1. Home
  2.  › Freizeit & Reisen
Nützliche Tipps fürs CO2-Sparen im Urlaub
Nachhaltiger Urlaub

Nachhaltig Reisen: So viel CO2-Sparen im Urlaub

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu: Zeit, sich über Urlaube im nächsten Jahr Gedanken zu machen. Wir haben Tipps für nachhaltiges Reisen für Sie, damit Sie sich im Urlaub guten Gewissens entspannen können.

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und die Tage werden kürzer und zunehmend kälter: Viele Menschen nutzen die anstehenden Weihnachtsferien, um sich Gedanken über Urlaube und Reisen im kommenden Jahr zu machen. Wenn auch Sie sich noch nicht entschieden haben, wohin es im nächsten Jahr gehen soll, haben wir ein paar nachhaltige Tipps für Sie, mit denen Sie im Urlaub CO2 sparen und guten Gewissens entspannen können.

Anzeige

Regionale Reiseziele: die Heimat entdecken

Oft liegt hält gerade die Heimat noch viele schöne Überraschungen bereit und wer Urlaub in der Region macht, produziert weniger CO2 bei der Anfahrt. Sind Sie zum Beispiel schon einmal von zuhause zu einer mehrtägigen Wander- oder Fahrradtour aufgebrochen? Oder wie wäre es mit einer Paddeltour auf einem nahen Fluss oder See? Egal ob Strand, Berge, Kletterregion oder unbekannte Städte: Viele attraktive Reiseziele liegen entweder direkt vor der Haustür oder sind bequem per Zug oder (Fern-)Bus zu erreichen. Oft ist hierbei auch die Fahrradmitnahme problemlos möglich, so dass Sie auch am Urlaubsort mobil und umweltfreundlich unterwegs sind.

Alternativen zum Flugzeug

Auf einer Strecke von 100 Kilometern stößt ein Flugzeug circa 30 Prozent mehr CO2 aus wie ein PKW und mehr als fünfmal so viel wie ein Zug. Ein guter Grund, um auf das Flugzeug zu verzichten, soweit es geht. Vor allem für Strecken innerhalb Deutschlands, aber auch ins nahe Ausland, sind die Bahn oder Fernbusse umweltfreundliche Alternativen. Von Hamburg nach München zu fliegen ist nicht nur aus ökologischer Sicht eine Katastrophe, die oft angenommene Zeitersparnis auf Kurzstrecken ist meist ebenfalls ein Trugschluss. Rechnen Sie ehrlich durch, wie viel Zeit die einzelnen Verkehrsmittel von Tür zu Tür in Anspruch nehmen. Da bei Flugreisen Anfahrtswege und lange Wartezeiten am Flughafen hinzukommen, ist die Zeitersparnis meist deutlich geringer als gedacht.

Alternativen zum Flugzeug

Anzeige

Wenn schon Urlaub mit Flug, dann länger vor Ort sein

Zugegeben, viele Urlaubsziele kann man realistisch betrachtet nur mit dem Flugzeug erreichen. Doch auch wenn Sie mit dem Flugzeug fliegen müssen, können Sie Ihre Reise nachhaltiger gestalten. Damit sich der Urlaub wenigstens lohnt, sollten Sie mindestens zwei Wochen an Ihrem Urlaubsort verbringen. Zudem sollten Sie schon bei der Flugbuchung auf den  Flugzeugtyp achten und modernere Maschinen bevorzugen, die weniger klimaschädliche Treibhausgase verursachen. Um die entstehenden Treibhausgasemissionen zu kompensieren, können Passagiere außerdem für Klimaschutzprojekte spenden. Das Siegel „The Gold Standard“ des Clean Development Mechanisms (CDM) zeichnet hierbei wirkungsvolle Projekte aus, die ein Mindestmaß an Transparenz und Glaubwürdigkeit bieten.

Das könnte Sie auch interessieren: 

4 Tipps wie du umweltschonend und mit kleinem Budget reist

Anzeige

Quellen: Nachhaltiger Warenkorb, Bilder: Depositphotos/Gorilla, Text: Annika Klein