1. Home
  2.  › Wohnen & Haushalt
Rücknahmepflicht von Altlampen im Elektrofachgeschäft
Entsorgung von Altlampen

Rücknahmepflicht von Altlampen im Elektrofachgeschäft

Ausgediente Lampen gelten als Sondermüll. Altlampen können in allen größeren Elektrohandelsgeschäfte kostenlos zum Recycling zurückgegeben werden. Nicht mal die Hälfte der Deutschen weiß das. Anlass genug, mehr darüber zu kommunizieren.

Das Ergebnis einer TNS Emnid Umfrage im Auftrag von Lightcycle zum Weltumwelttag am 05. Juni 2017, zeigt dass gerade mal 46 Prozent der Deutschen darüber informiert ist, dass Altlampen in allen größeren Elektrofachgeschäften zurück gegeben werden können. Ausgediente LED-Leuchten und Energiesparlampen enthalten giftiges Quecksilber und dürfen nicht in den Hausmüll, sondern müssen gesondert entsorgt werden.

Anzeige

Dafür stehen den Verbrauchern bereits seit Jahren mehrere Tausend Sammelboxen in Bau-, Drogerie- und Supermärkten sowie im Fachhandel des Elektrohandwerks zur Verfügung. Die dort weggeworfenen Leuchten werden jedoch weitgehend direkt dem Sondermüll zugeführt. Gemäß dem Elektrogesetz (ElektroG) sind seit 2016 auch Handelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmeter Verkaufsfläche für Elektrogeräte dazu verpflichtet, Elektroaltgeräte sowie Altlampen kostenfrei zurückzunehmen. Gesichert wird damit vor allem ein ressourcenschonendes Recycling sowie der Schutz von Umwelt und Gesundheit. Die Rücknahmeverpflichtung betrifft auch Online-Händler mit den gleichen Flächenmaßen, allerdings an Lager- und Versandfläche. Gesetzlich sind die Online-Händler sogar dazu verpflichtet, diese Möglichkeit aktiv zu kommunizieren.

Rücknahmepflicht von Altlampen im Elektrofachgeschäft

Nur 26% der Bevölkerung kennt diese Rückgabegelegenheit

Dass dies noch zu wenig umgesetzt wird, zeigen andere Zahlen der Emnid Umfrage von Lightcycle. Nur 26 Prozent der Bevölkerung kennt diese umweltschonendere Rückgabegelegenheit von Altlampen. Welche Lampen gesondert zu entsorgen sind, lässt sich der Infografik von Lightcycle entnehmen. Als gewinnbringendes Gemeinschaftunternehmen führender Lichthersteller organisiert Lightcycle die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und führt sie einem ordnungsgemäßen Recycling zu. Bezüglich der Informationspflicht für recyclingfähige Abgabemöglichkeiten der Altlampen besteht offensichtlich, auch für Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle, "noch Nachholbedarf" bei den Anbietern.

Eine nahegelegene Sammelstelle für alte Leuchtkörper können Verbraucher auf der Webseite www.sammelstellensuche.de durch Eingabe der Postleitzahl recherchieren. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Schickes Upcycling-Design von World of Eve: Kleider aus Plastikmüll für Energiesparlampen

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/chones, Lightcycle, Text: Tine Esser