Natürliche Pflege für glänzendes Haar
Bio Haar Pflegetipps

4 natürliche Wunderkuren für kräftiges Haar

Glänzendes und kräftiges Haar kann jeder auch ohne viel Chemie haben. Mutter Natur beschenkt uns mit einigen sehr wirkungsvollen Pflegesubstanzen, die schnell und unkompliziert Spannkraft ins Haar bringen. Einfache Bio-Wunderkuren selbst gemacht gegen trockene Haare und für nachhaltige Pflege, Volumen, Leuchtkraft und Haarwachstum.

Wallende Mähne, beschwingte Locken, lebendige Haarfarben...wer liebt sie nicht? Der Alltag sieht häufig anders aus. Die frisch gestylte Haarpracht fällt nach wenigen Minuten zusammen, die Locken sind unzähmbar und trocken, es fehlt an Spannkraft und Fülle. Natürlich kann die Natur nicht mehr Haar auf den Kopf zaubern und auch drahtige Locken nicht glätten, aber sie stellt einige sehr effektive Hilfsmittel für kräftige und gepflegte Haare zur Verfügung. Manche davon wirken wahre Wunder ohne bedenkliche Zusatzstoffe.

Anzeige

Frozen Kokos-Citrus Balsam

Die frische Milch einer Kokosnuss wird mit ein paar Spritzern Zitronensaft vermengt. Die Mixtur für ca. 1-2 Stunden ins Gefrierfach gestellt. Die oberste Schicht friert zu einer dünnen, geschmeidigen Masse, die abgeschöpft wird und sanft mit einem warmen Handtuch ins Haar massiert wird. Das geeiste Wunderbalsam 1 Stunde einwirken lassen und anschließend mit einem mildem Shampoo auswaschen. Die Koksmilch eine lang anhaltende kräftigende und glättende Wirkung, die durch den Zitronensaft noch verstärkt wird. Störrische Locken und krauses Haar lassen sich mühelos entwirren.

Teepackungen

Eine tägliche kurze Massage mit aufgebrühtem Tee soll übermäßigen Haarverlust stoppen und Farbglanz ins Haar bringen. Dabei profitiert nicht nur die Haarpracht von der Massage sondern auch die Kopfhaut, die gleichzeitig schön durchblutet wird. Schwarzer Tee frischt schwarze und dunkelbraune Haare auf. Schwere, matte Haare werden füllig und glänzend. Grüner oder weißer Tee pflegt und repariert sprödes Haar und beugt Spliss vor. Mit Roiboos Tee bringt man rote Haare zum Leuchten und Kamillentee lässt blonde Haare brillieren. Stumpfe, graue Strähnen werden mit Kamillentee geschmeidig und bekommen einen leichten, natürlichen Farbglanz. Alle Teesorten enthalten zu unterschiedlichen Anteilen unter anderem Vitamine, Polyphenole, Antioxidantien, die die Haare schützen und pflegen. Für die Tee-Massage nimmt man 2-3 Beutel Tee und lässt diese für ca. 60 Minuten in 1 Liter Wasser ziehen. Nun spült man mit dem erkalteten Teesud die Haare und massiert entweder mit einem Handtuch oder mit den Händen den Kopf.  Mit einem gewickelten Turban die Teekur ca. 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend alles mit lauwarmen Wasser abspülen und wie gewohnt frisieren.

Milchspray

Zottelige Mähnen, störrische Locken oder strapaziertes Haar lässt sich mit purer Milch wunderbar glätten. Einfach frische Milch in einen Pumpspender abfüllen und die Haare damit großzügig einsprühen und 30 Minuten einwirken lassen. Dann wie gewohnt mit einem milden Shampoo waschen und erstaunt sein wie leicht sich die gewünschte Frisur zaubern lässt. Trockenes Haar freut sich über eine Milchkur der etwas Honig und evtl. noch eine pürierte Banane beigemixt wurde. Der "Milchbrei" sollte dann einmassiert und nach 30 Minuten wieder gründlich ausgespült werden.

Milch als Haarkur?

Leuchtend schönes Haar.

Eigelb und Rosmarin für mehr Volumen

Großmutters Hausapotheke hält ebenfalls noch einiges bereit für mehr Fülle und Spannkraft. Glanzloses, gestresstes Haar wird mit Hilfe von Proteinen wieder kräftig und voluminös. Am einfachsten gelingt dies mit einer Eierpackung, die man bei sehr stumpfem Haar noch mit etwas Bier kombinieren kann. 1 Eigelb mit einem Schluck Bier vermengen und sanft im Haar verteilen. Nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten die Haare mit KALTEM Wasser ausspülen. Rosmarin wirkt stark durchblutungsfördernd und regt somit das natürliche Wachstum der Haare an. 2 EL warmes Olivenöl mischt man mit 3 Tropfen ätherischem Rosmarinöl und massiert damit ausgiebig die Kopfhaut. Den Kopf in einen Turban hüllen und die Packung mindestens 1 Stunde einwirken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser ausspülen. Bei regelmäßiger Anwendung der Rosmarinpackung wird das Haarwachstum angeregt und das Haar wirkt voluminöser und kraftvoller.

Haarkur mit Rosmarin

Rosmarin regt das Wachstum der Haare an.

Die aufgeführten "Helferlein" bewirken natürlich keine Wunder und helfen auch nicht bei medizinischen Problemen. Aber sie zeigen deutlich Wirkung bei der Haarpflege und beim Styling. Die Haare werden natürlich gezähmt, wirken kraftvoll und gesund.

Das könnte Sie auch interessieren: Wildkräuter für gesunde Haarpflege

Anzeige

Quelle: www.thedailytea.com/wellness/tea-for-hair-growth/, www.stylecraze.com Bild: depositphotos/kirill_grekov, cherry_daria,perminoffa, Autor: Tine Esser