1. Home
  2.  › Essen & Trinken
12 Tricks für frisches Obst und Gemüse
Geniale Tricks

12 Tricks für frisches Obst und Gemüse

Jeder Deutsche wirft pro Jahr durchschnittlich 82 Kilo Lebensmittel weg. Den größten Anteil mit 44 Prozent nehmen dabei Obst und Gemüse ein. Doch wer seine Lebensmittel richtig lagert, muss weniger wegwerfen und kann viel Geld sparen. Mit diesen 12 Tipps bleiben deine Lebensmittel länger haltbar.

Obst und Gemüse sollte nach dem Kauf schnell verzehrt werden, denn wer es zu lange und noch dazu falsch lagert, riskiert, dass die entsprechenden Lebensmittel nicht nur Vitamine verlieren, sondern auch ungenießbar werden. Weil der schnelle Verzehr aber leider nicht immer gelingt und doch mal was liegen bleibt, verraten wir dir 12 Möglichkeiten mit denen du deine gesunden Lebensmittel ganz einfach frisch halten kannst.

Anzeige

1. Stelle Brokkoli und Spargel ins Wasser

1. Stelle Brokkoli und Spargel ins Wasser

Viele Früchte vertragen keine Feuchtigkeit, sie beschleunigt sogar den Zersetzungsprozess. Das gilt aber nicht für Gemüsesorten, wie beispielsweise Brokkoli oder Spargel. Diese könnt ihr wie einen Blumenstrauß in ein Glas Wasser stellen und so dafür sorgen, dass sie länger frisch bleiben. Und außerdem sieht es doch richtig dekorativ aus.

2. Lagere bestimmte Obst- und Gemüsesorten getrennt voneinander

Lagere bestimmte Obst- und Gemüsesorten getrennt voneinander

Einige Obst- und Gemüsesorten wie Pflaumen, Birnen, Äpfel, Pfirsiche, Bananen, Tomaten und Avocados geben noch während der Lagerung das Gas Ethylen ab, welches man auch an einem typisch süßen Geruch erkennen kann. Dieses Ethylen sorgt jedoch bei anderen Obst- und Gemüsesorten dafür, dass sie schneller faulen. Vor allem Auberginen, Bohnen, Paprikas, Petersilie, Möhren und Salat reagieren äußerst empfindlich auf dieses Gas und verderben schneller. Deshalb sollten sie nicht zusammen gelagert werden.

3. Kartoffeln kühl und dunkel lagern

Kartoffeln kühl und dunkel lagern

Kartoffeln sind besonders anfällig für Schimmel und sollten daher immer kühl, trocken und vor allem dunkel gelagert werden. Wenn die Kartoffel nämlich zu viel Licht abbekommt, produziert sie zu viel gesundheitsschädliches Solanin, welches sich durch eine grüne Färbung bemerkbar macht. Sind die Temperaturen höher als 10 Grad, keimen die Knollen schnell aus. Außerdem geht die Feuchtigkeit verloren, so dass sie verschrumpeln. Kälter als 4 Grad darf es aber auch nicht sein, denn dann wird die Stärke in Zucker umgewandelt und der Geschmack der Kartoffeln verändert sich unangenehm. Kartoffeln sind deshalb am besten im kühlen und dunklen Keller aufgehoben.

4. Tomaten mit dem Stiel nach oben lagern

Tomaten mit dem Stiel nach oben lagern

Der Stiel ist die empfindlichste Stelle bei Tomaten, dort fangen die Früchte auch zuerst an zu schimmeln. Deswegen sollte dieser bei der Lagerung immer nach oben zeigen - so halten Tomaten deutlich länger.

5. Wickle die Enden von Bananen ein

Wickle die Enden von Bananen ein

Im Kühlschrank werden Bananen sehr schnell braun und verlieren ihren Geschmack. Lagere sie deshalb am besten bei Zimmertemperatur und wickele ihre Stängel in Frischhalte- oder Alufolie ein. 

6. Wickle Sellerie in Alufolie ein

Wickle Sellerie in Alufolie ein

Wenn du Sellerie in Alufolie gewickelt in den Kühlschrank legst, bleibt er lange frisch und knackig. In Plastikbehältern dagegen wird er schnell geschmacklos und schal.

7. Tüte deine Avocados ein 

Tüte deine Avocados ein

Unreife Avocados sollten in einer Papiertüte oder in Zeitungspapier eingerollt bei Zimmertemperatur gelagert werden. Sobald die Avocados reif sind, bleiben sie am besten frisch, wenn man sie in einer Plastiktüte im Kühlschrank aufbewahrt. 

8. Küchenpapier hält Schimmel fern

Küchenpapier hält Schimmel fern

Eine weitere Möglichkeit, Obstsorten wie Erdbeeren länger haltbar zu machen, ist das Platzieren von Küchenpapier unter der Frucht. Das Papier saugt überflüssige Feuchtigkeit aus der Luft und hilft, die Lebensmittel länger frisch zu halten. 

9. Lagere geschältes Obst in Wasser

Lagere geschältes Obst in Wasser

Geschältes Gemüse bleibt länger frisch, wenn du es in Streifen schneidest und in einem Wasserglas aufbewahrst. Auf diese Weise kann es im Kühlschrank sehr lange halten. 

10. Lagere Obst und Gemüse im Gemüsefach

Lagere Obst und Gemüse im Gemüsefach

Obst und Gemüse sollten im Kühlschrank nicht zu kalt gelagert werden, denn je niedriger die Temperatur ist, desto mehr Geschmack geht verloren. Diese Lebensmittel sollten daher im dafür vorgesehenen Gemüsefach liegen.

11. Dieses Gemüse sollte nicht in den Kühlschrank

Dieses Gemüse sollte nicht in den Kühlschrank

Andere Lebensmittel, wie Paprika, Gurken und Tomaten gehören wiederum gar nicht in den Kühlschrank. Sie bleiben bei Zimmertemperatur länger haltbar.

12. Lagere Kartoffeln und Äpfel niemals zusammen

Lagere Kartoffeln und Äpfel niemals zusammen

Äpfel bilden nach dem Ernten immer noch das Gas Ethylen. Dieses lässt andere Gemüse, wie Kartoffeln schneller reifen und auch altern. Dabei werden sowohl die geschmacklichen Eigenschaften als auch die Inhaltsstoffe der Kartoffel beeinträchtigt.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kühlschrank Knigge Tipps für die richtige Lagerung

Anzeige

Quellen: Bilder: Meike Riebe, Text: Meike Riebe