Altersflecken
Altersflecken entfernen

Altersflecken entfernen: Diese natürlichen Hausmittel Helfen

Unabhängig von der Hautfarbe entwickeln sich im Alter mehr oder weniger braune Flecken auf der Haut - sogenannte Altersflecken. Bevorzugt treten sie an Händen, Gesicht, Rücken oder Dekolleté auf. Harmlos aber oft als unattraktiv wahrgenommen, gibt es wirksame, natürliche Gegenmittel, die Altersflecken zu entfernen.

Merkmale und Ursachen von Altersflecken

Altersflecken haben eigentlich nicht direkt mit dem Alter zu tun. Sie sind eine Reaktion von zu viel Sonneneinstrahlung, genau genommen sind es winzig kleine Sonnenschädigungen. Menschen, die in ihrem Leben viel ungeschützt in der Sonne oder unter dem Solarium gelegen waren, sind demnach häufiger davon betroffen. Mit  Anfang vierzig werden die ersten kleinen, braunen Flecken sichtbar. In Ausnahmefällen kann es aber auch bereits in jungen Jahren zu einer vermehrten Bildung von Altersflecken kommen. Dabei kommt es unter der Haut zu Pigmentablagerungen, die sich auf der Haut gelblich-braun bis dunkelbraun bemerkbar machen.

Ihre Form reicht von winzig bis zentimetergroß, von rundlich, über oval bis zu einem unregelmäßig begrenzten Fleck. Die Pigmentflecken sind, vereinfacht ausgedrückt, Zeichen von oxydativem Stress, deren Abfallprodukt der Organismus im Alter nicht mehr abbauen kann. Natürlich kann man den deutlichen Lebensspuren mit Laser, Vereisung oder einem chirurgischen Eingriff zu Leibe rücken. Mit ein wenig Geduld und der Kombination natürlicher Hausmittel verblassen oder verschwinden die Altersflecken aber auch nebenwirkungsfrei.

Anzeige

Vitamin E

Vitamin-E kann das gehäufte Auftreten der braunen Pigmentflecken hinauszögern

Vorbeugende Maßnahmen gegen dunkle Pigmentflecken

Neben einer generellen vitamin- und mineralstoffreichen Ernährung, sollte auf eine genügende Zufuhr von Vitamin-E und Selen geachtet werden. Sie schützen maßgeblich vor oxydativem Stress durch Sonneneinstrahlung und können das gehäufte Auftreten der braunen Pigmentflecken hinauszögern. Auch sollte täglich frische Blutorange oder Ananas auf dem Speiseplan stehen. Sie gelten als deutlich wirksame Bremse gegen die typischen Abbauerscheinungen im Alter. Die regelmäßige Tasse grüner Tee soll sich mit ihren enthaltenen Phenolen ebenfalls positiv auf das Erscheinungsbild der Haut und die Altersflecken auswirken. Übermäßiger Genuss von Koffein, Zigaretten, Alkohol und direkte Sonneneinstrahlung vorbeugend unbedingt vermeiden. Sind sie aber schon mal da, gibt es auch eine Menge natürlich wirksamer Mittel gegen Altersflecken, zur äußerlichen Anwendung.

Anzeige

Natürliche Hausmittel zur äußerlichen Anwendung bei Altersflecken

Zitrone


 

Frische Zitronen

Die Zitronensäure im Zitronensaft ist ein natürliches Bleichmittel und entfernt abge­stor­bene Hautschüppchen, wodurch die Alters­flec­ken verblassen. Zweimal täglich die betroffenen Hautstellen mit dem frischen Zitronensaft betupfen. Nach ca. 8 Wochen zeigen sich erste Verbesserungen. Vorsicht ist geboten, wenn man in die Sonne möchte. Säuren aus Zitrusfrüchten erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut.

Apfelessig

Apfelessig enthält natürliche Alpha-Hydroxy-Säuren, die ähnlich wirken wie ein Peeling und Altersflecken abschwächen. Um die Haut vor dem direkten Einfluss der Säuren zu schützen, kann man den Essig mit ein wenig Olivenöl oder Wasser mischen und auf die Haut auftragen. Nach 20 Minuten wieder abnehmen. Die Haut fühlt sich schon jetzt glatt und sanft an, nach drei Wochen verblassen die ersten dunklen Pigmentierungen.

Rote Zwiebeln

Zwiebelsaft

Rote Zwiebeln enthalten Schwefelverbindungen, die Altersflecken ähnlich wie Zitronensaft mildern. Mit der Schnittfläche der Zwiebel täglich ein bis zwei Mal über die Haut reiben und einziehen lassen.

Anzeige

Rizinusöl

Rizinusöl ist bekannt für seine vielen heilenden Eigenschaften und hat sich bei der Behandlung von Altersflecken bewährt. Ein wenig Rizinusöl wird morgens und abends direkt auf die Altersflecken gegeben und einmassiert. Eine Verbesserung wird nach ungefähr vier Wochen sichtbar.

Aloe Vera

Aloe Vera

Das frische Gel der Aloe Vera Blätter gilt ebenfalls als bewährtes Mittel gegen Alters­flec­ken und wird in Bioläden oder Reformhäusern angeboten. Die betroffenen Stellen großzügig mit dem Gel einreiben und trocknen lassen. Aloe Vera erzeugt auf der Haut einen leicht klebrigen Film, der nach 30 Minuten abgewaschen werden kann, wenn er stört.

Reine Buttermilch oder Joghurt

Beide Milchprodukte enthalten natürliche Milchsäuren, die sanft abgestorbene Hautzellen entfernt und braune Flecken verschwinden lässt, ohne zu reizen. Die Alters­flec­ken werden direkt mit dem Joghurt oder der Buttermilch bepinselt oder abgetupft. Trocknen lassen und nach 20 Minuten abwaschen. Ein intensiveres Ergebnis wird erzielt, wenn man beides über Nacht wirken lässt. Zum Vorschein kommt schon bald eine frische, beruhigte Haut.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Beautywunder Kokosöl, Naturkosmetik und Anti-Aging

Anzeige

Quellen: www.onegoodthingbyjillee.com, www.dorette.de, Bilder: Depositphotos/nanka-photo, elena.hramova, margo555, Dionisvera, motorlka, Text: Tine Esser