1. Home
  2.  › Unsere Produkt-emphelungen
Schinkenklassiker bald auch in Bio-Qualität
Bio-Fleischgenuss

Schinkenklassiker bald auch in Bio-Qualität

Die Nachfrage der Verbraucher nach Bio-Produkten steigt immer weiter und die Unternehmen reagieren mit der Erweiterung ihres Sortiments. Diese zwei beliebten Schinkenprodukte können Sie bald beispielsweise auch als Bio-Variante erhalten. 

Anzeige
Bio Schinken Spicker Bärlauch-Lyoner

Erst Veggie, jetzt zusätzlich Bio-Fleisch: Die Rügenwalder Mühle reagiert auf die Nachfrage der Verbraucher und erweitert ihr Sortiment um zwei neue Produkte. Dabei handelt es sich um Bio-Varianten des beliebten Schinken Spickers, der ab dem 3. Juli 2017 in den Sorten Mortadella und Bärlauch-Lyoner im Kühlregal erhältlich sein wird.

Neue Produkte, gewohnter Genuss in höchster Qualität

Die Einführung von Bio-Produkten beschäftigt die Rügenwalder Mühle schon lange. „Oftmals wartet einer auf den anderen. Das ist auch bei Bio so. Die Industrie sagt es wäre nicht genug Bio-Fleisch vorhanden. Die Landwirte wiederum meinen, sie fänden nicht genug Abnehmer für Bio-Fleisch. Wir wollten nicht länger warten – und sind deswegen jetzt einfach gestartet. Mittlerweile haben ja auch mehr Erzeuger ihre Höfe umgestellt und es sind größere Mengen an Bio-Fleisch lieferbar. Denn, dass sich Bio auch im Fleisch- und Wurstmarkt durchsetzen wird, daran glauben wir fest“, betont Godo Röben.

Das Biofleisch für die neuen Produkte stammt aktuell aus Deutschland und Dänemark. Wie auch alle anderen Wurst- und Schinkenprodukte des Unternehmens werden die neuen Bio-Produkte ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und ohne Farbstoffe, Gluten und Laktose hergestellt. Um den Verbrauchern höchste Qualität bieten zu können, wird das gesamte Sortiment zusätzlich zu internen und externen Kontrollen in regelmäßigen Abständen vom SGS Institut Fresenius kontrolliert.

Anzeige

Bio Schinken Spicker Mortadella

Nachhaltigkeit in mehr als einem Bereich

Für Geschäftsführer Röben hängt langfristiger Unternehmenserfolg klar mit Nachhaltigkeit in allen Bereichen zusammen. Dass die Rügenwalder Mühle als Lebensmittelhersteller Verantwortung übernehmen will, bewies das Unternehmen einmal mehr im vergangenen Jahr, als die komplette Produktion auf 100 Prozent Ökostrom umgestellt wurde. Röben kündigte außerdem an, in Zukunft weitere Nachhaltigkeitsanforderungen umzusetzen. Verbraucher dürfen also gespannt bleiben.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Biofleisch auf den Grill, so gelingt's

Anzeige

Quelle: Rügenwalder Mühle; Bilder: Depositphotos/genious2000de, Rügenwalder Mühle, Engel & Zimmermann AG; Autor: kle