Zucker App Verbraucherzentrale  HandmadePictures/iStock/Thinkstock
Süßmacher unter der Lupe

Zucker in Lebensmitteln entdecken: Süßmacher unter der Lupe-App klärt Verbraucher auf

Die App Süßmacher unter der Lupe der Verbraucherzentrale hilft Verbrauchern Zucker in Lebensmitteln zu entdecken, in die er nicht reingehört oder in denen er unter Synonymen versteckt wurde.

Zucker ist für viele Menschen mittlerweile ein Schimpfwort geworden, denn der ungesunde Süßmacher kann nicht nur krank machen, er steckt auch leider in vielen Lebensmitteln, in die er gar nicht reingehört. Aus diesem Grund greifen viele Produzenten auf ähnliche Produkte oder zumindest ähnliche Begriffe wie Zuckeraustauschstoffe, Süßstoffe, süßende Zutaten oder Zuckerarten zurück. Kaum ein Verbraucher behält hier noch den Überblick. Gerade die Werbung hilft zusätzlich noch dabei Menschen zu blenden und zu verwirren. Auf den ersten Blick scheinen Fruktose, Maltodextrin, Molkenerzeugnisse & Co. nämlich unbedenklich, dabei versteckt sich ganz einfach Zucker hinter ihnen. Die App „Süßmacher unter der Lupe“ der Verbraucherzentrale klärt hier auf.

Anzeige

Zucker libra_photo

Zucker kann schädlich sein. ©libra_photo/iStock/Thinkstock

Zucker kann sich nicht verstecken

Mit Hilfe der App „Süßmacher unter der Lupe“ können Verbraucher sogar schon im Supermarkt leicht erkennen, was in Produkten enthalten ist. So werden Zuckerarten und Zuckersynonyme erlernt und aufgeklärt und schnell weiß der Verbraucher zum Bespiel, dass Dextrose, Glukose und Traubenzucker das Gleiche ist. Die „Süßmacher unter der Lupe“-App kann kostenlos im AppStore als auch im GooglePlayStore gedownloadet werden und ist somit für die zwei gängigsten Smartphone-Betriebssysteme verfügbar. Auch online können sich interessierte Verbraucher hier informieren. 

Quelle: Verbraucherprotal Baden-Württemberg
Text: Kristina Reiß

Anzeige