Städtisches Grün ist viel mehr als nur Zierde für Innenstädte: eine nachhaltige Stadtbegrünung spielt eine ganz entscheidende Rolle für eine nachhaltige, lebenswerte und klimafreundliche Stadt.
Grün in die Stadt

Wie wichtig ist Stadtbegrünung wirklich?

Städtisches Grün ist viel mehr als nur Zierde für Innenstädte: eine nachhaltige Stadtbegrünung spielt eine ganz entscheidende Rolle für eine nachhaltige, lebenswerte und klimafreundliche Stadt. Um diese Botschaft in Zukunft präsenter zu machen, startete der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau nun die Kampagne Grün in die Stadt. 

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau setzt sich schon seit geraumer Zeit für den Erhalt und den Ausbau von städtischem Grün ein. Mit der neuen Initiative Grün in die Stadt intensiviert der Verband nun die bisherigen Bestrebungen um zu verdeutlichen, dass funktionale Grünflächen in der Stadt weit mehr sind als bloße Dekoration. Grünflächen steigern nachweislich die Lebensqualität sowie die Gesundheit der Bevölkerung und fördern zudem das soziale Miteinander. Auch der Beitrag von Stadtbegrünung zum Klimaschutz wird im Rahmen der Kampagne betont, denn bewusst angelegte Grünflächen verringern die Aufheizung der Städte im Vergleich zum ländlichen Raum, minimieren die Feinstaub- und CO2-Belastung und schwächen die Auswirkung von Starkregen und Temperaturextremen.

Anzeige

Aktionen im Rahmen der Initiative

Um über die positiven Effekte von Stadtbegrünung zu informieren startet der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau eine bundesweite Veranstaltungsreihe, die NATOUR. Im Zuge der Tour werden auf zentralen Plätzen in zwölf deutschen Städten grüne Oasen in Form von temporären Pop-Up-Parks errichtet, um mit der Bevölkerung ins Gespräch über städtisches Grün zu kommen und diese zu animieren, sich selbst für Stadtbegrünung einzusetzen. So wird es auch eine Mitmach-Aktion geben, bei der Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen sind unter #meinestadtoase ihren liebsten grünen Ort in der Stadt zu präsentieren. Unter diesem Hashtag werden auch Links und Informationen zum Thema veröffentlicht, in erster Linie soll jedoch der emotionale Wert von Grünflächen in der Stadt verdeutlicht werden.

Quelle: http://www.gruen-in-die-stadt.de/,  Bild: depositphotos/photoweges, Text: Anna-Lena Kraft