Eco-Businessmode: Styling-Tipps fürs Büro
Herbst- und Wintertrends

Eco-Businessmode: Styling-Tipps fürs Büro

Gute Nachrichten für alle, die im Job auf ein gepflegtes Erscheinungsbild achten müssen: Der Trend geht zur Lässigkeit, Business Casual ist angesagt. Wir haben Styling-Tipps für Sie, mit denen Sie im kommenden Herbst und Winter auch optisch überzeugen.

Denken Sie bei Businessmode an Komfort und Style? Wir ehrlich gesagt auch nicht, denn klassische Hosenanzüge, Blusen und Bleistiftröcke sind normalerweise nicht gerade bequem oder modisch angesagt. In der kommenden Herbst- und Wintersaison lockern sich jedoch die Regeln: Jetzt sind Lässigkeit und Business Casual angesagt, typische Business-Kleidungsstücke werden nach Lust und Laune mit modernen Farben, Formen oder Styles kombiniert.

Eine weitere gute Nachricht: Businessmode gibt es nicht nur in frischer und moderner, sondern auch in fairer Ausführung. Die Vielfalt der Eco-Modemarken wachse und so auch die Vielfalt der Styles, weiß Eco-Fashion-Expertin Mimi Sewalski von avocadostore.de. Wer den ganzen Tag im Büro verbringt, der sollte bei der Kleidung auf einen tollen Tragekomfort achten. Da die Materialien grüner Labels wie Bio-Baumwolle, Hanf, Tencel oder Lyocell meist mit viel Sorgfalt verarbeitet werden, hat die nachhaltige Mode hier ganz klar einen Vorteil gegenüber herkömmlicher Mode.

Anzeige

Kräftige Farben und auffallende Muster an tristen Herbsttagen

Hose Aina

Bei einem etwas lockereren Dresscode im Büro darf man ruhig auch zu Kleidungsstücken mit kräftigen Farben und Mustern greifen. Um nicht allzu bunt zu erscheinen, sollten Sie jedoch höchstens eine weitere Farbe als Akzent einsetzen, zum Beispiel durch einen Gürtel oder Schuhe. An tristen Herbsttagen weiß jedoch die gerade geschnittene knöchellange Hose „Aina“ mit ihrem auffälligen Muster in modischem Rostrot auf dunkelblauem Grund zu überzeugen. Die weiche und schön fallende Hose des britischen Eco-Fashion-Labels Peopletree wird aus Lyocell hergestellt, einer natürlichen Cellulosefaser aus Holz, die sich wie Seide anfühlt, wie Wolle wärmt, wie Leinen kühlt und kaum knittert.

Langarmbluse in Wickeloptik

Extravagant präsentiert sich die hellblaue Langarmbluse in Wickeloptik von JAN’N’JUNE. Aber keine Sorge: Dank eines am Saum eingearbeiteten Gummibands, das für den richtigen Sitz auf der Hüfte sorgt, kann hier nichts verrutschen, und wem die Bluse zu tief ausgeschnitten ist, der kann einfach ein feines Top drunterziehen. Da die Loose-Fit-Bluse obenherum recht ausladend ist, empfiehlt sich für untenherum eine schlichte schmale Hose. Basis für die Bluse ist hochwertiges Polyester aus recycelten PET-Flaschen.

rote Seidenbluse des Kölner Eco-Labels Lanius

Auch die rote Seidenbluse des Kölner Eco-Labels Lanius sorgt für gute Stimmung an nass-grauen Herbsttagen. Die langärmelige Bluse ist gerade geschnitten und kommt mit einem klassischen kleinen Kragen, einem leicht abgerundeten Saum und geknöpften Manschetten daher. Ihre samtige Oberfläche macht sie zu einem absoluten Hingucker, der nebenbei äußerst pflegeleicht ist: Die luxuriöse Waschseide ist waschbar und schiebefest, das heißt die Bluse behält auch nach mehrmaligem Tragen und Waschen ihren Griff und Fall.


 

Bluse V&A von Peopletree

Ein weiteres Statement-Piece ist die Bluse V&A von Peopletree. Während die dunkelblaue Bluse aus 100 Prozent Biobaumwolle vorne schlicht gehalten ist, überrascht sie am Rücken mit einer verspielten Rüschenleiste. Der auffällige Druck geht auf ein Kleidungsstück aus den 1930er Jahren zurück und ist klassisch und modern zugleich.



