Auf den BioMessen trifft sich viermal jährlich die Branche
Engagement für mehr Bio

Engagement für mehr Bio wird ausgezeichnet

Der Einsatz für mehr ökologischen Landbau soll sich lohnen. Ein neuer Förderpreis zeichnet besonderes Engagement aus und unterstützt Projekte, Einzelpersonen und Initiativen bei ihrer Arbeit. Er wird in Zukunft einmal im Jahr verliehen.

Die Bio-Bewegung und der Ökolandbau sind auf den Einsatz engagierter Menschen angewiesen, um sich ausbreiten und weiterentwickeln zu können. Um diese bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist ein neuer Förderpreis ins Leben gerufen worden, der 2017 zum ersten Mal vergeben werden soll.

Anzeige

Preisgeld wird in Sachleistungen zur Verfügung gestellt

Initiator sind die BioMessen. Deren Veranstalter organisieren viermal jährlich unabhängige Branchentreffen, bei denen der Fachhandel sein Angebot präsentiert und die eine Kommunikationsplattform für alle im Bio-Bereich Aktiven darstellen. Auf einer der vier Messen wird künftig jährlich der Preis „Mehr Bio für morgen“ an ein bis zwei Preisträger verliehen. Bewerben können sich Unternehmen, Initiativen, Vereine, Institutionen, Einzelpersonen oder Projekte, die sich für mehr Bio und den ökologischen Landbau engagieren. Eine Jury aus Bio-Experten entscheidet, wer die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung erhält.

Die BioMessen sind die passende Plattform für die Verleihung des neuen Förderpreises ?Mehr Bio für morgen?

Die BioMessen sind die passende Plattform für die Verleihung des neuen Förderpreises „Mehr Bio für morgen“.

Anzeige

Das Preisgeld wird den Gewinnern in Form von Sachleistungen zur Verfügung gestellt, zu denen etwa Messeauftritte, Werbeunterstützung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zählen. Auf diese Weise wollen die Initiatoren die ausgezeichneten Akteure bei der Weiterentwicklung ihrer Arbeit und bei der Vernetzung unterstützen. Bis zum 20. Februar 2017 können sowohl bereits umgesetzte als auch geplante Projekte, die einen unmittelbaren Bezug zur deutschen oder europäischen Bio-Branche haben, eingereicht werden.

Die Bewerbungsunterlagen stehen online unter www.biomessen.info zur Verfügung oder können beim Veranstalter  unter info@biomessen.info angefordert werden.

Quellen: BioMessen/ Matthias Deppe & Wolfram Müller GbR, Bilder: BioMessen/ Matthias Deppe & Wolfram Müller GbR, Text: Ronja Kieffer