1. Home
  2.  › Essen & Trinken
Gegrillter Halloumi mit Ratatouille
Gegrillter Halloumi

Das Blitzgericht der leichten Mittelmeerküche

Grillkäse, Paprika, Knoblauch und Olivenöl – So zaubert die Sonne des Südens kräftige Aromen in Kräuter und Gemüse vereint in meinem Set-Point-Gericht „Gegrillter Halloumi mit Ratatouille“. Aromatisch, lecker und spielend einfach zuzubereiten. 

Zutaten

   
160 g Halloumi 1 große rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe 1 rote Paprikaschote
200 g Zucchini 1 Msp. frisch geriebener Ingwer
1 Zitrone 5 EL Olivenöl. kaltgepresst
2 EL trockener Weißwein 1/8 I Gemüsebrühe
Salz, weißer Pfeffer

Anzeige

Zubereitung

  1. Halloumi in Scheiben schneiden, etwa 0.6 cm dick. Dabei bitte aufpassen, dass die Scheiben nicht brechen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein hacken. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Paprika vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Zucchini der Länge nach vierteln und das weiche Innere entfernen. Die restlichen Zucchini fein würfeln. lngwerknolle schälen und fein reiben. Zitrone halbieren. 
  2. Für das Ratatouille: In eine beschichtete Pfanne 3 EL Olivenöl, Knoblauch. Zwiebel und die Paprika hineingeben. Alles 3 Minuten sanft dünsten. Danach die Zucchini folgen lassen. Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Ingwer hinzufügen. Sobald das Gemüse bissfest ist, mit Salz. Pfeffer und etwas Zitronensaft ganz nach Ihrem Gusto würzen. 
  3. Für den Halloumi: Eine Grillpfanne trocken erhitzen. 2 EL Olivenöl hineinträufeln und die Pfanne drehen, bis das Olivenöl sich überall verteilt hat. Dann die Halloumischeiben quer zu den Eisenrippen einlegen. Pro Seite 1 Minute braten. Vorsicht! Der Halloumi wird schnell dunkel. Halloumi auf 2 Teller verteilen und mit dieser herrlichen Ratatouille beschöpfen. Dazu passen pro Person 2 geröstete Ciabattascheiben und 1 Glas frischer, trockener Landwein.

Anzeige

Halloumi im Ofen

Mein Tipp

Halloumi ist ein Grillkäse aus Zypern. Sie können ihn außer grillen auch braten oder in den Ofen schieben, ohne dass er dahinschmilzt. Ist er erwärmt, sollten Sie ihn schnell essen, sonst wird er gummiartig.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Würziges Kurkumaspiegelei mit Chili und Ingwer

Anzeige

Quellen: Bilder: Chris Schreiber, Depositphotos/qwartm, Text: Chris Schreiber