Nachhaltige Social Media

Planetcrowd: Ein echt soziales Netzwerk

Ein soziales Netzwerk, das wirklich sozial ist. Planetcrowd stellt die Themen Nachhaltigkeit, Gemeinnützigkeit und globales Vernetzen in den Vordergrund.

Soziales Netzwerk für Weltverbesserer

Wir werden überschwemmt von Internet-Plattformen, die Kommunikation in ganz unterschiedlichen Facetten liefern. Twitter, Facebook, Instagram, Pinterest oder Google+ bieten uns Möglichkeiten der Darstellung, des Austausches und der Kommunikation.  Doch ein wirklich soziales Netzwerk suchte man bisher nahezu vergebens. Natürlich bieten die vorgenannten Plattformen die Chance, sich über soziale Themen mitzuteilen und auszutauschen, doch dies steht dort nicht im Mittelpunkt. Grund genug für den Jungunternehmer Steven Rausch von Earthbook e.V., ein soziales Netzwerk mit den Namen Planetcrowd zu gründen, dass sich an Weltverbesserer wendet.

Earthbook: Die Erde geht online!

Anzeige

Plattform für Hilfsorganisationen

Neben Spaßfaktor und globalen Vernetzungsmöglichkeiten liegt der Schwerpunkt bei Nachhaltigkeit und Gemeinnützigkeit. Seit 25. Mai 2015 befindet sich das Projekt in der Crowdfunding-Phase und soll im Frühjahr nächsten Jahres mit der Beta-Phase beginnen.

Das Konzept von Earthbook auf einen Blick

Social-Media Abenteuerspielplatz für gute Zwecke

Planetcrowd gibt Hilfsorganisationen die Möglichkeit, ihre Projekte einzustellen und die Community auf dem Laufenden zu halten. Die Nutzer können neben normalen Social Media Aktivitäten mit Spenden die Projekte unterstützen. Zusätzliche Highligts sollen eine interaktive Weltkarte und Waren-Check-Funktion bieten. In einem Think-Tank können  Arbeitsgruppen aktiviert und gemeinsam an Projekten gearbeitet werden. Etwas einmaliges und ganz besonderes bei Planetcrowd ist der Spendenzähler, der jedes  Nutzerkonto bekommt. Die User können selbst freiwillig spenden oder durch Interaktion Spendengelder sammeln. Ein weiteres wichtiges Hauptthema bei Planetcrowd ist Nachhaltigkeit. 

Vernetzt für den guten Zweck!

Solch ein Projekt ist dringender als jemals zuvor!

Ein Marktanalysezentrum listet nur Marken, Unternehmen und Produkte auf, die vertrauenswürdig sind und nach Erfüllung strenger Richtlinien vergibt Planetcrowd ein Gütesiegel und Rabattcodes. Auch Datenschutz wird bei Planetcrowd laut Steven Rausch groß geschrieben:
„Alle unsere Mitglieder haben jederzeit die absolute Kontrolle über alles was ihnen angezeigt wird oder was mit ihren persönlichen Daten geschieht. Wir legen viel Wert auf die Ansprüche unserer User, denn immerhin gehören wir selbst zu unserer eigenen Zielgruppe. Wir wollen gemeinsam mit unserer Community Spaß haben, uns mit einem Klick mit Menschen in aller Welt vernetzen und gemeinsam Geld aus der Wirtschaft ziehen um es an die Organisationen weiter zu leiten, die für uns die Welt wieder gerade biegen. Planetcrowd wird also ein Ort des Zusammenwachsens, der Veränderung und ein Ort an dem wir wieder Akzente auf die wirklichen Werte setzen, weg von der vorherrschenden oberflächlichen Entwicklung unserer Gesellschaft. Ein solches Projekt ist längst überfällig, aber jetzt dringender als jemals zuvor!“

Jungunternehmer Steven Rausch, Gründer von earthbook e.V.

Anzeige

Textquellen: swordfish PR, earthbook e.V., Bildquelle: earthbook e.V., Autor: Ulrike Rensch