Tierschutzbund veranstaltet Schnuppertag für Hundefans

Dass Hunde dem Menschen gut tun, haben wissenschaftliche Studien bereits bewiesen. Schon kurzes Kraulen des Fells löst eine beruhigende Wirkung aus und entspannt. Der Deutsche Tierschutzbund veranstaltet am 28. Juni 2012 zum fünften Mal den Aktionstag „Kollege Hund“. Was dahinter steckt und wie Sie mitmachen können ...

Die Tierschutzbotschafterin Julia Rohde und der Deutsche Tierschutzbund rufen auf zum Aktionstag „Kollege Hund“. Am 28. Juni diesen Jahres wird dazu animiert den besten Freund des Menschen mit an den Arbeitsplatz zu bringen. Über 1.000 Unternehmen beteiligen sich jedes Jahr an dieser Aktion und öffnen die Bürotüren für die felligen Begleiter. Motive für die Arbeitgeber sich an dieser tierischen Maßnahme zu beteiligen gibt es zu Genüge: Stressabbau, Verbesserung des Arbeitsklimas und Steigerung der Motivation.

Anzeige

„Wir freuen uns sehr, dass sich in diesem Jahr die Gewichtheberin und Hundehalterin Julia Rohde als Patin für diesen Aktionstag stark macht“, freut sich der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes Thomas Schröder und Julia Rohde erklärt: „Der tierische Schnuppertag soll dazu dienen, ein mögliches Miteinander am Arbeitsplatz auszutesten. Menschen, die noch wenig Kontakt mit Hunden hatten, können so ihre Berührungsängste überwinden und die Hundehalter können dem Chef und den Kollegen ihr Haustier vorstellen.“

Aktionstag "Kollege Hund" Foto: Deuscher Tierschutzbund e.V.

Apropos Chef: Natürlich muss er der Aktion zustimmen bevor das Büro von den Rudeln bevölkert wird. Weiterhin sollten keine Beißer im Kollegenkreis rumgereicht werden. Eine gute Sozialisierung mit Mensch und Artgenossen sollte Voraussetzung sein. Die gewohnte Liegedecke, Napf und Spielzeug gehören ebenso zur Ausstattung am Aktionstag wie das Vorhandensein von Rückzugsmöglichkeiten. Für die Teilnehmer gibt es dann auch eine Belohnung.

Alle Unternehmen, die sich am Aktionstag „Kollege Hund“ beteiligen erhalten eine Urkunde als „tierfreundliches Unternehmen“. Teilnehmer berichten begeistert von der Aktion: Die Stimmung ist prächtig und die Toleranz gegenüber Hunden  am Arbeitsplatz entwickelte sich positiv. Der Deutsche Tierschutzbund will mit der Aktion auch deutlich machen, welche Bereicherung ein Hund sein kann. Und verbindet damit die Hoffnung, dass mehr Menschen einem Hund aus dem Tierheim eine zweite Chance geben.

Einen Trailer über den Aktionstag und das Anmeldeformular finden Sie unter hier.

Text: Peter Rensch