1. Home
  2.  › Blog
 Earth Hour
Earth Hour 2014

Earth Hour 2014: Eine Stunde für das Klima

Bei der achten Earth Hour Ende März gehen wieder für eine Stunde die Lichter aus, um ein Symbol für den Klimaschutz zu setzen. Auf der ganzen Welt und natürlich auch in Deutschland nehmen tausende von Menschen an der Aktion teil.

Am 29. März 2014 findet von 20.30 bis 21.30 Uhr die achte Earth Hour statt, an der jeder ganz einfach teilnehmen kann. Die Earth Hour ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Millionen von Menschen in tausenden Städten, Gemeinden, Organisationen, Schulen, Firmen oder zu Hause schalten wieder für eine Stunde ihr Licht aus – überall auf dem Planeten. Die bekanntesten Wahrzeichen der Welt, das Sydney Opernhaus, das Empire State Building in New York oder das Kolosseum in Rom versinken für eine Stunde in Dunkelheit. Die Botschaft der Aktion ist ebenso dringlich wie einfach: Schützt unser Klima und unsere Umwelt! In Deutschland steht die Earth Hour unter dem Motto „Jeder kann Klima“.

Anzeige

Earth Hour: Von Australien in die ganze Welt

Angefangen hat alles in Sydney, wo am 31. März 2007 zum ersten Mal die Earth Hour stattfand. Hintergrund war eine Umweltschutzkampagne des WWF-Australia, da Australien eines der Länder ist, die den größten Pro-Kopf-Ausstoß an CO2 haben.  Die „Stunde der Erde“ soll das Umweltbewusstsein erhöhen, sowie Energie sparen und die Reduzierung von Treibhausgasen symbolisch unterstützen.

Mitmachen ist spielend einfach: Jeder kann selbst für eine Stunde das Licht ausschalten und damit ein Zeichen setzen. Die global angelegte Gemeinschaftsaktion soll nachwirken und weltweit Millionen Menschen dazu motivieren, generell umweltfreundlicher zu leben und zu handeln.

Anzeige

Quelle: www.earthhour.org / Text: Christina Jung