1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Romanesco – gesunder Kohl
Köstliche Kohl-Rezepte

Mit Kohl gesund durch Herbst und Winter

Die wenigsten Menschen zählen Kohl zu ihren Lieblingsgemüsesorten. Schade eigentlich, denn Kohl ist nicht nur sogar im Winter als regionales Lebensmittel erhältlich, sondern er versorgt uns auch mit wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen. Kohlrezepte müssen dabei gar nicht langweilig sein.

Wer denkt bei Kohl nicht an den speziellen Kochgeruch, der sich nur mit gründlichem Lüften aus der Wohnung vertreiben lässt? Wohl die wenigsten Menschen zählen Kohl zu ihren Lieblingsgemüsesorten. Schade eigentlich, denn Kohl ist in der kälteren Jahreshälfte nicht nur als regionales Lebensmittel erhältlich, sondern er ist auch besonders reich an Vitaminen und Ballaststoffen, die wir für ein starkes Immunsystem und eine gesunde Verdauung benötigen. Kohlgerichte müssen dabei auch gar nicht langweilig oder eintönig schmecken: Mit den richtigen Zutaten lässt sich das klassische Herbst- und Wintergemüse in einen wahren Gaumenschmeichler verwandeln. 

Anzeige

Romanesco: der grüne Bruder des Blumenkohls

Haben Sie schon einmal Romanesco zubereitet? Wenn nicht, dann wird es jetzt höchste Zeit: Die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammende Gemüsekohlsorte ist noch bis in den Oktober hinein aus regionalem Anbau erhältlich. Seine grüne Farbe erhält Romanesco durch das Sonnenlicht, dem er im Gegensatz zu seinem weißen Bruder, dem Blumenkohl, während der Reifung ausgesetzt ist. Geschmacklich erinnert Romanesco mit seinem milden und nussigen Aroma an eine Mischung aus Blumenkohl und Brokkoli. Beim Einkauf sollten Sie darauf achten, dass die Röschen hellgrün leuchten und die dunkelgrünen Blätter dicht am Kopf anliegen. Da Romanesco sich nur zwei bis drei Tage im Kühlschrank hält, sollte er möglichst frisch gekauft und bald verzehrt werden. 

Rezept-Tipp: Überbackener Romanesco

Rezept-Tipp: Überbackener Romanesco (Zutaten für 4 Personen)

   
800 g Romanesco (geputzt) 3 EL Avocadoöl (für einen nussig-cremigen Geschmack)
2-3 Frühlingszwiebeln mit Grün 40 g Mehl
100 ml Milch 400 ml Gemüsefond
weißer Pfeffer Muskat
125 g Emmentaler 125 g Salami

Anzeige

Zubereitung:

Den Romanesco in Röschen teilen und knapp mit Salzwasser bedeckt 12 Minuten garen. Abgießen und den Sud auffangen. Das Avocadoöl in einem Topf erhitzen, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und darin andünsten, das Mehl darüber stäuben und alles unter Rühren hell anschwitzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mehlschwitze mit Milch ablöschen, klumpenfrei verrühren und unter weiterem Rühren etwa 400 ml Gemüsefond einrühren. Kurz aufkochen lassen. Die Sauce mit den Gewürzen abschmecken. Den Käse reiben. Das Gemüse in eine Gratinform geben, die in dicke Scheiben geschnittene Salami würfeln und zwischen den Romanesco stecken, die Sauce darüber verteilen und das Ganze mit geriebenem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C überbacken, bis der Käse schmilzt. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Vitaminbombe Kohl, gesund und wohlschmeckend

Anzeige

Quelle: Wirths PR; Bilder: Depositphotos/bhofack2, Wirths PR; Autor: Annika Klein