 

Anzeige

Hose „Cynthia“

Vielseitig kombinierbare Hosen für formelle und informelle Situationen

Hose Marlene

Pikeehose „Marlene“ von Lanius

Ein wahrer Eco-Büroklassiker und unverzichtbares Basic, das wir auch noch lange nach der kommenden Herbst-/Wintersaison tragen werden, ist die schwarze schlank geschnittene Hose „Cynthia“ (Peopletree) aus 100 Prozent Biobaumwolle. Die relativ kurz geschnittene Hose lässt sich wunderbar mit bequemen flachen Schuhen oder auch mit High Heels kombinieren. Geht es im Büro lockerer zu, kann man sie lässig hochkrempeln und dazu gemütliche Sneakers tragen. In formelleren Situationen trägt man sie hingegen klassisch mit langem Bein, optional in Kombination mit dem schwarzen Baumwoll-Blazer „Eileen“ (ebenfalls Peopletree).

Mit weitem Bein kommt hingegen die dunkelblaue Pikeehose „Marlene“ von Lanius daher: Bürotauglich wird die an der Hüfte eng anliegende und nach unten weiter werdende Bundfaltenhose, indem man sie mit einer farbigen oder gemusterten Bluse oder sogar ganz einfach mit einem schlichten T-Shirt kombiniert.

Die weiße Bluse — Modeklassiker neuinterpretiert

Auch die weiße Bluse ist ein echter Büroklassiker. Egal ob in Kombination mit Business-Hose, Bleistiftrock oder Jeans: Dieses Kleidungsstück passt einfach zu allem. Wer den Modeklassiker etwas auflockern möchte, der kann auf farbliche Akzente, zum Beispiel in den Accessoires, setzen oder aber einen modernen Schnitt wählen.

weiße Bluse

weiße Bluse von JAN’N’JUNE


 

Fans von Oversize-Kleidungsstücken werden sich zweifellos in die voluminöse weiße Bluse von JAN’N’JUNE verlieben: Die Baumwollbluse mit dem passenden Namen „Volume“ kommt mit dreiviertellangen Ärmeln, Knöpfen aus Steinnuss, auch „vegetable ivory“ genannt, und einem traumhaften Fall. Bevorzugen Sie hingegen weniger ausladende Blusen, so sollten Sie sich die legere weiße Baumwollbluse „Sera“ des deutschen Fair Fashion Labels  Armedangels mit abgerundetem Saum und sanft schimmernden Perlmuttknöpfen genauer anschauen. Mit ihrem schmalen am Körper anliegenden Schnitt kann sie gut unter einem Blazer getragen werden.

Anzeige

Lust auf Kleider

Hemdblusenkleid „Bara Shibori“

An manchen Tagen muss es einfach ein schönes Kleid sein. Als Faustregel gilt hier: Fürs Büro sollten Kleider mindestens knielang sein, für einen edlen und schicken Look sollte Frau zudem auf körpernahe Silhouetten setzen. Im nächsten Herbst und Winter erleben auch einst als spießig verschriene Hemdblusenkleider ein Comeback. Kein Wunder: Hemdblusenkleider sind vielseitig zu tragen und lassen die Trägerin auch im Meeting gut aussehen.

Zeug zum neuen Lieblingskleid hat zweifellos das Hemdblusenkleid „Bara Shibori“ von Armedangels aus 100 Prozent Biobaumwolle. Das hochgeschlossene und knielange Kleid hält sich in Sachen Farbe und Muster zurück, der schmale Gürtel bringt die Taille zur Geltung.

Kleider von Peopletree

Eine schöne schmale Silhouette zaubert dank seiner Raffung in der Taille das Wickelkleid „Irene“ von Peopletree. Dank seines femininen Touchs geht das figurbetonte Kleid auch locker als „kleines Schwarzes“ durch und eignet sich so nicht nur fürs Büro, sondern auch zu anderen Anlässen. Ein weiterer Hingucker ist das Kleid „Anita“ (ebenfalls Peopletree) aus seidigem Lyocell, bei dem Rost- und Orangetöne auf dunkelblauem Untergrund dominieren. Ob mit oder ohne Taillengürtel getragen — mit seinen Farben und seinem modernen Muster ist das Kleid auf jeden Fall ein Blickfang.

Diese und viele weitere nachhaltige Business-Teile finden Sie im Online-Marktplatz bei Avocadostore.de.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Alle grünen Marken in der Übersicht

Anzeige

Quelle und Bilder: Avocadostore; Autor: kle