1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Süßer Wintergenuss vom Grill: Poffertjes mit Zwetschgenmus
Rezeptidee

Süßer Wintergenuss vom Grill: Poffertjes mit Zwetschgenmus

An kalten und dunklen Wintertagen sind warme Süßspeisen ein toller Genuss. Dieses Rezept für winterliche Poffertjes mit Zwetschgenmus solltest du unbedingt ausprobieren. Das Besondere: Die Poffertjes werden nicht gebacken, sondern gegrillt.

Leckere Poffertjes sind in den Niederlanden ein Nationalgericht, aber auch hierzulande immer wieder gerne auf dem Teller gesehen. Besonders lecker zur Winterzeit sind Poffertjes vom Grill mit aromatischem Zwetschgenmus.

Für das folgende Rezept benötigst du eine Poffertjes-Gusseisenform, die du auf den Grill stellen kannst. Die Mulden in der Form fassen einen guten Esslöffel Teigmasse und sind im Durchschnitt ca. 4 cm groß. 

Rezeptidee: Poffertjes mit Zwetschgenmus

Für die Poffertjes:  
3 Eier (am besten in Bio-Qualität) 100 g Zucker (z.B. Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker)
1 Vanilleschote 1 Prise Salz 
1 Prise Zimt (je nach Geschmack) 150 g Mehl (z. B. helles Dinkelmehl)
1 Pck. Backpulver 120 ml Milch (alternativ Hafer- oder Nussmilch)
etwas Puderzucker zum Bestreuen
Für das Zwetschgenmus:   
1 Glas Zwetschgen 50 g Zucker
die übrige Vanilleschote ohne Mark vom Poffertjes Teig 1 TL TNT (Tahiti Vanille mit Tonkabohne)
1 TL Zwetschgenkuchengewürz (optional 1 Stange Zimt) 100 ml Rotwein
1 EL Speisestärke und 1 bis 2 EL Wasser zum Anrühren

Mit der folgenden Step-by-Step Anleitung kann nichts mehr schief gehen:

Für die Poffertjes zunächst Eier, Zucker und das ausgekratzte Vanillemark mit einer Prise Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver unterrühren und Milch dazugeben. Für die winterliche Note das Ganze mit einer Prise Zimt verfeinern. Den Teig ca. 20 bis 30 Minuten quellen lassen und in dieser Zeit den Grill befeuern. Optimal gelingt dies mit einem Anzündkamin. Zuerst ein Grillstarterbrikett, zum Beispiel von McBrikett, anzünden und anschließend ca. 1 kg Kohle hinzufügen, zum Beispiel die Premium Kohle aus Kokosnussschalen – ebenfalls von McBrikett. Wenn die Kohle glüht, kann sie in den Grill umgefüllt werden. Nun die Poffertjes-Pfanne auf den Grillrost stellen.

Zunächst die Mulden der Gusseisenform ausfetten mit einem Pinsel oder mit Hilfe eines Küchenpapiers. Dazu flüssiges Speisefett oder wahlweise auch Butter verwenden. Anschließend mit einer Dosierflasche oder einem Löffel den gequollenen Teig in die Mulden der heißen Poffertjes-Pfanne geben.

Den Teig einfüllen und nach der Hälfte der Backzeit die einzelnen Poffertjes einmalig wenden. Dazu eine Gabel aus Metall oder ein Holzstäbchen verwenden. Poffertjes sollten goldbraun gebacken werden - aber nicht zu lange, sodass noch ein weicher Kern bleibt. 

Achtung: Die Poffertjes immer schön im Auge behalten, da sie sehr schnell verbrennen, wenn die Pfanne zu heiß ist.

Für das Zwetschgenmus die Pflaumen durch ein Sieb abgießen und das Pflaumenwasser auffangen. In einem Topf den Zucker karamellisieren und mit dem Rotwein sowie etwa 200 ml des Pflaumenwassers ablöschen. So lange köcheln, bis sich der Zucker wieder aufgelöst hat.

Nun die Pflaumen mit der Vanilleschote, dem TNT Zucker und dem Zwetschgenkuchengewürz bei niedriger Hitze einkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, hinzufügen und nochmals kurz aufkochen lassen.

Die Poffertjes mit dem Zwetschgenmus auf einem Teller anrichten und mit dem Puderzucker bestreuen. Guten Appetit! – oder auf Niederländisch „Goede eetlust!“.

Tipp: Neben Zwetschgenmus sind Apfelmus, Grand Marnier oder etwas Zuckerrübensirup bzw. Ahornsirup eine tolle geschmackliche Ergänzung zu den süßen Poffertjes. 

Dieses Rezept stammt von Martin Seibold und wurde von McBrikett zur Verfügung gestellt. McBrikett bedankt sich ganz herzlich bei Martin Seibold „Maze“. Weitere Rezepte von Maze gibt es auf seinem Blog zu finden unter www.maze-bbq.de.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Mit Brokkoli-Creme-Suppe dem Herbstwetter trotzen

Anzeige

Quellen: McBrikett, Bilder: McBrikett, Text: Emi Baier