1. Home
  2.  › News
TV-Tipp: Ausgebrummt – Insektensterben in Deutschland
"planet e"

TV-Tipp: Ausgebrummt – Insektensterben in Deutschland

Das Insektensterben in Deutschland schreitet weiter voran. Welche Folgen das für die Umwelt hat und welche Lösungen es gibt, erklärt die Umwelt-Doku-Reihe „planet e.“ am Sonntag, 17. September 2017, um 16.30 Uhr im ZDF!

Nach Messungen an 88 Standorten ein erschreckendes Ergebnis: Um mehr als 80 Prozent hat sich die Biomasse der Insekten in NRW in den vergangenen 15 Jahren verringert. Mit fatalen Folgen, denn auch Vögel sind davon betroffen, da die Nahrung immer knapper wird – einige Vogelarten sind regional sogar völlig verschwunden.

Anzeige

Umwelt-Doku gewährt interessante Einblicke

Die Intensivierung der Landwirtschaft mit zahlreichen Monokulturen und der Zerstörung strukturreicher Landschaften und Biotope ist nur eine der Ursachen für das Insektensterben. Auch der Einsatz von Pestiziden, großen Mengen an Dünger sowie der Klimawandel spielen eine Rolle. Und tatsächlich gibt es bereits Landschaften, in denen keine Insekten mehr aktiv sind, wie zum Beispiel die chinesische Provinz Sichuan – wo mittlerweile Menschen die Bestäubungsarbeit übernommen haben. Denn Bienen gibt es dort nicht mehr. Die „planet e.“-Autoren Andreas Ewels und Norbert Porta waren vor Ort und haben sich ein Bild gemacht.

Das alles und weitere wichtige Fakten zum Thema Insektensterben zeigt die „planet e.“-Doku „Ausgebrummt – Insektensterben in Deutschland“.

Quelle: ZDF, Bilder: ZDF/Norbert Porta, Text: Emi Baier