1. Home
  2.  › Familie
Baby- und Kinderkleidung einfach mieten
Mini-Mode

Baby- und Kinderkleidung einfach mieten

Car-Sharing und Miet-Fahrräder haben sich bereits erfolgreich durchgesetzt. Nun folgen Kleidungsstücke, denn am 23. Januar 2018 geht „Tchibo Share“, der nachhaltige Mietservice für Baby- und Kinderkleidung, an den Start. Wir haben die wichtigsten Infos!

Eltern kennen das Problem: Die Kleinen wachsen rasend schnell aus ihrer Kleidung heraus und ständig müssen neue Mini-Outfits in neuen Größen her. Die Folgen sind permanente Ausgaben für Kleidungsstücke und wachsende Berge nicht mehr benötigter Klamotten im eigenen Heim bzw. Anstrengungen für den Weiterverkauf der alten Sachen. Aber nicht nur das. Auch die Umwelt trägt Konsequenzen aus der nicht endenden Produktion neuer Kleidung: unnötige CO2-Emissionen und das permanente Anzapfen wertvoller Ressourcen. Für einen nachhaltigen Konsum im Bereich der Baby- und Kinderkleidung bedarf es neuer Lösungen – wie zum Beispiel einem Kleidungs-Mietservice. 

Anzeige

Mini-Mode mieten für mehr Nachhaltigkeit 

Tchibo bietet nun in Kooperation mit kilenda, einem erfahrenen Unternehmen im Bereich Leihmodelle für Kinder, hochwertige Mini-Mode zum Verleih an. Dieser Service nennt sich Tchibo Share und ist ein weiterer Beitrag von Tchibo auf dem Weg zu 100 % Nachhaltigkeit. Fast alle angebotenen Produkte sind aus Bio-Baumwolle und anderen nachhaltigen Rohstoffen gefertigt und in WE Fabriken produziert. WE unterstützt Produzenten vor Ort, Menschenrechte in ihren Betrieben einzuhalten und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Das Highlight in puncto Nachhaltigkeit liegt im Mietmodell an sich, denn so wird die Langlebigkeit bereits hergestellter Produkte gefördert und die Produktion neuer Kleidungsstücke reduziert. „Je häufiger und länger ein Produkt genutzt wird, umso besser für die Umwelt“, erklärt Nanda Bergstein, Direktorin Unternehmensverantwortung bei Tchibo. Das Mieten hat zudem weitere Vorteile. „Aus Konsumentenbefragungen wissen wir, dass Verbraucher am Mieten vor allem schätzen, dass zeit- und kostenintensive Faktoren, wie etwa Instandhaltung oder Weiterverkauf wegfallen. Gleichzeitig können Mieter immer die neuesten Trends nutzen“, so Bergstein. 

Anzeige

Wie funktioniert Tchibo Share? 

Mini-Mode mieten für mehr Nachhaltigkeit

Tchibo Share funktioniert wie jeder andere Online-Shop. Unter www.tchibo-share.de werden die gewünschten Produkte ausgewählt, bestellt und per DHL geliefert. Alle Sachen können so lange behalten werden, wie gewünscht. Die Mindestmietdauer beträgt einen Monat, danach wird tagesgenau abgerechnet. Der Mieter erhält eine monatliche Rechnung über alle gemieteten Produkte. Gefällt ein Produkt nicht, kann es – sofern unbenutzt – innerhalb von 14 Tagen zurückgegeben werden mit Erstattung der Mietgebühr. Mit 4 Euro im Monat für eine Jacke oder 2 Euro für ein T-Shirt sind die Mietkleider aus Bio-Baumwolle und anderen nachhaltigen Materialien für jede Familie erschwinglich. Ab einem Bestellwert von 15 Euro liefert Tchibo Share zudem versandkostenfrei. Ein weiterer toller Aspekt am Verleihservice ist der minimale Aufwand für die Eltern. Alle Produkte werden von Tchibo Share professionell gereinigt und aufbereitet, bevor sie an die nächste Familie geschickt werden. So kann man die gebrauchte Kleidung ohne eigenen Reinigungsaufwand seinen Liebsten direkt anziehen und wieder zurückschicken. 

Der Mini-Mode-Mietservice www.tchibo-share.de geht am 23. Januar 2018 online. Viel Spaß beim Stöbern und Mieten!

Das könnte Sie auch interessieren: 

Bald nur noch nachhaltige Baumwolle

Anzeige

Quellen: Tchibo, Bilder: Tchibo, Text: Emi Baier