Dachbegrünung
Warum Dachbegrünung so wichtig ist

Warum Dachbegrünung so wichtig ist?

Experten sind sich einig: Unsere Städte müssen grüner werden. In Marburg gibt es ein tolles Online-Tool, das die Bewohner der Universitätsstadt bei der Dachbegrünung unterstützt - von einer detaillierten Analyse bis hin zu praktischen Tipps für die Bepflanzung. 

Angesichts von Wetterextremen wie Hitzewellen und Starkregenfällen ist es höchste Zeit für Maßnahmen, die unsere Städte vor deren Folgen schützen und dabei helfen, die Auswirkungen des Klimawandels zumindest ein wenig abzuschwächen. Eine umfangreiche Begrünung ist nach Meinung vieler Experten ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die Universitätsstadt Marburg nimmt das ernst und stellt ihren Bewohnern ein hilfreiches Online-Tool zur Verfügung.

Anzeige

Entwickelt wurde das Gründachkataster von der Frankfurter Professorin Martina Klärle

Entwickelt wurde das Gründachkataster von der Frankfurter Professorin Martina Klärle.

Eignet sich ein Gebäude für eine Dachbegrünung?

Das erste intelligente Gründachkataster Deutschlands wurde von der Frankfurter Professorin Martina Klärle (Frankfurt University of Applied Sciences) entwickelt und ist seit Ende 2016 im Einsatz. Es handelt sich um eine virtuelle Karte, auf der Marburg aus der Vogelperspektive zu sehen ist und auf der beim Klick auf ein Gebäude erklärt wird, inwiefern und warum dieses sich für eine Begrünung eignet. Eine Detailanalyse macht darüber hinaus Angaben zur durch eine Bepflanzung möglichen Feinstaubabsorption, CO2-Bindung und Frischluftproduktion und erstellt außerdem eine ausführliche Liste mit Pflanzempfehlungen.

Anzeige

Die allgemeinen Vorteile von Grünflächen in Städten dürften gemeinhin bekannt sein – von der Reduzierung der CO2- und Feinstaubbelastung über ein besseres Klima bis hin zur Förderung der biologischen Vielfalt. Das Marburger Grünkataster soll auch aufzeigen, welche individuellen Verbesserungen die Bürger durch eine Dachbegrünung erreichen können, wie etwa niedrigere Abwassergebühren oder die Schaffung von Erholungsorten. Ein Dachgarten eignet sich beispielsweise perfekt zum Urban Gardening, also fürs Gärtnern in der Stadt.

Das Marburger Gründachkataster ist frei zugänglich unter www.marburg.de/gruendachkataster. Es ist zu hoffen, dass es demnächst auch in anderen Städten angeboten wird.

Quellen: Frankfurt University of Applied Sciences, Bilder: Frankfurt University of Applied Sciences, Depositphotos/Kassandra2, Text: Ronja Kieffer