1. Home
  2.  › Natur & Umwelt
Der neue Firmensitz von allnatura ist ein nachhaltiger Arbeitsplatz für derzeit mehr als 50 Mitarbeiter
Ökologisches Gebäude

Gelebte Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Ja, es gibt sie: Unternehmen, die Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg gekonnt unter einen Hut bringen – mit Konsequenz, Durchhaltevermögen und engagierten Mitarbeitern. Vor allem für letztere hat diese nachhaltige Firma einen Unternehmenssitz gebaut, der allen ökologischen Ansprüchen genügt.

Mensch und Natur ausbeuten, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein? So manches Unternehmen scheint sich mit diesem Prinzip noch immer auf dem einzig möglichen und somit zwangsläufig richtigen Weg zu sehen. Es geht aber auch ganz anders, wie (immer mehr) nachhaltig orientierte Firmen beweisen. Beim Online-Händler allnatura gehörten Nachhaltigkeit und Ökologie sowie ein verantwortungs- und respektvoller Umgang mit den Mitarbeitern von Beginn an zur Firmen­philosophie.

Anzeige

Wirtschaftliches Wachstum ist nicht alles

Der ist die Gründerfamilie Olle, die das Unternehmen seit 2001 leitet, bis heute treu geblieben. Das zahlt sich aus: allnatura wächst und wächst. Schon zwei Mal wurde der Spezialist für ökologisches Schlafen und Wohnen vom Nachrichtenmagazin „Focus“ als „Wachstumschampion“ ausgezeichnet. Dabei ist Wachstum an sich nicht einmal Ziel der Olles, sondern lohnt sich in den Augen der Geschäftsführer nur, wenn es ganz im Sinne der Firmenphilosophie nachhaltig untermauert wird.

Und genau das ist mit dem Bau des neuen Firmensitzes in Heubach geschehen, der im Frühjahr 2017 bezogen wurde. Das Gebäude entspricht zu 100 Prozent den nachhaltigen Standards, die das Unternehmen für sich selbst und seine Partner ansetzt und ist außerdem ein Bekenntnis zu dem Standort in der Ostalbregion, den allnatura seit der Gründung sein Zuhause nennt. Vor allem aber ist es ein Geschenk an die treuen Mitarbeiter, die maßgeblich für den Erfolg des Online-Händlers verantwortlich sind. Derzeit arbeiten mehr als fünfzig Männer und Frauen für allnatura, jedes Jahr werden fünf bis zehn neue Kollegen eingestellt. Ein großes Team benötigt viel Platz und eine Arbeitsatmosphäre, die täglich zu Höchstleistungen motiviert.

Anzeige

Besucher und Mitarbeiter werden beim Betreten des Gebäudes von einer gemütlichen, lichtdurchfluteten Lounge empfangen

Besucher und Mitarbeiter werden beim Betreten des Gebäudes von einer gemütlichen, lichtdurchfluteten Lounge empfangen

Ruhezonen und Freizeitmöglichkeiten für Mitarbeiter

Beides ist in dem neuen Firmengebäude gegeben. Auf die bepflanzten Außenanlagen, die sich über eine Fläche von fast 3.000 Quadratmetern erstrecken, haben alle Mitarbeiter von ihren Büros aus einen guten Blick; bei schönem Wetter können sie im Innenhof entspannen. Wen es nicht nach draußen zieht, der macht es sich stattdessen auf den Sofas oder Sitzgelegenheiten in einer der zahlreichen Ruhezonen gemütlich oder sucht die Buddha-Lounge auf, um eine besonders entspannte Pause zu genießen oder an einer Rückenschule teilzunehmen. Für Yoga (2x wöchentlich), Meetings, Abteilungstreffen oder After-Work-Partys gibt es außerdem die große Sky Lounge im obersten Geschoss des Gebäudes, die mit diversen Freizeitmöglichkeiten vom Fernseher über den Tischkicker bis zur Dartscheibe ausgestattet ist und einen tollen Rundumblick in die umgebende Landschaft bietet – vom Rosenstein im Süden bis zur Hohenlohe im Norden.

Den außergewöhnlichen Neubau hat sich allnatura einiges kosten lassen. Rund fünf Millionen Euro hat das Unternehmen investiert, um ein ökologisches Gebäude auf die Beine zu stellen, in dem sich Mitarbeiter wie Kunden rundum wohl fühlen. Auch wenn das Kerngeschäft von allnatura nach wie vor der Online-Handel ist: In Heubach gibt es seit Eröffnung des neuen Firmensitzes einen Flagship-Store, ein ökologisches Bettenfachgeschäft, wo Kunden die deutschlandweit größte Auswahl an ökologischen Matratzen und Bettdecken vorfinden und sich ganz direkt beraten lassen können. 

Anzeige

Der neue Flagship-Store bietet deutschlandweit die größte Auswahl an ökologischen Matratzen und Bettdecken

Der neue Flagship-Store bietet deutschlandweit die größte Auswahl an ökologischen Matratzen und Bettdecken

Ökologisches Gebäude deckt großen Teil des Energiebedarfs selbst

Das Gebäude an sich ist konsequent nachhaltig konzipiert. Für 40 Prozent des Energiebedarfs wird reiner Ökostrom bezogen, den größeren Teil von 60 Prozent deckt der Neubau, der dem Kfw55-Standard für Energieeffizienzhäuser entspricht, selbst. Dafür sorgen eine auf dem Dach verbaute Photovoltaikanlage, PV-Platten an der Südseite der Fassade sowie eine Sole-Wärmepumpe, die sich aus Erdwärme speist und dank der im Inneren des Gebäudes zu jeder Jahreszeit angenehme Temperaturen herrschen. Wer mit dem Elektroauto nach Heubach kommt, kann das Fahrzeug an der firmeneigenen E-Tankstelle aufladen, die über eine separate Photovoltaikanlage auf dem Carport betrieben wird.

Auch in den übrigen Bereichen sind die Verantwortlichen ressourcenschonend vorgegangen: Das Wasser für die WCs und die Gartenbewässerung stammt aus der 50.000 Liter fassenden Regenwasserzisterne unter der Terrasse, und sowohl für den Bau als auch für die Inneneinrichtung sind ausschließlich nachhaltige Materialien wie Holz, Zellulose und Fermacell-Platten aus Gips und recycelten Papierfasern verwendet worden. Der nachhaltige Firmensitz ist ein Meilenstein für allnatura. Außerdem zeigt der Online-Händler eindrucksvoll, dass soziale und ökologische Verantwortung und wirtschaftliches Wachstum sich nicht ausschließen, sondern sich im Gegenteil gewinnbringend vereinbaren lassen – wenn Unternehmen bereit sind, wie allnatura konsequent in Nachhaltigkeit zu investieren.

Im neuen Firmengebäude können sich Kunden also ganz direkt beraten lassen

Im neuen Firmengebäude können sich Kunden also ganz direkt beraten lassen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.allnatura.de

Das könnte Sie auch interessieren: 

Architektur der Zukunft: ein ökologisches Bausystem

Anzeige

Quellen: allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG, Bilder: allnatura.de, Text: Ronja Kieffer