1. Home
  2.  › Natur & Umwelt
Weltpremiere: Waagerechte Bäume und hängende Weinberge
Weltausstellung in Wittenberg

Weltpremiere: Waagerechte Bäume und hängende Weinberge

Die Weltausstellung Reformation präsentiert an der Schmiedehalle in der Kupferstraße Wundersames. Waagerechte Bäume an der Außenwand, hängende Weinberge vom Boden bis zur Decke und Fahrräder, die eine Wand entlangfahren. Das Start up "Visioverdis" holt die Schöpfung in die Zukunft. 

In der Lutherstadt Wittenberg ist ab dem 20. Mai 2017 zu sehen, dass man Naturgesetze aus den "Angeln heben" kann. Bäume wachsen in der Regel nach oben. Nicht so die Bäume der Biologin Dr. Alina Schick der Universität Hohenheim. Mit ihren eigens gebauten Pflanzenkübeln, die um ihre eigene Achse rotieren, können Bäume und Pflanzen waagerecht an der Wand wachsen.

Weltpremiere: Waagerechte Bäume und hängende Weinberge

Anzeige

Visioverdis "Turn the Plan(e)t"

Aus der Idee heraus, in Zukunft mehr Raum für die Begrünung in Städten zu gewinnen, entstand das Start-up "Visioverdis". Das dort entwickelte High-Tech System GraviPlant lässt Pflanzen waagerecht um die eigene Achse rotieren. Dadurch verlieren sie ihre Orientierung nach oben und wachsen parallel zum Boden geradeaus. „Den Pflanzen schadet das nicht“, versichert die Biologin: „Der erste Ligusterbaum, den wir in einen solchen rotierenden Kübel gesetzt haben, dreht sich nun schon seit drei Jahren und ist nach wie vor gesund.“ An der Halle der Evangelischen Landeskirche in Württemberg entstand zur Weltausstellung Reformation jetzt ein senkrechter Park inklusive Fahrradweg. Für die evangelische Kirche ist die Installation eine gelungene Innovation um die "Schöpfung zu bewahren und zugleich an der Gestaltung der Zukunft zu arbeiten." Die Vision, sogar Wolkenkratzer in Megacities mit den "schwebenden" Bäumen auszustatten, um die Luft von Schadstoffen zu befreien, wurde 2015 bei der PUSH! Campus Challenge der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) mit dem ersten Preis belohnt.

Anzeige

Weltpremiere: Waagerechte Bäume und hängende Weinberge

Nachhaltige Weinanbau in der Schwebe

Ein weiteres Highlight ist der Weinberg im Inneren der Schmiedehalle. Dort hängen und wachsen neue Weinsorten an einer Seilkonstruktion in 80 aufgeschnittenen Weinflaschen vom Boden bis zur Decke. Die Reben, mit Erbanteilen von Riesling und Sauvignon blanc, sind besonders widerstandfähig gegen Schädlinge und wurden für das Projekt eigens von der Weinbauschule Weinsberg gezüchtet. Die Lichtinstallation zwischen den Reben sorgt für eine beeindruckende Stimmung und schafft gleichzeitig eine Verbindung zum biblisch bedeutsamen Bild des Weinbergs in Württemberg. Mit den Beiträgen von Dr. Alina Schick will sich die Evangelische Kirche offen zeigen, für die Begegnung landwirtschaftlicher Tradition und Innovationsfreude der schwäbischen Tüftler. Man habe deshalb, so Jürgen Kaiser vom Evangelischen Medienhaus, bewusst nach einem Start-up gesucht, das etwas Neues wagt – und Visioverdis gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dokumentarfilm: Das Geheimnis der Bäume

Anzeige

Quelle: Universität Hohenheim, Bild: Visioverdis GmbH, Text: Tine Esser