1. Home
  2.  › News
Umweltlotterie GENAU schüttet 15.000 Euro für Naturschutzprojekte in Hessen aus
Artenvielfalt fördern

Überschuss aus Umweltlotterie fördert Artenvielfalt

Die Umweltlotterie GENAU etabliert sich in Hessen als beutendes Element in der Natur- und Umweltschutzförderung. Neben ihrer wöchentlicher Ausschüttung von 5.000 Euro für regionale Umweltprojekte, sollen aus den Überschüssen der Lotterie auch langfristige Naturschutzmaßnahmen in Hessen finanziert werden. 

Wie das Umweltministerium jetzt mitteilt, konnten die ersten 15.000 Euro für mehr Artenvielfalt im Main-Kinzig Kreis investiert werden. Ein Teil der Spendensumme fließt in das Projekt "Jossgrund summt". Verarmte, öffentliche Rasenflächen, durch beispielsweise weniger Mähen, wieder zu blühenden Wiesen erwecken und damit wertvolle Lebensräume für die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu schaffen, ist das Ziel der Gemeinschaftsarbeit des Landschaftspflegeverbands Main-Kinzig-Kreis e. V., der Gemeinde Jossgrund und dem ortsansässigen Imkerverein.

Anzeige

Als zweite, langfristige Naturschutzmaßnahme ermöglicht die Umweltlotterie GENAU den Erwerb eines ökologisch wertvollen Magerrasen-Biotops im Spessart. Der NABU Kreisverband wird die 6 Hektar große Fläche mit verschiedenen Natur-und Artenschutzmaßnahmen so aufwerten, dass wieder ein attraktiver Lebensraum für geschützte Vogelarten wie Neuntöter und Raubwürger sowie für zahlreiche Amphibien und Reptilien entsteht. Dauerhaft wirken die Umstrukturierungen dem Verlust der Arten entgegen. Laut Umweltministerin Hinz leisten beide Projekte einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Hessischen Biodiversitätsstrategie im Main-Kinzig-Kreis.

Quellen:, Bild: Depositphotos/bitpics, Text: Tine Esser