1. Home
  2.  › Wohnen & Haushalt
Waschen mit Muskelkraft

Saubere Wäsche per Pedalantrieb

Handwäsche war gestern: Viel Aufwand, fragwürdiges Ergebnis –  generell keine Aktion, mit der man sich gern beschäftigt. Eine großartige Alternative bietet jetzt die erste kleine Waschmaschine, die komplett ohne Elektrizität auskommt – sondern die Handwäsche im Sinn des Wortes zur Fußwäsche umfunktioniert...

Empfindliche Wäsche wie Dessous oder die paar Teile, für die sich ein ganzer Waschgang in der herkömmlichen Maschine allein in punkto Wasser- und Energieverbrauch in keiner Weise lohnt, können in jeder Hinsicht nachhaltig gereinigt werden – und zwar per pedes. Denn die clevere Neuentwicklung “Yirego Drumi” tauscht den Stecker ganz einfach gegen ein großes komfortables Pedal aus, mit dem die innenliegende Waschtrommel mit reiner Muskelkraft angetrieben wird.

Anzeige

Wasser und Zeit sparen

Nur fünf Minuten sind für nomale Verschmutzungen der Wäsche ausreichend – eine enorme Zeitersparnis also. Genau gesagt: Zwei Minuten zum Waschen, zwei Minuten zum Spülen und eine Minute zum Schleudern. Auch werden pro Waschgang rund 80 Prozent weniger Wasser und Waschmittel nötig als in einer herkömmlichen Waschmaschine. Schon fünf Liter Wasser reichen. Auch die Tatsache, dass die Yirego Drumi zu großen Teilen aus recyclierten Materialien besteht, unterstreicht die Nachhaltigkeit des Produkts.

Dabei kann das kleine Helferlein auch locker nebenher beim Fernsehschauen auf der Couch zum Einsatz kommen, der Kreislauf ist geschlossen und muss nicht unbedingt im Bad betrieben werden – außer natürlich, um das Wasser über die Ablaufvorrichtung auszuleiten! Dafür spricht auch die Leichtigkeit des Geräts, das nicht nur platzsparend zu verstauen ist, sondern auch ganz leicht von A nach B befördert werden kann.

Vorbild für die Entwicklung der Yirego Drumi lieferte das Projekt GiraDora, eine ähnliche Waschmaschine, die speziell für den Einsatz in Drittweltländern konzipiert wurde. In der westlichen Welt findet das Gerät sicher schnell Liebhaber – ob zum Camping, für Studenten – oder eben einfach für die kleine Wäsche zwischendurch. Tolle Idee!

Anzeige

Die Waschmaschine im Einsatz:

Textquelle: Yirego, Bildquelle: Yirego, ©Maria Teijeiro-thinkstock Flickr Hartwig HKDCC BY-ND 2.0, Autor: mara