1. Home
  2.  › Finanzen
Welcher Bank kann man vertrauen?
Unethische Investitionen

Milliardensummen für Atomwaffen

Würden Sie mit Ihrem Geld Atomwaffen finanzieren? Ganz sicher nicht! Doch eine neue Studie zeigt, dass einige deutsche Finanzinstitute genau das tun: Banken investieren mit dem Geld ihrer Kunden indirekt in Waffen, und zwar in Nuklearwaffen. 

Es sind erschreckende Fakten, die eine neue Studie aufdeckt: Zehn deutsche Finanzinstitute stecken Unsummen in Unternehmen, die mit der Herstellung oder Wartung von Atomwaffen ihr Geld verdienen. Fast neun Milliarden Euro sind in den letzten vier Jahren geflossen!

Anzeige

Banken investieren Milliardensummen in Atomwaffen

Am tiefsten im nuklearen Sumpf steckt die Deutsche Bank. Laut der Studie „Don’t Bank on the Bomb“, die von der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) und der niederländischen Friedensorganisation PAX veröffentlicht wurde, hat die größte deutsche Privatbank mit fast 5 Milliarden Euro die Entwicklung, Produktion und Wartung von Nuklearwaffen unterstützt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit etwas Abstand Allianz mit 1,6 Milliarden und Commerzbank mit 1,5 Milliarden Euro.

Ethische Geldanlagen sind oft die bessere Wahl

Viele Kunden investieren unwissentlich in den Bau von Waffen.

Anzeige

Und noch sieben weitere deutsche Finanzinstitute haben Millionensummen in Firmen wie Boeing, die Airbus Group und weitere internationale Großunternehmen investiert. Unter ihnen sind nicht nur Privatbanken, sondern auch solche, die zumindest teilweise den Ländern gehören, wie die Bayern LB (381 Millionen Euro) und die Landesbank Baden-Württemberg (62 Millionen Euro). Für die KfW (Kreditanstalt für den Wiederaufbau), die ebenfalls mit 62 Millionen Euro auf der Liste steht, zeichnet gar die Bundesrepublik verantwortlich.

Mit dem Wechsel zur ethischen Bank Verantwortung übernehmen

Die Ergebnisse der Studie sollten stutzig machen. Denn das Geld, mit dem viele Banken fragwürdige Investitionen tätigen, stammt von deren Kunden. Wer sein Vermögen einem Finanzinstitut anvertraut, sollte sich im Klaren darüber sein, welche Branchen, Unternehmen und Projekte mit den eigenen Euros unterstützt werden. Ethische Banken sind daher die bessere wahl, da sie verantwortungsvoll mit dem Geld ihrer Kunden umgehen.

Anzeige

Nachhaltigkeitsbanken wie die Triodos Bank investieren ausschließlich in Unternehmen, Institutionen und Projekte, die zum Wohl von Mensch und Umwelt beitragen. Unethische Geschäfte sind tabu, stattdessen wird durch die Unterstützung von sozialen und ökologischen Projekten eine nachhaltige Entwicklung gefördert und vorangetrieben. Die Entscheidung für eine ethische Bank und gegen ein in dubiose Geschäfte verwickeltes Kreditinstitut hat also weitreichende Konsequenzen, die mehr als nur das eigene Konto betreffen.

Nachhaltige Geldanlagen sind transparent und sinnvoll

Investieren Sie Ihr Geld lieber in soziale oder ökologische Projekte.

Den Weg in eine friedliche und nachhaltige Zukunft unterstützen

Gerade in politisch angespannten Zeiten wie diesen ist jede Investition in Atomwaffen und in die Rüstungsindustrie ein Schritt in die falsche Richtung, der nicht eben von unternehmerischer Verantwortung zeugt. Mit dem Wechsel zur ethischen Bank zeigen wir als Kunden, dass wir nicht bereit sind, diesen Weg mitzugehen, sondern eine friedliche und nachhaltige Zukunft vor Augen haben, für die wir uns einsetzen – gemeinsam mit Organisationen und Initiativen wie der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), die ihr Ziel einer atomwaffenfreien Welt mit einem internationalen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen erreichen will.

So können Sie eine friedliche und nachhaltige Zukunft unterstützen

Transparenz und Investitionen in sinnvolle Projekte verleiht Bankkunden Sicherheit und Vertrauen.

Bereits 600.000 Menschen investieren in die Triodos Bank

Und gemeinsam mit nachhaltigen Banken wie der Triodos Bank, Europas führender Nachhaltigkeitsbank, die sich in ihrer Mission vom Wunsch nach einem Gleichgewicht von Mensch, Umwelt und Wirtschaft leiten lässt, und deren Kunden sich gleichzeitig auf eine marktübliche Rendite und faire Konditionen verlassen können. Das tun inzwischen mehr als 600.000 Menschen in ganz Europa. Sämtliche Investitionen der Triodos Bank werden veröffentlicht, damit jeder Anleger nachvollziehen kann, welche nachhaltigen Unternehmen, Institutionen und Projekte mit seinem Geld unterstützt werden.  

Das könnte Sie auch interessieren: 

Warum grüne Geldanlagen attraktiv sind

Anzeige

Quellen: Triodos Bank N.V. Deutschland, Bild: Depositphotos/guruxox,scanrail, nattapol, mindorf, Melpomene, Text: Ronja Kieffer