1. Home
  2.  › Natur & Umwelt
Kinopremiere: Wem gehört die Natur?
Naturdoku

Kinopremiere: Wem gehört die Natur?

In einem filmischen Waldspaziergang geht die Kinodokumentation der Frage nach: Wem gehört die Natur? Ein faszinierendes Filmwerk über die Schönheiten unseres Waldes, eine Liebeserklärung an die Natur und überraschende Ansichten zur Verantwortung für unseren Lebensraum.

Wem gehört sie denn nun eigentlich, die Natur? Dem Mensch? Den Tieren? Darf man überhaupt Besitzansprüche an sie stellen? Diesen und anderen Fragen zum Zusammenleben von Mensch und Natur geht der Dokumentarfilm "Wem gehört die Natur?" mit einem spannenden Streifzug durch deutsche Wälder nach. Am 10. Mai 2018 ist offizieller Kinostart. Ein Film von Alice Agneskirchner. Realisiert von Broadview Pictures in Kooperation mit ZDF und ARTE.

Anzeige

Der Dokumentarfilm "Wem gehört die Natur" ist eine kleine Rundreise durch den Mikrokosmos heimischer Wälder. Bilder von einzigartiger Schönheit zeigen uns eine archaische Welt mitten im Herzen unserer Zivilisation, die nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint, obwohl sie uns unmittelbar umgibt. Der Süden geprägt von Alpen und Wildtieren wie röhrende Hirsche und Gämsen, der Norden bekannt für seine wilden Wolfsrudel, die sich langsam über ganz Deutschland ausbreiten. Dazwischen filmische Begegnungen mit unentdeckten Seiten einer Natur, die uns häufig verborgen bleibt. Eindrucksvolle Landschafts- und Tieraufnahmen erinnern zartfühlend daran, welche Verantwortung wir unserer Umwelt und damit letztlich auch uns selbst gegenüber tragen. Bleibt die Frage offen, wer bestimmt, wie wir jetzt und in Zukunft mit Tier und Natur zusammenleben? Und steht es überhaupt jemandem zu, auf Flora und Fauna in unseren Wäldern Einfluss zu nehmen?

Anzeige

In "WEM GEHÖRT DIE NATUR?" kommen Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte zu Wort – und zu ganz unterschiedlichen Ansichten. Interessante Fragen und Einsichten, die inspirieren und sicherlich lohnenswert sind sich anzuschauen. Wald und Natur sind in ständigem Wandel, aber jederzeit in der Lage ohne uns zu überleben. WEM GEHÖRT DIE NATUR? verspricht einen alternativen Blick auf die menschliche Entwicklung, das Verhalten gegenüber unserer lebensnotwendigen wilden Umgebung und gleichzeitig das Vermögen darauf Einfluss zu nehmen, gleich welcher Art. Fast schon wie eine Liebeserklärung veranschaulichen ausdrucksstarke Bilder, die Schönheit unserer Landschaften und was es lohnt zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Schneller, billiger, mehr - Ein Film über die Agrarindustrie und unsere Bauern

Anzeige

Quellen: boxfish films, Bilder: Depositphotos/londondeposit, Text: Tine Esser