1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Fruchtfliegen: So werden sie natürlich und effektiv bekämpft
Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Fruchtfliegen: So werden sie natürlich und effektiv bekämpft

Nicht nur wir lieben süßes Obst und leckere Früchte, auch Fruchtfliegen erfreuen sich an den fruchtigen Leckereien. Eine Übertragung von Krankheiten ist zwar unwahrscheinlich, doch lästig sind sie allemal. Mit diesen Hausmitteln Obstfliegen auf natürliche Weise ganz einfach loswerden. Mit dabei: die Fruchtfliegenfalle zum selber machen.

Fruchtfliegen können sich rasch vermehren. Und einmal im Haus, wird man die lästigen, nur 2 bis 4 mm großen Obstfliegen nur schwer los. 

Wo kommen die Fruchtfliegen überhaupt her?  

Gerade wenn es draußen wärmer wird, kommen sie in großen Scharen: Fruchtfliegen. Nicht nur im Sommer, auch in den anderen Jahreszeiten laben sie sich an Saft, Wein, Essig, Beeren und anderen fruchtigen Speisen. Die winzigen Insekten verbreiten Hefen und Fäulnisbakterien. Das lässt Obst und Gemüse schnell verderben. Die kleinen Eier der Fruchtfliege (bis zu 400 Eier! kann eine Fliege ablegen) befinden sich bereits auf der Schale der Früchte, wenn wir im Supermarkt das frische Obst und Gemüse einkaufen. Bringen wir die Fliegen aus dem gekühlten Bereich im Supermarkt ins warme Haus, schlüpfen die Larven. Die jungen Obstfliegen suchen sich erneut neue süße Plätze zum Brüten. Und schon vermehren sie sich im Handumdrehen. 

Anzeige

Fruchtfliegen auf Mandarinen

Wo legen die Fruchtfliegen ihre Eier?

Zu den bekanntesten Orten gehören schadhafte Stellen an Obst und Gemüse, aber auch überreifes Obst spüren die Fliegen schnell auf. Ebenso an Müllsäcken, Essensresten und im Ausguss der Spüle nisten die Fliegen gerne.

Übrigens: Mit mangelnder Sauberkeit und Hygiene hat es nichts zu tun, dass Fruchtfliegen auftreten.

Zwar ist der Verzehr von Fruchtfliegeneiern nach Ansicht von Experten gesundheitlich unbedenklich, dennoch ist der Gedanke daran nicht gerade erquickend, im Gegenteil, die Vorstellung von Larven oder ausgewachsenen Fliegen in unserem Essen ist eher abstoßend und ekelerregend. Schnell kommt die Frage auf, wie man die lästigen Fruchtfliegen loswerden kann.

Haut ab! Wie kann man Fruchtfliegen loswerden?

Sie müssen nicht immer zu Chemiekeulen greifen, wenn Sie Fruchtfliegen bekämpfen möchten. Es ist auch nicht ratsam, Chemie Produkte in der Nähe von Lebensmitteln zu verwenden. Mit diesen umweltfreundlichen Tipps können Sie schnell und einfach Fruchtfliegen loswerden. Damit es gar nicht erst zu einer Fruchtfliegen Plage kommt, sind zunächst Vorsichtsmaßnahmen die beste Methode, die kleinen, wenn auch harmlosen Fluginsekten gar nicht erst ins Haus zu lassen.

