1. Home
  2.  › Haus & Garten
Kreativer Herbstschmuck macht Gräber bunt
Herbstlicher Grabschmuck

Herbstlicher Grabschmuck für Allerheiligen

„Und in der goldenen Herbsteszeit leuchtet's wieder weit und breit“, heißt es in Theodor Fontanes berühmtem „Herr von Ribbek“-Gedicht. Der Herbst verzaubert mit seiner verschwenderischen Farbpracht nicht nur Gärten und Parks, sondern auch die Gräber auf deutschen Friedhöfen. Hier verwandeln die Friedhofsgärtner jetzt so manches Grab in ein kleines Kunstwerk. Was nicht nur zu Allerheiligen angesagt ist.

Die Hektik wird aus dem Alltag genommen, die Tage werden kürzer und Besinnlichkeit kehrt ein - der November ist traditionell den Verstorbenen und ihrem Gedenken gewidmet. Im Herbst und besonders in den Wochen der traditionellen Totengedenktage Allerheiligen, Allerseelen und Totensonntag wird nun noch ein letztes Mal das Grab der Verstorbenen richtig rausgeputzt und für die kalte Jahreszeit gerüstet. Dabei sind die Zeiten von Efeu und Co. längst vorbei und auch im Herbst strahlen deutsche Gräber noch einmal um die Wette.

Anzeige

Bei Friedhofsgärtnern besonders im Trend sind immergrüne Blattschmuckpflanzen wie Silberblatt und rot bis orangefarbenes Purpurglöckchen (Heuchera), Heidegewächse und Ziergräser wie das leuchtende, kompaktwachsende Blutgras ‚Red Baron‘. Zudem schmücken die Gräber nun kunstvoll gefertigte Grabschalen und Gestecke, bei denen natürliche Materialien wie Steinen, Holz oder Tannenzapfen dominieren, Flechten, Kordeln, Bänder und Rinden, aber auch kleine schicke Symbole wie Herzen schöne Akzente setzen.

Von der Herbst- zur Winterdeko

Zugleich wird nun, spätestens nach Allerheiligen, der Winter eingeläutet, der das Bild der Friedhöfe verändert. So werden auf den Gräbern die herbstlichen Spätblüher von der Winterabdeckung mit dauerhaften Arrangements abgelöst. Kunstvolle Gestecke, Blumenschalen, Kränze oder Frischblumen auf einer Abdeckung aus Tannenzweigen – verhindert Unkrautwuchs im kommenden Frühjahr -  sorgen in der kalten und dunklen Jahreszeit dafür, dass das Grab nicht trostlos wirkt. Friedhofsgärtner halten vor Ort für die Angehörigen ein breites Sortiment bereit und beraten auch gerne bei der winterlichen Grabgestaltung.

Der aktuelle Trend

Die aktuellen Trends der herbstlichen Grabgestaltung und zu Allerheiligen sind derzeit: „Immer beliebter werden gemischte Bepflanzungen und sogenannte Waldbeete, die wir mit Koniferengrün, Moos und Wurzeln dekorieren", erläutert Friedhofsgärtner Nicolas Rehner aus Bad Kreuznach, aktiv im Bund deutscher Friedhofsgärtner.
Wer übrigens selbst keine Zeit findet, das Grab zu pflegen oder wem einfach der grüne wie kreative Daumen fehlt: Friedhofsgärtner beraten nicht nur zu Allerheilligen ihre Kunden der saisonalen Auswahl von Grabschmuck, Blumen und Pflanzen, sondern pflegen auch regelmäßig die Grabstätte. Dazu gehören die Säuberung der Grabfläche sowie das Schneiden, Düngen und Gießen der Bepflanzung. Alle diese Leistungen bieten die Friedhofsgärtner als Komplettservice unter der Bezeichnung Dauergrabpflege an.

Farbenfrohe Grabgestaltung im Herbst

Ob farbenfroh mit Blattschmuckstauden wie Heuchera oder dezent und zurückhaltend: Grabschmuck kann auch in der kalten Jahreszeit mit viel Schwung daherkommen.

ecowoman Grabschmuck-Tipp:

Dekorativer Grabschmuck

Dekorativer Liegestrauß für individuelle Grabgestaltung.

Bei diesem Trauerstrauß für das Grab handelt es sich um einen klassischen Liegestrauß. Es werden sieben edle Rosen verwendet, die dezent mit Schnittgrün der Saison und Schleife verziert, diesen schönen Trauerstrauß ergeben. Die Schleife ist schwarz und ohne Aufschrift. Die für den Liegestrauß verwendeten Rosen sind durch die stufenweise Anordnung bis zu ca. 60 cm lang. Durch die dezente, grüne Dekoration kommen die Edelrosen besonders schön zur Geltung. Zu dem Trauerstrauß können Sie, wenn Sie möchten, gerne auch einen Grußtext kostenlos mit versenden.
Wünschen Sie, dass wir für den Trauerstrauß eine andere Rosenfarbe verwenden, dann wählen in der Farbauswahl einfach eine andere Farbe. Zur Auswahl stehen neben weißen Rosen auch noch rote Rosen, rosa Rosen, gelbe Rosen, blaue Rosen und schwarze Rosen. Hier kaufen für 24,90 € zzgl. Versand. Besucher von ecowoman.de erhalten 3 Euro Rabatt für den Gutschein-Code: rosenbote-01

Das könnte Sie auch interessieren: Ökologischer Grabschmuck , Naturnahe Friedwälder

Anzeige

Text: Bund deutscher Friedhofsgärtner Bild: Bund deutscher Friedhofsgärtner, Autor: Jürgen Rösemeier