1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Warme Käseinspirationen für kalte Tage – Käsefondue
Käsefondue Rezept

Warme Käseinspirationen für kalte Tage

Der Winteranfang steht kurz bevor – und somit auch viele gemütliche Abende am Esstisch mit den Liebsten. Besonders lecker an kalten Tagen ist warmer Käse aus dem Topf oder dem Backofen. Wir haben winterliche Käseinspirationen und eine Rezeptidee! 

In der kalten Jahreszeit wird es am Esstisch mit warmen Gerichten so richtig kuschelig. Vor allem Speisen mit warmem Käse sorgen für ein wohltuendes Geschmackserlebnis. Und wer hätte gedacht, dass sich fast alle Käsesorten warm genießen lassen?

Anzeige
Käsespätzle

Warmer Käse für kalte Tage - z.B. in Käsespätzle

Während Frischkäse sich als Grundlage für Pastasoßen eignet, macht sich Weichkäse zum Beispiel besonders gut in einer Quiche. Bergkäse passt wunderbar in eine Käsesuppe und warmer Schaf- oder Ziegenkäse schmeckt zu Ofenkartoffeln oder als Topping auf dem Salat. Aber auch aromatischer Fonduekäse und Camembert aus dem Backofen sind jedes Jahr aufs Neue kulinarische Winterhighlights. Vor allem nach einem langen Arbeitstag oder einem winterlichen Tagesausflug ist warmer Käse genau das Richtige für den wohl verdienten Genuss. 

Warmer Käse aus dem Backofen zum Dippen

Für einen gemütlichen Winterabend zu zweit oder gar alleine bietet sich zum Beispiel warmer Käse aus dem Backofen an, in den neben Brot auch Obst oder Gemüse getunkt werden kann.

Warmer Käse aus dem Backofen zum Dippen

 Bioland-Weichkäse ÖMA Délicette

Obstsorten wie Weintrauben, Feigen oder Birnen passen besonders gut zu warmem Käse – aber auch vorgegartes Gemüse wie Brokkoli oder Kartoffeln. Das Praktische an dieser Käse-Art ist die einfache Zubereitung, wie zum Beispiel bei der ÖMA Délicette: auspacken, einschneiden, in den Ofen, fertig! Dieser Bioland-Weichkäse wird nach traditionellem Rezept gekäst und ist ein klassischer, sahnig-herzhafter Camembert mit weißem Edelschimmel.

Noch aromatischer wird er bei der Zubereitung durch die Zugabe von Wein oder Bier und aromatischen Gewürzen, wie Paprika.

Anzeige

Käsefondue – der Klassiker an kalten Tagen

Allgäuer Käsefondue von ÖMA

Käsefondue – der Klassiker an kalten Tagen

Käsefondue ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine richtig gemütliche und vor allem stressfreie Angelegenheit. Während der Käse am Tisch aromatisch vor sich hin köchelt, kann in geselliger Runde entspannt gegessen werden. Fondue lädt zum Verweilen ein und verbindet durch den gemeinsamen Topf alle Esser am Tisch miteinander. Doch so lecker es auch ist, Käsefondue selbst herzustellen kann eine echte Herausforderung sein, da bietet sich oftmals bereits fertiger Fonduekäse an. Eine frisch geraspelte Fonduemischung, die ohne Alkohol auch für Kinder geeignet ist, kann nach eigenem Geschmack vielfältig verfeinert werden. Wie zum Beispiel das rahmig-würzige ÖMA Allgäuer Käsefondue aus drei hochwertigen Allgäuer Käsesorten (Emmentaler, Bergkäse und Cheddar). Die Bioland-Käse für das Fondue der Ökologischen Molkereien Allgäu werden grob geraspelt und anschließend von Hand gemischt, abgefüllt und verpackt. Das Tolle: Es lässt sich schnell zubereiten, aber entspannt genießen. 

Anzeige

Zubereitungsempfehlung für das Allgäuer Käsefondue (für 2 Personen)

   
300 g ÖMA Allgäuer Käsefondue (Reibekäse-Mischung, von Natur aus laktosefrei) ca. 200 ml Weißwein trocken (alternativ für Kinder: heller Traubensaft)
5 ml Obstler  Knuspriges Weißbrot
Gewürze nach Geschmack: 1 Knoblauchzehe, Pfeffer, Paprika und Muskat

Zubereitung: 

Die Allgäuer Käsefondue-Mischung in den Fonduetopf geben. Obstler und Wein (bzw. Traubensaft) zum Käse geben und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze zum Schmelzen bringen. Anschließend das Ganze mit den Gewürzen verfeinern und das Weißbrot in mundgerechte Würfel schneiden. Nun das Fondue am Tisch auf einem Rechaud leise köcheln lassen und genießen. Damit die Kruste nicht anbrennt, mit den eingetauchten Brotwürfeln auch auf dem Grund des Fonduetopfs gut rühren. Dazu schmeckt ein trockener Weißwein. 

Anzeige

Übrigens: Das ÖMA Allgäuer Käsefondue und die ÖMA Délicette sind im Kühlregal in Bioläden und Biosupermärkten zu finden. 

Weitere Infos aus der Käsegenuss-Welt von ÖMA gibt es unter: www.oema.de

Das könnte Sie auch interessieren: 

Biomilch und Biomilchprodukte - Rezepte, Tipps und Infos

Anzeige

Quellen: Ökologische Molkereien Allgäu (ÖMA), Bilder: ÖMA, Text: Emi Baier