1. Home
  2.  › Finanzen
Windrad Landschaft
Ethische Banken

Mit nachhaltigen Geldanlagen das Klima schützen

Die wenigsten denken beim Klimaschutz an Investmentfonds. Aber nachhaltige Geldanlagen können eine Menge CO2 sparen und ethische Banken investieren unter anderem gezielt in klimafreundliche Bereiche. Wir können mit unserem Geld mehr für die Umwelt tun als wir denken!

Weniger Autofahren, weniger Heizen, weniger Fleisch essen – es gibt viele Maßnahmen, um das Klima zu schützen und sie sind alle sinnvoll und wichtig. Zu selten machen wir uns aber Gedanken darüber, dass wir auch mit unserem Geld Klimaschutz betreiben können. Und zwar nicht nur durch Spenden, sondern durch die scheinbar simple Entscheidung, welcher Bank wir unser Geld anvertrauen.

Investition nachhaltige Solarenergie

Mit dem richtigen Konto in den Umweltschutz investieren.

Kontowechsel so einfach wie noch nie

Bei der Wahl des Geldinstituts sollten nämlich noch ein paar andere Kriterien in die Überlegungen einbezogen werden als lediglich Kontogebühren und Zinssätze. Bevor man ein Konto eröffnet, sollte man sich fragen: Was macht die Bank eigentlich mit meinem Geld? Investiert sie in umwelt- und sozialschädliche Branchen wie die Rüstungs- oder Atomindustrie? Werden mit meinem Geld unethische Geschäfte betrieben?

Das wollen die wenigsten. Umfragen zeigen, dass viele Kunden ihre Bank wechseln würden, wenn diese in solcherlei Aktivitäten involviert wäre. Dank des neuen Zahlungskontengesetzes, das seit dem 18. September 2016 gilt, ist der Kontowechsel jetzt so einfach wie noch nie. Eine passende Gelegenheit, die eigenen guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Einer zum letzten Jahreswechsel durchgeführten repräsentativen Befragung der Triodos Bank zufolge hatten es sich neun von zehn Deutschen für das Jahr 2016 vorgenommen, sich selbst und ihrer Umwelt Gutes zu tun, etwa durch Umweltschutz, soziales Engagement und bewussteren Konsum. Aktuelle Umfragen würden wohl ein ähnliches Stimmungsbild ergeben.

Anzeige

Nachhaltige Investments sind klimafreundlicher als konventionelle

Vielen Menschen ist aber gar nicht bewusst, dass sie auch mit nachhaltigen Geldanlagen etwas Gutes tun können, nicht zuletzt in Sachen Klimaschutz. Ethische Banken investieren nicht nur verlässlich zum Wohle von Mensch und Umwelt. Eine Studie der Verbraucherzentrale Bremen hat gezeigt, dass einige ethisch-ökologische Investmentfonds deutlich klimaverträglicher sind als konventionelle. So wie Autofahren, Fernreisen und Ölheizungen beeinflussen nämlich auch Finanzprodukte das Klima mehr oder weniger stark. Jeder Investmentfonds hat einen Klima-Fußabdruck, dessen Größe davon abhängt, in welche Unternehmen investiert wird.

Anzeige

Bei der exemplarischen Analyse der Klimabilanzen von 13 Aktienfonds im Rahmen der Studie wurden direkte und indirekte Treibhausgasemissionen der Unternehmen berücksichtigt. Die direkten Emissionen entstehen im operativen Geschäft, zu den indirekten zählen die Emissionen aus zugekaufter Elektrizität und Wärme sowie – und diese haben den größten Anteil am Klima-Fußabdruck – die Emissionen aus der Wertschöpfungskette und dem Nutzungszyklus der jeweiligen Dienstleistungen und Produkte.

Riesiges Potential für den Klimaschutz durch nachhaltige Investitionen

Das Ergebnis der Analyse ist eindeutig: Im Bereich der Aktienfonds gibt es ein enormes Potential für den Klimaschutz, denn mit einer nachhaltigen Geldanlage lassen sich große Mengen an Treibhausgasen einsparen. Konkret hat die Verbraucherzentrale Bremen in ihrer Studie errechnet, dass mit der  Investition von 1.000 Euro in einen nachhaltigen statt in einen konventionellen Fonds eine CO2-Menge eingespart werden kann, die dem Ausstoß entspricht, der bei einer 4.600 Kilometer langen Fahrt mit dem Auto entsteht.

Anzeige

Triodos Bank am klimafreundlichsten

Die Analysen zeigen also, dass der Wechsel zu einer ethischen Bank maßgeblich zum Klimaschutz beitragen kann. Allerdings haben ethisch-ökologische Fonds nicht zwangsläufig eine gute Klimabilanz. Als klimafreundlichster ging der Investmentfonds Triodos Sustainable Equity der Triodos Bank aus der Studie hervor, der auch im Vergleich zu anderen nachhaltigen Fonds mit Abstand am besten abschnitt. Die Triodos Bank ist die führende Nachhaltigkeitsbank Europas. Sie finanziert ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Für Neukunden gibt es einen Online-Wechselservice, mit dem schnell und unkompliziert alle bestehenden Kontoverbindungen ihres Girokontos umgezogen werden können und der außerdem die Identifikation via Video-Legitimation ermöglicht. Weitere Informationen unter www.triodos.de

Das könnte Sie auch interessieren: 

Geld macht vielleicht nicht glücklich. Aber reich.

Anzeige

Quellen: Triodos Bank N.V. Deutschland, Bilder: Depositphotos/Photocreo, urfingus, Text: Ronja Kieffer