1. Home
  2.  › Mode & Kosmetik
Mehr Nachhaltigkeit bei Textilien durch Oeko-Tex Studie
Oeko-Tex Studie beweist

Mehr Nachhaltigkeit bei Textilien durch Oeko-Tex Studie

Die Oeko-Tex Gemeinschaft feiert 25-jähriges Bestehen. Im Rahmen des Jubiläums führte Oeko-Tex eine weltweite Verbraucherbefragung  zum Thema Nachhaltigkeit bei Textilien durch. Die Ergebnisse nutzt die Gemeinschaft jetzt für die Ausweitung einer sozialverträglichen und nachhaltigen Textilproduktion.

Seit Gründung von Oeko-Tex 1992 hat die Bandbreite von Produkten, die von der Gemeinschaft auf Nachhaltigkeit geprüft und zertifiziert werden, deutlich zugenommen. Parallel dazu haben sich aber auch das Verbraucherverhalten sowie globale Umweltschutzthemen enorm verändert. Zum 25-jährigen Bestehen gab die internationale Oeko-Tex Gemeinschaft eine umfangreiche Marktforschungsstudie in Auftrag, bei der 11.000 Verbraucher zum Thema Nachhaltigkeit bei Kleidung und Heimtextilien Stellung nahm. Dabei reichten die Themen von Sorgen über den Klimawandel bis hin zu Schadstoffen in Textilien.

Anzeige

Die Erkenntnisse der Studie mit dem Titel: „The Key to Confidence: Consumers and Textile Sustainability—Attitudes, Changing Behaviors and Outlooks“  hat Oeko-Tex den Kunden seiner Mitgliedsinstitute zunächst über eine Reihe von Webinaren zugänglich gemacht. Vorträge und spezifische Veröffentlichungen sollen folgen. Als unabhängiges Prüf-und Forschungsinstitut mit Vertretungen in über 60 Ländern, gilt Oeko-Tex seit einem viertel Jahrhundert als Vorreiter für die Prüfung und Zertifizierung von ökologisch einwandfreien Textilien. Um auch weiterhin ein vertrauensvolles und innovatives Prüfzeichen für Konsumenten zu sein, soll diese einzigartige, globale Studie ein Meilenstein zur Quantifizierung des Verbraucherverhaltens sowie eine wertvolle Grundlage zur Entwicklung sinnvoller Strategien für einen nachhaltige Textilproduktion sein. 

Anzeige

Durchgeführt wurde die Befragung von der renommierten Wissenschaftlerin Ellen Karp mit ihrem Unternehmen Anerca International, dass auf Marktforschung im Zusammenhang mit Verbraucherprodukten spezialisiert ist. In einer Online-Umfrage füllten die Konsumenten Fragestellung rund um Nachhaltigkeit und Markenbildung aus. Von besonderem Interesse war es, ein aktuelles Abbild über den Kenntnisstand zu Themen wie Nachhaltigkeit, Schadstoffe, ökologische Verantwortung und soziale Sicherheit von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen in der Textilindustrie zu erlangen. "Die quantitativen Erkenntnisse aus der The Key to Confidence Studie sollen von der Textilindustrie als Aufruf zum Handeln verstanden werden", so Karp. „Verbraucher lernen schnell, dass ihre Einkaufsentscheidungen bei Textilien nicht nur eine Auswirkung auf ihre Familien, sondern auch auf ihre anderen Gemeinschaften und vieles mehr haben. Für dieses Erwachen müssen Markenunternehmen, Einzelhändler und Hersteller gerüstet sein."

Das könnte Sie auch interessieren: 

#whomademyclothes - Finde heraus, woher deine Kleidung kommt

Anzeige

Quellen: Oeko-Tex, Bilder: Unsplash/Remy Loz, Text: Tine Esser