1. Home
  2.  › Mode & Kosmetik
Schön und Gesund mit Rosskastanien
Naturarznei Rosskastanie

Schön und Gesund mit Rosskastanien

Rosskastanien sind nicht nur schöne Dekoobjekte, sondern auch voll gesunder Wirkstoffe. In Salbe, Badezusatz oder Creme entfalten Blätter wie Früchte ihre ungeahnte Heilkraft auf den Körper. Wir verraten bewährte Rezepte für mehr Gesundheit und schönes Aussehen.

Wer kennt sie nicht - die stattliche Rosskastanie mit ihren riesen handähnlichen Blättern und den stacheligen Früchten. Die darin liegenden glänzend, braunen Samen (Kastanien) wurden früher als heilsames Futter an Pferde verwendet, woher der Baum wahrscheinlich auch seinen Namen hat.

Anzeige

Als natürliches Arzneimittel kommen neben den Samen aber auch die Blätter, Blüten und Rinde zum Einsatz. Von besonderer Bedeutung für die Medizin ist das Wirkstoffgemisch Aescin, bestehend aus mehr als 30 Seifenstoffen, welches sich aus den Kastaniensamen isolieren lässt. Nachweislich werden damit Beschwerden durch Wassereinlagerungen im Gewebe gelindert.

Schön und Gesund mit Rosskastanien

Rosskastanien-Extrakte sind medizinisch anerkannte Naturheilmittel, die 

  • abschwellend
  • entzündungshemmend
  • zusammenziehend
  • durchblutungsfördernd
  • oedemausschwemmend und 
  • gewebefestigend 

wirken. In der Regel kommen sie bei Veneninsuffizienz und Krampfadern zum Einsatz, aber auch bei Geschwüren wie Hämorrhoiden, Gliederschmerzen, Schwellungen und Rheuma. Viele Anwendungspräparate lassen sich nach überlieferten Rezepten aus gesammelten Blättern und Kastanien selber machen. 

Anzeige

Badezusatz

Badezusatz aus Rosskastanien

Frische Kastanien mit Schale waschen, klein schneiden und über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag kurz aufkochen, den Sud durch ein Sieb ins Badewasser geben und umrühren. Die vielen darin enthaltenen Saponine ergeben einen schönen Schaum und sind wohltuend bei Durchblutungsstörungen, rheumatischen Beschwerden und Wetterfühligkeit.

Venentinktur zum Einreiben

7-10 frische Kastanien mit Schale fein zerkleinern. Nachdem man sie in kleine Stücke geschnitten hat, bearbeitet man sie am besten mit einem Hammer oder gibt sie in einen Ice-Crusher. Anschließend in ein verschließbares Glas geben und mit 40-70% prozentigem, klaren Alkohol (z.B. Wodka, Kornbrand) übergießen, bis sie vollständig bedeckt sind. Glas verschließen und an einem warmen Ort drei Wochen ziehen lassen. Die Tinktur anschließend durch einen Kaffeefilter oder ähnliches langsam in ein sauberes, dunkles Gefäß abfüllen. Bei schmerzenden, schweren Beinen damit einreiben. 

Anzeige

Handpflege aus Rosskastanien

Handpflege aus Rosskastanien

Circa 5 frische Kastanien schälen, weichkochen und mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken. Ein Eigelb und einen Esslöffel Mandelöl (süß) unterrühren. Die Hände vollständig damit bestreichen, Baumwollhandschuhe darüber ziehen und über Nacht einwirken lassen. Eine sanfte Pflege bei geröteten und rissigen Händen. 

Schnelle Gesichtsmaske aus Rosskastanienpulver

Rosskastanienpulver gibt es bereits fertig im Reformhaus oder Bioladen. Im Internet finden sich aber auch verschiedene Anleitungen zum selber machen. Für die Gesichtsmaske verrührt man 1-2 EL Rosskastanienpulver mit etwas lauwarmem Wasser. Kurz ziehen lassen und noch einen Teelöffel Honig unterrühren. Die Gesichtspflege großzügig auf die Haut auftragen, 10-15 Minuten einwirken lassen und abspülen. Die Anwendung beruhigt sensible und gereizte Haut, spendet Feuchtigkeit und macht sie spürbar zart. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Esskastanien - Wie Sie sie erkennen und richtig sammeln

Anzeige

Quellen: fid-gesundheitswissen.de, Bilder: Depositphotos/Goir, arkusha, kaprikM, CITAlliance, sportoakimirka, Text: Tine Esser