1. Home
  2.  › Gesundheit
Omas Hausmittel gegen Sommergrippe
Natürlich gegen Erkältungen

Omas Hausmittel gegen Sommergrippe

Der Frühling begrüßt uns mit seinen warmen Sonnenstrahlen und blühenden Blumen. Schöner kann es nach dem kalten Winter kaum sein – wären da nicht die nervigen Pollen und herumschwirrenden Viren. ecowoman zeigt Ihnen die besten Hausmittel gegen den allergischen Heuschnupfen und sonstige Krankheiten.

Waren wir als Kinder krank, haben Omas Hausmittel uns gesund gepflegt. Nicht nur die Hühnersuppe war ein absoluter Grippe-Killer, auch die kühlen Wadenwickel senkten unser Fieber. Warum also Krankheiten mit Antibiotika und anderen Chemiekeulen bekämpfen, wenn es auch mit altbewährten Hausmitteln geht?

Anzeige

Dampfbad

Ein Dampfbad inhalieren hilft gegen Heuschnupfen

Erste Hilfe gegen tränende Augen und laufender Nase

Zum Frühling gehören nicht nur Marienkäfer und Schmetterlinge – auch der Heuschnupfen ist ein fester Bestandteil des Frühlings. Damit Sie sich nicht mit geschwollenen, tränenden Augen und laufender Nase herumärgern müssen, können Sie ein Dampfbad mit Kochsalzlösung inhalieren. Die Dämpfe befeuchten die Nasenschleimhaut und lindern den Juckreiz. Gegen die geschwollenen Augen hilft ein kühler Lappen, der ebenfalls dem Jucken entgegenwirkt. Simpel aber effektiv: Duschen. Besonders gerne verfangen sich die Pollen in den Haaren. Deshalb hilft es, wenn Sie sich vor dem Schlafen die Haare waschen, damit Sie die Allergene nicht die ganze Nacht einatmen.

Packen Sie sich warm ein - Schwitzen ist die Devise

Husten und Schnupfen begegnen Ihnen nicht nur im Winter. So manch einer fragt sich, wie es in der warmen Jahreszeit überhaupt zu Erkältungen und Grippen kommen kann. Zwar halten unser Immunsystem keine Minustemperaturen mehr auf Trab, dafür aber die Klimaanlagen und offenen Fenster während der Autofahrt und im Büro. Unser Körper wird extrem herunter gekühlt, und draußen von der Hitze quasi erdrückt. Dieses Kälte-Wärmespiel belastet den Körper. Die Folge: wir werden krank. Wie Sie sicherlich wissen ist Vitamin C ein wahres Wundermittel gegen Erkältung. Kartoffeln auch! Als heiße Wickel sind sie das ideale Hausmittel gegen Halsschmerzen. In Kombination mit einem Salbeitee dürften Sie nach ein paar Tagen von dem Kratzen im Hals befreit sein.

Anzeige

Holunderblüten Tee

Trinken Sie Holunderblüten- oder Lindenblütentee um eine Erkältung vorzubeugen

Bestimmt kennen Sie das: Noch bevor Sie überhaupt krank sind, wissen Sie, dass es Sie bald erwischt. Als präventives Hausmittel gegen die einsetzende Erkältung, ist ein Holunder­blüten- oder Lindenblütentee wunderbar. Heiß getrunken, am besten mit Honig gesüßt, bringt er den Körper dazu, asureichend zu schwitzen und sich damit gegen die drohende Erkrankung zu wehren. Um die Schwitzkur richtig in Fahrt zu bringen, trinken Sie den Tee am besten vor dem Schlafengehen und kuscheln sich gut in Ihre Decke ein. Zusätzlich können Sie ein Fußbad mit Salz nehmen. Das bringt den Körper ebenfalls zum Schwitzen und Viren und Bakterien haben keine Chance sich einzunisten.

Thymian und Salbei

Thymian hilft den Hustenreiz zu beruhigen, Salbei unterstützt die Schleimhautoberfläche

In Ihrer Küche finden Sie die besten Hausmittel gegen die  Krankheiten

  • Ausgerechnet, wenn Sie schlafen wollen, ist der Hustenreiz oft am schlimmsten. Thymian hilft dabei den Hustenreiz zu beruhigen, Salbei unterstützt dabei die Schleimhautoberfläche. Als Teeaufguss ist es besonders einfach alle wichtigen Stoffe aufzunehmen.
  • Sie haben Schluckauf? Es hilft leider nicht, einfach die Luft anzuhalten. Riechen Sie stattdessen an frisch gemahlenem Pfeffer. Der dabei ausgelöste Niesreiz ist stärker und der Schluckauf somit vertrieben.
  • Ein halber Teelöffel Backpulver, der in einem Glas Wasser aufgelöst ist, hilft wunderbar gegen Blasenentzündung. Das darin enthaltene Natron stoppt die Übersäuerung in der Blase und lindert die Schmerzen.
  • Sodbrennen plagt Sie? Dann sollten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf eine Packung Kaugummi auf Ihre Liste schreiben. Wenn Sie direkt nach dem Essen fleißig Kaugummi kauen, regen Sie die Speichelproduktion an, das dem Sodbrennen vorbeugt.
  • Oliven beruhigen durch ihre Gerbstoffe den Magen und helfen gut bei Reiseübelkeit. Honig hilft nicht nur gegen Hustenreiz, durch seine entzündungshemmenden Wirkstoffe ist er auch ein super Pickel- und Akne-Bekämpfer. Falls Ihre Beschwerden nach der Einnahme der Hausmittel nicht abgeklungen sind, sollten Sie aber in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Hausmittel und Homöopathie gegen Heuschnupfen

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/viki2win, RetroClipArt, Kerdkanno, mimino, ginasanders, Text: Jasmine Barendt