Das Woodcube Holzhaus ist auffällig, doch keineswegs ein Störfaktor © IBA Hamburg GmbH / Martin Kunze
Schadstoffärmstes Haus der Welt

Holzhaus Woodcube: Nachhaltig Wohnen im schadstoffärmsten Mehrfamilienhaus der Welt aus Holz

Wie sehr die Architektur hierzulande im ökologischen Trend liegt, beweist das Holzhaus „Woodcube“ der Firma DeepGreen Development. Der Mehrfamilien-Wohntraum aus purem Holz verspricht gesundes und nachhaltiges Wohnen ohne Chemie nach neusten ökologischen Grundsätzen.

Die Hansestadt Hamburg gilt als innovative Metropole in den Bereichen Nachhaltigkeit und Ökologie. Der Städtebau legt bei der Bauplanung höchsten Wert  auf wenig Energieverbrauch und gesunde Lebensqualität im Einklang mit der Natur. Der Begriff Nachhaltigkeit hat das Bewusstsein der Menschen für einen schonenden Umgang mit Ressourcen verändert und eine neue Wohnraumentwicklung notwendig gemacht.

Anzeige

Das Innenleben birgt Geborgenheit und ein angenehmes Raumklima © IBA Hamburg / Bernadette Grimmenstein

Das Innenleben birgt Geborgenheit und ein angenehmes Raumklima © IBA Hamburg GmbH / Bernadette Grimmenstein

Bedeutende Impulse dazu liefert der städtische Projektentwickler DeepGreen Development und integriert ganzheitliches Denken in die Planung seiner klimaschonenden Bauweise. Mitten in Hamburg entstehen dazu 70 Projekte für qualitätsvolle städtische Quartiere und zukunftsbewusstes Leben.

Eines davon ist das DeepGreen Development-Projekt „Woodcube“, dass wohl wahrscheinlich schadstoffärmste 5-geschossige Mehrfamilienhaus der Welt. Eine eindrucksvolle Massivholz-Bauweise ganz nach ökologischen Grundsätzen. Hier spürt man den neuen Zeitgeist hautnah: Alles ist rundum aus Holz. Ein behagliches Zuhause in geborgener und ruhiger Atmosphäre. Ein idealer Ort, um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Denn Wissenschaftler belegen, dass der Mensch in einem Vollholzzimmer tiefer, ruhiger und entspannter schläft. Sogar das Herz schlägt langsamer, wenn man in einer natürlichen Holzumgebung ohne künstliche Materialien oder Oberflächen schläft. 

Anzeige

Der Wohnbereich ist stimmig und modern © IBA Hamburg / Bernadette Grimmenstein

Der Wohnbereich ist stimmig und modern © IBA Hamburg GmbH / Bernadette Grimmenstein

Frei von chemischen Zusätzen

In dem Bio-Mehrfamilien-Haus „Woodcube“ werden nur chemisch unbehandelte und unverleimte Vollholzelemente verwendet. Die Außenwände des Woodcube bestehen aus einer 32 cm starken, massiven Holzwand, in der sich zur optimalen Dämmung eine 3 cm dicke Holzweichfaserplatte befindet. Diese ist – im Unterschied zu Steinwolle und Styropor – frei von chemischen Zusätzen. Daher ist der Woodcube zu 100 Prozent abbaubar und wohngesund.

Wichtige tragende Elemente bieten einen super Kontrast auch wenn sie aus Beton sind © IBA Hamburg / Bernadette Grimmenstein

Wichtige tragende Elemente bieten einen super Kontrast auch wenn sie aus Beton sind © IBA Hamburg GmbH / Bernadette Grimmenstein

Gegenüber konventionellen Passivhäusern, die luftdicht verschlossen sind, atmet der Woodcube. Holz bietet hier einen idealen Ausgleich der Schwankungen von Temperatur und Feuchtigkeit. Es gibt wohl keinen Baustoff, der so hervorragend dämmt und gleichzeitig so ideal puffert und speichert. Holz ist von Natur aus eine perfekte Klimaanlage. Im Sommer wie im Winter.

Die Macher des Woodcube, unter anderem das Unternehmen Woodcube Hamburg GmbH, versprechen: „Wohnen wie in einem Wellness-Hotel“. Die Wohnungen sind großzügig, offen geschnitten und sonnendurchflutet. Mit hohem Schallschutz und angenehmen Holzduft. Inmitten einer gepflegten Grünanlage mit Parkplätzen für Elektroautos und den notwenigen Anschlüssen dazu. Ein rundum nachhaltiges und ganzheitliches Traumhaus. 

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.woodcube-hamburg.de

Quelle: DeepGreen Development, Matthias Korff
Text: Ulrike Rensch
Fotos: IBA Hamburg GmbH: Bernadette Grimmenstein & Martin Kunze