  • Obst und Gemüse nach dem Einkauf gründlich waschen. Mit diesem einem einfachen Tipp geben Sie den Fruchtfliegen erst keine Gelegenheit. Waschen Sie Ihr Obst nach dem Einkauf gründlich mit kaltem Wasser ab. Auf diese Art entfernen Sie nicht nur die kleinen Fliegen, sondern auch direkt Bakterien.
  • Frische Früchte nicht offen lagern. Besonders gerne naschen Fruchtfliegen an Obst, an Fruchtsäften oder Wein. Diese sollten daher, gerade im Sommer, nicht offen gelagert werden. Einige Obstarten wie Äpfel, Birnen, Nektarinen oder Pfirsiche können im Kühlschrank aufbewahrt werden, während sich andere Früchte mit einer Fliegenhaube schützen lassen. Oder verspeisen Sie die Lebensmittel schnell, dann haben Fruchtfliegen kaum eine Chance.
  • Obst und Gemüse mit etwas Abstand voneinander legen.
  • Überreifes, gärendes oder bereits leicht mit Schimmel besetztes Obst und Gemüse sofort beseitigen. Wenn Sie entsprechendes Obst und Gemüse sofort verbrauchen, locken Sie Fruchtfliegen gar nicht erst an. Machen Sie doch einen Smoothie aus den reifen Früchten. Auch Getränkereste wie Wein, Sekt, Bier und Saft in Gläsern vom Vortag oder Salatsoßen auf dem Geschirr bieten den Fruchtfliegen gute Nährstoffe. 
  • Leeren und säubern Sie Ihren Müll und Komposteimer regelmäßig.

Verfaultes Obst lockt Fruchtfliegen an

Um Fruchtfliegen gar nicht erst anzulocken, sollte überreifes Obst sofort beseitigt werden

Fruchtfliegenfalle selber machen und Fruchtfliegen loswerden 

Sie wollen nicht mit Chemie gegen Fruchtfliegen vorzugehen? Verständlich. Wählen Sie zwischen einer dieser natürlichen und effektiven Methode die Obstfliegen loszuwerden, beide stellen die bekannte Fruchtfliegenfalle dar. So können Sie die biologischen Fruchtfliegenfallen ganz einfach selbst machen. Alles, was Sie benötigen, sind ein paar Hausmittel.

Fruchtfliegen-Falle

Eine biologische Fruchtfliegen-Falle lässt sich ganz einfach selbst machen

Fruchtfliegenfalle mit Essig

Für diese Variante, die Essig-Falle, brauchen Sie:

  • ein weithalsiges Glas oder eine Schale
  • einen Esslöffel Essig 
  • 50 ml süßen Saft, wie beispielsweise Apfelsaft
    Wenn Sie keinen Saft im Haus haben, verwenden Sie einen Esslöffel Apfelessig und lösen Sie in diesen 50 ml Wasser zusammen mit einen Esslöffel Zucker auf. 
  • einen Spritzer Spülmittel

Mischen Sie einfach Essig mit etwas Saft und einem Spritzer Spülmittel und füllen Sie den Mix in eine Schale oder ein Glas. Das Spülmittel nimmt der Flüssigkeit die Oberflächenspannung, so dass die Fliegen in der Fruchtfliegenfalle ertrinken. Stellen Sie die Schale vorsichtig neben das Obst und achten Sie darauf, dass die Fruchtfliegenfalle nach der Zugabe nicht mehr bewegt wird. Andernfalls hinterlässt die Flüssigkeit durch das Schwenken einen Film am Rand und die Obstfliegen laufen nicht bis zur eigentlichen Essig-Flüssigkeit.

Sie werden sehen: Schon bald wird der verlockende Duft die Obstfliegen anlocken. Ein paar Tropfen helfen übrigens auch im Gartenteich gegen lästige Stechmücken. Zudem soll der Duft von Nelkenöl, Sandelholz oder Basilikum die lästigen Insekten rein biologisch vertreiben.

Anzeige

Fruchtfliegenfalle mit Wein

Auch auf der Speisekarte der Fruchtfliegen: Wein, Bier und Apfelessig. Mit dieser Anleitung machen Sie eine Obstfliegenfalle zum selber machen mit Wein.

  • ein weithalsiges Glas oder eine Schale
  • 50 ml Weißwein oder Rosé (ist besser geeignet als Rotwein, da sich in diesem Fruchtfliegen deutlicher hervorheben)
  • ein paar Tropfen Apfelessig
  • einen Tropfen Spülmittel

Vermischen Sie alle Flüssigkeiten miteinander, füllen Sie es in das Glas oder die Schale und positionieren Sie die biologische Fruchtfliegenfalle in Obstkorbnähe. Sobald die Fliegen nun versuchen, von der Flüssigkeit zu naschen, ertrinken sie.

