1. Home
  2.  › Freizeit & Reisen
Blumenstrauß binden - so gehts
Blumenstrauß binden

Blumenstrauß selber binden - so einfach geht's

Der Frühling klopft an die Tür. Was gibt es in dieser Jahreszeit schöneres, als einen farbenfrohen Blumenstrauß mit frisch duftenden Blumen? Binden Sie selbst Ihren Blumenstrauß und lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf.

Ob als Aufmerksamkeit zum Geburtstag, Gastgeschenk, oder für den eigenen Küchentisch, ein gut gebundener Blumenstrauß erfreut die Gemüter. Doch nicht nur gelernte Floristen sind in der Lage erstklassige Sträuße zu binden, auch Sie können mit ein paar einfachen Tipps kleine Meisterwerke zaubern.

Schritt 1: Blumenauswahl und Vorbereitung

Für einen Strauß benötigen Sie in etwa 15 Blumen. Hier können Sie sich im Internet inspirieren lassen, oder einfach Ihre persönlichen Lieblinge wählen. Gerade im Frühling ist die Auswahl besonders groß. Ob die Blumen dabei aus dem eigenen Garten, oder als günstige Bundware aus dem Laden stammen, spielt keine große Rolle. Wählen Sie statt bereits blühender Blüten lieber die noch geschlossenen Knospen - damit bleibt die Freude am Strauß länger erhalten. Haben Sie Ihre Wahl getroffen, schneiden Sie mit einem Messer das überschüssige Blattwerk und Dornen ab und kürzen Sie alle Stiele mit einem scharfen Messer auf die gleiche Länge. Legen Sie sich jetzt schon Bindegrün und ein circa 20 bis 30 cm langes Stück Blumenband zurecht.

Anzeige

Blumenstrauß selbst binden

Für einen Strauß benötigen Sie ca. 15 Blumen

Schritt 2: Einen Anfang machen

Wenn Sie alles vor sich auf dem Tisch liegen haben, kann es richtig losgehen. Entscheiden Sie sich für eine besonders große oder schöne Blüte, welche später das Zentrum des Straußes bildet und nehmen Sie diese in die linke Hand. Mit der rechten Hand legen Sie nun abwechselnd neue Blumen und füllendes Blattwerk dazu. Die linke Hand hält den Strauß zwischen Daumen und Zeigefinger und verändert ihre Haltung so wenig wie möglich. Die hinzukommenden Stiele legen Sie immer schräg auf den schon vorhandenen Strauß. Wichtig ist hierbei, dass alle Stiele in dieselbe Richtung schräg gelegt werden (beispielsweise von links nach rechts).

Schritt 3: Harmonie

Während Sie Ihren Strauß möglichst spiralförmig stecken, drehen Sie ihn in der linken Hand immer mal wieder hin und her, so dass er Ihnen letztendlich von allen Seiten und nicht nur von vorne gefällt. Achten Sie darauf, dass der Mittelpunkt auch gleichzeitig der höchste Punkt des Straußes sein soll. Setzen Sie die hinzukommende Pflanzen also ein wenig tiefer an, so dass Ihr Ergebnis am Ende an einen Halbkreis erinnert. Sie können am Ende hier und da noch ein wenig an den Stielen ruckeln und zupfen, bis der Strauß Ihren Vorstellungen entspricht.

Anzeige

Blumenstrauß binden - so gehts

Als letzter Schritt binden Sie die Blumen mit einer Schleife zusammen

Schritt 4: Schleife drum und fertig

Fühlt sich der Strauß fertig an, wickeln Sie das Blumenband oberhalb Ihres Griffes um die Stiele. Ziehen Sie es straff und wickeln es noch ungefähr dreimal herum, bis Sie das Gefühl haben, dass es die Blumen fest zusammenhält, dann knoten Sie die beiden Enden zusammen.

Üben, üben, üben

Falls es nicht auf Anhieb klappt ist das ganz normal, Blumenstrauß binden ist keine Fähigkeit, die einem in die Wiege gelegt wird. Wie bei vielen Dingen gilt auch hier die Devise: Übung macht den Meister. Seien Sie also nicht enttäuscht, falls der erste Versuch nicht gleich aussieht wie vom Profi. Beginnen Sie einfach noch einmal von vorne.

Selbst gebundener Blumenstrauß

Ein gut gebundener Blumenstrauß erfreut die Gemüter

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Selbstgemachter Blumenkranz bringt Farbenfreude ins Haus

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/agneskantaruk, cherry_daria, KrisCole, unsplash/Leonardo Wong, Text: