1. Home
  2.  › Gästeblog
Walflosse
Einfach mal abtauchen

Einfach mal abtauchen: Wie uns die Wale zu Auszeiten im Alltag einladen!

Einen Winter und einen Sommer lang ist die Autorin und Naturcoaching-Expertin Steffi Schroeter den Walen in Nordnorwegen begegnet. Genauer gesagt den Pottwalen. Sie sind mit die ältesten Geschöpfe auf der Erde und verfügen über das größte Gehirn in der Tierwelt. Sie werden über 20 Meter lang und ihr Herz wiegt bis zu 125 Kilogramm.

Der Wal, der den meisten wohl als sagenumwobene "Moby Dick" bekannt ist, kann bis zu 3000 Meter tief tauchen. Nur kurz ist er an der Oberfläche, um zu atmen und schon gleitet er wieder in die Tiefe. Ein Bild, dem Steffi Schroeter in ihrem Buch “Die Weisheit der Wale” nach ging und sie fragen ließ: “Wie lange und wie oft sind wir Menschen eigentlich an der Oberfläche und wie lange und wie oft in der Tiefe in unserem Leben?”

Anzeige

Die Sehnsucht nach dem Abtauchen 

Wir leben heutzutage permanent an einer lärmenden Oberfäche, die allzu oft die innere Stimme, die eigenen Bedürfnisse nach Ruhe und Kraft übertönt. Für die Tiefe des Meeres sind unsere Körper nicht gemacht. Trotzdem hat unsere Seele die Sehnsucht nach dem Abtauchen. 

“Auch wenn ich nicht weiß, wie bewusst oder reflektiert Wale entscheiden: Sie tauchen dann ab, wenn ihnen danach ist. Wenn ihnen ihr Instinkt sagt: Jetzt ist die richtige Zeit, der passende Moment dafür. Sie sorgen für sich selbst. Im Vergleich zu den Walen ist es für uns schwer, zu fühlen, wann der Moment zum Abtauchen gekommen ist. Wann ist uns etwas zu viel? Es ist so herrlich, mal dazu zu stehen, eine Verabredung abzusagen, weil einem einfach danach ist. Weil ich – wie der Wal – ein Gespür dafür habe, wann ich von der Oberfäche verschwinden will.” (Textauszug aus “Die Weisheit der Wale”)

Das Verlassen der “Oberfläche” in unserem Leben ist gar nicht so schwer, oft bedarf es einfach nur einer Entscheidung, es ZU TUN, und bewußt das “Abtauchen” in den Alltag zu integrieren.

  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Steffi Schroeter
  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Nordnorwegen
  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Wie uns die Giganten der Meere zu mehr Tiefe führen
  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Steffi Schroeter
  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Wie uns die Wale zu Auszeiten im Alltag einladen
  • Die Weisheit der Wale

    Die Weisheit der Wale
    Ringstad, Nordnorwegen

Anzeige

Hier einige Tipps für die kleinen Tauchgänge im Alltag:

Steffi Schroeter

  • Schalte das Smartphone aus und deine Wahrnehmung an
  • Radio, Fernsehen und Lärm adé
  • Lasse deine Gedanken los und suche die Stille auf
  • Atme bewußt und tief ein und aus
  • Spüre dein Herz und tue JETZT, was du liebst
  • Nur eines zur Zeit und intensiv
  • Gehe in Stille in die Natur
  • Führe ein tiefes Gespräch mit einem Menschen
  • Lese in Ruhe ein Buch, ohne Handy und Co.
  • Tue NICHTS und schaue auf das Meer, einen See oder Teich
  • Meditiere, mache Yoga und lausche in dich hinein
  • Nimm dir Zeit für etwas, das du liebst, sei es Gartenarbeit, Kochen, Backen, Handwerkern oder Stricken!
  • Fahre mit dem Fahrrad in die Natur, ohne Verabredung und Zeitplan, mit Picknickkorb und dir selbst oder einem Freund/Freundin, aber OHNE Handy! 

Nordnorwegen: Wo Steffi Schroeter von Walen inspiriert wurde

Weitere Infos unter: www.steffischroeter.de

Das könnte Sie auch interessieren: 

Digital Detoxing - Abschalten durch Ausschalten

Quellen: Bilder: Marten Bril, Steffi Schroeter, Text: Steffi Schroeter