Übrigens: Für Bienen, Schmeißfliegen, Hummeln und Wespen sind diese Fallen in der Regel uninteressant. 

Mit Lebendfallen Fruchtfliegen fangen und am Leben lassen

Sie möchten die Fruchtfliegen nicht töten? Bei dieser Variante locken Sie die Fliegen nur an, ertrinken aber nicht. Mit der Fruchtfliegenfalle zum selber machen fangen Sie die Insekten lebendig und effektiv.

Dazu benötigen Sie

  • eine Schale
  • (um den Effekt zu verstärken einen Esslöffel Essig)
  • Frischhaltefolie 
  • Ein festes Gummiband
  • einen spitzen Gegenstand wie eine Nadel oder ein Messer
  • ein Stück Obst, wie Orange, Weintrauben, Kiwi oder eine ausgepresste Zitrone mit einem Stück Banane
  1. Legen Sie das Obststück in das Glas und fügen Sie bei Bedarf etwas Essig hinzu.
  2. Decken Sie die Öffnung mit einer Klarsichtfolie und dem Gummiband dicht ab. 
  3. Stechen Sie in die Folie zwei Handvoll Löcher in der Größe, dass eine Obstfliege dort leicht durchschlüpfen kann aber nicht mehr herausfindet.
  4. Die Fruchtfliegen werden vom süßen Duft angelockt, schlüpfen in das Glas und sind dort gefangen.
  5. Entlassen Sie die Fliegen 1- bis 2-mal täglich in die Freiheit und tauschen Sie das Obst regelmäßig aus. Faulen oder schimmeln sollten die Früchte nicht.

Anzeige

Warum funktioniert die selbst gemachte Fruchtfliegenfalle nicht?

Damit die Hausmittel wirklich als Fruchtfliegenfalle funktionieren, haben wir hier ein paar Tipps für Sie zusammengetragen:

  • Gedulden Sie sich. Meist dauert es einige Tage, manchmal auch Wochen, bis die Fruchtfliegen anbeißen und letztlich verschwinden. Stellen Sie die Falle in die Lieblingsplätze der Fruchtfliegen, es dürfen auch mehrere Fallen sein.  
  • Richtiges Mischverhältnis beachtet? Damit die Methode wirkt, schauen Sie noch einmal nach den Mischangaben. Experimentieren Sie andernfalls mit der richtigen Mischung, und geben Sie der Fruchtfliegenfalle ein wenig mehr Essig hinzu oder mischen Sie eine neue Falle an mit weniger Wasser.  
  • Attraktivere Kost? Gibt es nach etwa 10 Stunden keine Ergebnisse, sollten Sie sich umschauen. Steuern die Fruchtfliegen anderes Obst oder süße Lebensmittel an? Haben Sie vielleicht vergessen ein Saft- oder Weinglas oder überreifes Obst wegzuräumen? Gerade im Obst überleben die kleinen Insekten eine längere Zeit. 

Regelmäßiges Lüften hilft, die lästigen Tierchen loszuwerden. In der Regel verschwinden die Obstfliegen aus Ihrer Küche oder dem Essraum schon von alleine, es sei denn, im Inneren gibt es noch genügend Leckeres.

Wenn Ihnen also die störenden Fruchtfliegen um die Ohren schwirren, haben Sie nun einige wirksame Hausmittel Methoden kennengelernt, um sie schnell und einfach loszuwerden.

Quelle: www.aid.de, JRB, Bilder: Depositphotos/Mirage3, illu, joshuarainey, vlad_k, Text: Jasmine Barendt

Das könnte Sie auch interessieren: 

Tolles Hochbeet selber bauen, bunte Pflanzenkiste

Anzeige

Quellen:, Bilder: Depositphotos, Text: Ronja Kieffer