1. Home
  2.  › Familie
Naturbettdecken im Test

Ökotest nimmt Naturbettdecken unter die Lupe

Wohl dem, der einen gesunden Schlaf hat. Und um sich im Bett rundum wohl zu fühlen, braucht es eine passende Decke. Naturbettdecken gefüllt mit Schafschurwolle und Kamelhaar liegen momentan im Trend. Ökotest hat zwölf davon getestet, zudem zwei mit Kaschmirfüllung und eine mit Biobaumwolle. Das Ergebnis wurde in Ausgabe 09/2014 präsentiert.

Gut schlafen heißt auch gesund schlafen. MIt der passenden Decke lässt es sich jetzt noch besser schlummern © Monkey Business Images Ltd (thinkstockphotos)

Gut schlafen heißt auch gesund schlafen. MIt der passenden Decke lässt es sich jetzt noch besser schlummern. 
© Monkey Business Images Ltd (thinkstockphotos)

Welche Materialien stecken wirklich in Naturdeckbetten? Wer greift auf Stoffe mit Pestiziden zurück und aus was besteht die Füllung? Ökotest nahm die Naturbettdecken genau unter die Lupe und prüfte unter anderem die Inhaltsstoffe. Die Prüfer wiesen darauf hin, dass Wolle teilweise mit Chemie gegen Mottenbefall behandelt wird. Deshalb wurden die Füllungen auf Pestizide untersucht, wie auch auf die umstrittenen halogenorganischen Verbindungen und Formaldehyd. Weiterhin wurde untersucht, ob es sich um ausgelobte Fasern handelte, ob sie fein oder grob waren.

Das Prüfverfahren von Ökoktest ging noch tiefer. Bei den Naturbettdecken wurden die gemessenen Faserstärken mit der Auslobung der Füllung gemessen. Minuspunkte gab es für Verbindungen mit Permethrin und weitere halogenorganische Verbindungen, die gesundheitlich problematisch sind. Negativ bewertet wurde zudem, wenn die Fasern nicht so fein beziehungsweise rein waren, wie es für Merino- oder Schurwolle sein müsste. Darüberhinaus gehende Mängel beeinflussten das Ökotest-Ergebnis für die Naturbettdecken zusätzlich. 

Anzeige

Erholt in den Tag starten mit gesundem Schlaf © stokkete (iStock / thinkstock)

Erholt in den Tag starten mit gesundem Schlaf
© stokkete (iStock / thinkstock)

Naturbettdecken richtig pflegen

Die Gesamtnote „Sehr gut“ konnte insgesamt fünfmal vergeben werden. Die Top-Auszeichnung ging an die Ganzjahres-Bettdecke, Schurwolle, naturbelassen von Purnatour, Billderbeck, Allnatura Kamelflaumhaar-Leicht-Bettdecke „Cammello“, Cotonea Bettdecke Bianca, Baumwollfüllung, Hefel Wellness Zirbe, Ganzjahresdecke und Prolana 4-Jahreszeiten Steppdecke Cesna, Schafschurwolle.

Anzeige

Mehrere Hersteller reagierten auf die Testergebnisse und bestätigten, dass in den Füllungen unterschiedlich dicke Fasern eingesetzt werden. Ökotest weist daraufhin, dass die meisten getesteten Tierhaarbettdecken nicht waschbar sind, was positiv ist, da Waschen nur mit einer speziellen chemischen Ausrüstung möglich ist. Einfacher: Naturdeckbetten leicht aufschütteln, regelmäßig lüften und im Idealfall gelegentlich im Freien lüften. Für Allergiker, die ihre Bettdecke waschen müssen, empfiehlt sich eine Füllung aus Baumwolle. Werden Naturbettdecken mit dem Siegel „biologischer Anbau“ (kbA) oder „kontrolliert biologische Tierhaltung“ (kbT) angeboten, bedeutet dies, dass die Fasern auf Basis international oder national anerkannter Bio-Standards beruhen und entsprechend zertifiziert wurden. Solche Produkte verzichten auf chemische Dünger, synthetische Pestizide und Gentechnik beziehungsweise achten auf eine kontrolliert-biologische, artgerechte Tierhaltung.

Hier geht's zum Gewinnspiel!

Quelle: Ökotest Text: pressproduktion