1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Tee selber machen: Hagebutte
Tee selbst machen - Hagebutte

Tee selber machen: Hagebutte

Hagebutten, die Früchte von einigen Rosenarten, bestechen schon von weitem durch ihre kräftige rote Farbe. Sie eigenen sich aber nicht nur für Juckpulver, wie es viele noch aus Kindertagen kennen. Mit Hagebutten lassen sich Mus, Konfitüre, Liköre und natürlich auch der allseits beliebte Hagebuttentee zubereiten.

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm. Es hat vor lauter Purpur ein Mäntlein um… Beim Gedanken an Hagebutten denken viele Menschen zurück an ihre Kindheit, das bekannte Kinderlied und an das Juckpulver, das man damals aus den Kernen der roten Früchte gewonnen hat. Hagebutten sind aber auch als Lebensmittel verwendet eine richtige Powerzutat. Die Früchte sind voll von Vitamin C und werden oft zu Aufstrichen, Likören oder sogar zu pflanzlichen Heilmitteln, zum Beispiel gegen Gicht und Rheuma, verarbeitet. Klassisch kennen viele aber Hagebutten als Hagebuttentee. Dieser lässt sich ganz einfach und schnell zubereiten und schmeckt fruchtig-süß und wärmt gerade in der kalten Jahreszeit hervorragend. Wir haben den köstlichen Tee selbst zubereitet und beschreiben und bebildern Ihnen hier, wie er am besten zuzubereiten ist.

Anzeige

Für Hagebuttentee wird benötigt:

   
Hagebutten Mixer
Backofen Teefilter
Wasser Tasse


 

Nachhaltigleben

Der Tee ist brühfertig

1. Hagebutten pflücken, waschen und den Stiel und die schwarzen Härchen an der Spitze der Hagebutte entfernen.

2. Die Hagebutten ganz, mit den Kernen, in einen Mixer geben und für 10 Sekunden auf der höchsten Stufe klein hacken.

Anzeige

Der Tee erhält nur eine leichte Färbung schmeckt aber trotzdem fruchtig-süß

Der Tee erhält nur eine leichte Färbung schmeckt aber trotzdem fruchtig-süß

3. Hagebutten auf einem Backblech verteilen und für 30 Minuten bei 40 Grad Heißluft im Backofen trocknen. Dabei evtl. einen Kochlöffel in die Backofentür stecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

4. Hagebutten abkühlen lassen und luftdicht verschließen.

5. Für eine Tasse Hagebuttentee drei bis vier Teelöffel des selbstgemachten Tees in einen Teefilter geben und das Ganze in einer Tasse mit kochendem Wasser überbrühen. Mindestens 15 Minuten ziehen lassen, nur so entfaltet die Frucht ihr sanftes Aroma. Der Tee hat nur eine ganz leichte Färbung, aber trotzdem einen süß-fruchtigen Geschmack, der ganz anders ist als man ihn von gekauften Produkten her kennt, denn diesen ist oft Hibiskus oder Apfel zugefügt. Mit diesem Tee erleben Sie den unverfälschten, natürlichen Geschmack der Hagebutte.

Text: Kristina Reiß,  Bild Focus: chamilewhite/iStock thinkstock