Sheabutter - Mehr als nur reine Körperpflege
Sheabutter Wirkung

Sheabutter - Mehr als nur reine Körperpflege

Ursprünglich stammen die ersten Hautpflegeprodukte aus der Natur. Naturreine Pflanzenöle, die mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen die verschiedenen Hauttypen nähren, beruhigen und glätten. Reine Sheabutter kann aber noch einiges mehr. Ihre Anwendungsmöglichkeiten als reine Naturkosmetik sind verblüffend. 

Woher stammt Sheabutter?

Sheabutter, auch Karitébutter genannt, stammt aus den Früchten des Karité-Baumes der hauptsächlich in Afrika wächst. Die Früchte des Baumes zählen genaugenommen zur Familie der Beeren, die essbar sind und süßlich schmecken. In der grünen Frucht befindet sich ein Kern, die sogenannte Karité-Nuss, aus dem durch ein mechanische Trennverfahren, die reine Karitébutter gewonnen wird.  Seit Jahrhunderten wird Sheabutter in Afrika als Creme, Salbe und Heilmittel verwendet. Naturbelassene Sheabutter hält sich in der Regel viele Jahre. Ihre Farbe reicht von cremeweiss bis vanillefarben. Der Geruch ist leicht nussig, süßlich samtig. Ihre Inhaltsstoffe sind derart umfangreich, dass sie sogar schon wissenschaftlich auf ihre heilenden und pflegenden Eigenschaften untersucht wurde. Als naturreine Hautpflege, ohne jegliche Zusatzstoffe, ist sie auf jeden Fall für jeden Hauttyp interessant und empfehlenswert.

Anzeige

Wertvolle Inhaltsstoffe in einer reinen Pflanzenbutter

Karitébutter steckt voller Vitamine und Mineralien. Das alleine macht sie aber noch nicht zu einem außergewöhnlichen Hautpflegeprodukt. Erst die Zusammensetzung weiterer beachtlicher Inhaltsstoffe, lässt sie zu einer besonders nennenswerten Kosmetik mit heilenden Eigenschaften werden. Sheabutter ist vor allem reich an Ölsäuren wie Palmitinsäure, Linolsäure oder Stearinsäure, die isolierend vor Umwelteinflüssen schützen, Feuchtigkeit binden, zellregenerierend wirken und die Haut weich und geschmeidig halten. Kaum ein anderes Öl enthält einen derart hohen Anteil unverseifbarer Bestandteile wie Triterpene, Triterpenalkohole, Vitamin E, Beta Carotin, Allantoin und Ölsäuren. Sheabutter zählt damit zu einer auffallend regenerierenden Pflege für Menschen, deren Barrierefunktion der Haut gestört ist. Sie hält die Feuchtigkeit in der Haut und lindert die Symptome von extrem trockener Haut, Neurodermitis, Psoriasis oder Ekzemen. Ein ebenso wichtiger Inhaltsstoff ist das Allantoin mit seinen entzündungshemmenden, zellregenerierenden und wundheilenden Eigenschaften. Hautirritationen, Ekzeme aber auch chronische, entzündliche Prozesse der Haut sprechen sichtbar positiv auf den natürlichen Wirkstoff an.

Sheabutter - Mehr als nur reine Körperpflege

Sheabutter ist ein wirksames Naturprodukt in der Anti Aging Pflege

Anzeige

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten von Sheabutter

  • Alternde Haut verliert zunehmend Feuchtigkeit, Spannkraft und neigt dadurch zu Faltenbildung. In der Anti Aging Pflege ist Sheabutter daher ein wirksames und beliebtes Naturprodukt. Neben ihren schützenden Eigenschaften, regt sie die Durchblutung an und wirkt zellregenerierend. Bei regelmäßiger Anwendung fühlt sich Haut schnell wieder zart und aufgepolstert an.
  • Kleine Wunden oder Risse heilen schneller, wenn man sie mit Sheabutter behandelt.
  • Hundehalter wissen um die heilende und abschirmende Wirkung an wintergeplagten Pfoten durch Eis, Schnee und Streusalz.
  • Selbst Narben verblassen schneller und die Haut wird angenehm weich.
  • Ohne chemische Zusatzstoffe hält Sheabutter die Lippen schön weich und schützt die empfindliche Hautpartie vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Anzeige

Sheabutter hilft gegen trockenes brüchiges Haar

  • Karitébutter ist ein Allroundmittel. Trockenes, brüchiges Haar wird regeneriert, wenn man nur ein wenig davon in den Händen verreibt und in die feuchten Haarspitzen einmassiert. Mehrere Stunden, am besten über Nacht, einwirken lassen und anschließend die Haare ganz normal waschen. Das Haar glänzend und ist wieder leicht kämm- und frisierbar. In die Kopfhaut massiert, wirkt Karitébutter nachhaltig gegen Schuppen.
  • In Afrika wird die Naturcreme seit Urzeiten erfolgreich zum Schutz vor Sonne und Wind verwendet. Einmal täglich dünn über den ganzen Körper verteilt, fühlt sich die Haut den ganzen Tag angenehm seidig weich und gepflegt an.
  • Heilsame Wirkung konnte Sheabutter bei Gelenkschmerzen, Rheuma und Neurodermitis nachgewiesen werden. Über längere Zeit in die betroffenen Stellen massiert, lindert es langsam die Beschwerden der entzündeten Gelenke.
  • Das Hautbild bei Neurodermitis zeigt ebenfalls einen deutlich sichtbaren Effekt nach der Behandlung mit Sheabutter. Die trockenen Stellen werden weicher, Rötungen verschwinden und die Haut fühlt sich wieder elastischer an.

Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Studien belegen noch eine abschwellende Wirkung von Schleimhäuten bei Schnupfen, ebenso wie eine deutliche Verbesserung von Hauterkrankungen bei Tieren. Sheabutter ist sehr ergiebig. Bereits geringe Mengen reichen aus, um den ganzen Körper damit einzureiben. Außerdem ist Sheabutter extrem reichhaltig. Daher ist es wichtig zu wissen, dass sich die Haut nach der Anwendung nicht fettig sondern samtig anfühlen sollte. Dann ist die verwendete Menge genau richtig.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Von der Nuss zur Sheabutter: Der Weg beginnt in Afrika

Anzeige

Quelle: www.naturinstitut.info, Bild: Depositphotos/belchonock, Goodluz, Syda_Productions, Text: Tine Esser