1. Home
  2.  › Natur & Umwelt
Aldi will immer mehr Verpackungen abschaffen
Schluss mit Plastik

Aldi will immer mehr Verpackungen abschaffen

„Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ – so lautet die die neue Aldi Verpackungsmission. Gemeinsam wollen Aldi Nord und Aldi Süd gegen Verpackungsmüll vorgehen und vor allem dem Plastik den Kampf ansagen. 

Immer mehr Unternehmen verschreiben sich dem Umweltschutz und wollen ihren Plastikverbrauch reduzieren. So wurden Plastiktüten in vielen Discountern bereits durch Mehrwegtaschen ersetzt. Immer mehr unverpacktes Obst und Gemüse hält Einzug in die Supermarktregale und in manchen Läden haben sich sogar Mehrwegsysteme an der Wursttheke etabliert.

Anzeige

Neue Verpackungsstrategie bei Aldi

Verpackungsstrategie Aldi

Neben dem Verbot von Einwegtüten, dass Aldi bis Ende 2018 durchsetzen will, soll nun auch der Verpackungsmüll reduziert werden. Unter dem Motto „Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln". hat sich der Discounter zum Ziel gesetzt alle Eigenmarken-Verpackungen bis zum Jahr 2022 recyclingfähig zu machen. Zudem soll der Materialeinsatz der Verpackungen bis 2025 um 30 Prozent reduziert werden.

„Um unsere anspruchsvolle Planung umsetzen zu können, bewerten wir gemeinsam mit unseren Partnern alle Verpackungen und prüfen systematisch, inwiefern sie sich nachhaltiger gestalten oder einsparen lassen“, erklärt Rayk Mende, Geschäftsführer Corporate Responsibility bei Aldi Nord.

Anzeige

10 Prozent weniger Verpackungsmüll

Vor allem der Plastikumhüllung von Obst und Gemüse soll es bei der Mission an den Kragen gehen. Unter Berücksichtigung der Produktqualität soll die Verpackungsmenge in diesem Bereich besonders reduziert werden. Gleichzeitig will Aldi das Angebot an unverpackten Produkten steigern. Schon jetzt werden Obst und Gemüse möglichst in Mehrwegkisten transportiert, was zu einer Ersparnis und hat dadurch im vergangenen Jahr über 120 Millionen Pappkartons eingespart und rund 50.000 Tonnen Treibhausgas-Emissionen vermieden. Laut Pressemitteilung haben Aldi Nord und Aldi Süd  bereits rund 10 Prozent an Verpackungsmenge bei ihren Eigenmarkenprodukten einsparen können.

Um alle Erfolge, angestrebten Maßnahmen und Ziele verfolgen zu können, haben die Unternehmensgruppen eine Microseite für den Verbraucher eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Schluss mit Verpackungen bei Bio-Obst und Gemüse

Anzeige

Quellen:  Bilder: Depositphotos/Wavebreakmedia; ALDI Süd, Text: Meike Riebe