1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Sonnentor Biofach Messe Nürnberg
25 Jahre Biofach

Biofach Leitmesse 2014 in Nürnberg präsentiert im 25. Jahr die besten Bio-Lebensmittel & Neuheiten

Die Biofach 2014 lockt zum 25. Mal nationale als auch internationale Besucher auf die Messe Nürnberg. Dort finden sich vom 12. bis zum 15. Februar  alle Branchenvertreter aus dem Bereich der Bio-Lebensmittel. Das Schwerpunktthema 2014 lautet Organic 3.0.

  • Feine Riegel frisch zubereitet bei Allos. ©nachhaltigleben.de
  • Kandidaten für den Best New Product Award ©nachhaltigleben.de
  • Auch Sonnentorgründer Johannes Gutmann war da (sitzend links). ©nachhaltigleben.de
  • Der Sonnentor-Stand war ein echtes Highlight. ©nachhaltigleben.de
  • Leckere Schokolade von Lovechock ©nachhaltigleben.de
  • Plastik ist nicht immer Plastik, das sieht man am Stand von Frosch. ©nachhaltigleben.de
  • Teebar von Yogi Tea - für jeden Geschmack ©nachhaltigleben.de
  • Kostprobe gefällig bei Tartex? ©nachhaltigleben.de
  • Neue Bekanntschaften werden geschlossen. ©nachhaltigleben.de
  • Auch bei Provamel kann fleißig probiert werden. ©nachhaltigleben.de
  • Der Einfallsreichtum der Aussteller ist unerschöpflich, wie man hier bei Lebensbaum sieht. ©nachhaltigleben.de
  • Die Säfte von voelkel schön präsentiert. ©nachhaltigleben.de
  • Große Torten gab es nicht nur anlässlich des Jubiläums der Biofach. ©nachhaltigleben.de
  • Auch hier darf man probieren. ©nachhaltigleben.de
  • Interessierte Besucher ©nachhaltigleben.de
  • Die Produktvielfalt auf der Messe ist groß. ©nachhaltigleben.de
  • Auch bei Davert wird gebrutzelt. ©nachhaltigleben.de
  • Weitere Anwärter auf den Best Product Award ©nachhaltigleben.de
  • Die Besucher kosten die Produkte gerne, zum Beispiel bei bio-verde. ©nachhaltigleben.de
  • Kochbücher ©nachaltigleben.de

Einmal im Jahr verwandelt sich das fränkische Nürnberg in die Welt-Biohauptstadt. Jedes Jahr bauen tausende von Ausstellern aus der Bio-Lebensmittelbranche auf der Nürnberger Messe rechtzeitig zur Biofach ihre Stände auf und erwarten zehntausende von Fachbesuchern. Die erwarten in sieben Hallen allerlei bekannte und neue Köstlichkeiten und Ideen von großen als auch kleinen Unternehmen. Die Köstlichkeiten darf man nicht nur sehen und anfassen, sondern auch probieren, manchmal sogar mit nach Hause nehmen, um dort intensiveren Geschmack- und Produkttests zu unterziehen. Das Ziel der Aussteller: Das Fachpublikum für ihre Produkte zu begeistern und neue Abnehmer finden, die das Produkt dann an den Verbraucher bringen.

Anzeige

Organic 3.0 & Vegan

Die Biofach feiert 2014 ihren 25. Geburtstag, seit 1999 findet sie in Nürnberg statt. 70 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland und präsentieren so auch immer wieder Produkte, die in Deutschland noch unbekannt sind: fremde Düfte, Aromen und Geschmäcker, aber alles in bester Bio-Qualität. Der Schwerpunkt der Messe lautet 2014 „Organic 3.0“. Alles dreht sich also um die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft von morgen. Die Biofach will zukunftsweisend sein und neue Wege weisen für die Biobranche von morgen. Die Biobranche von morgen hat natürlich auch einen großen Trend entdeckt und der lautet nicht mehr vegetarisch, sondern vegan und teilweise sogar Rohkost. An jeder Ecke erwarten die Besucher vegane Produkte, die probiert werden können und teilweise sogar von Köchen frisch zubereitet werden. Auch Milch- und Fleischersatzprodukte dürfen nicht fehlen: So waren unter anderem wieder der deutsche Tofuhersteller Taifun vor Ort, aber auch leckere milchfreie Drinks aus Soja, Dinkel, Mandel, anderem Getreide und Nüssen an der „Milch“-Bar von Provamel. Auch leckere Brotaufstriche zum Beispiel von Tartex und leckere Dips und Öle von Byoda kann man hier mit Genuss und ohne pflanzliche Inhaltsstoffe entdecken. Auf die Praxis folgt in diesem Fall auch die Theorie, denn gerade vegane Kochbücher erleben momentan einen richtigen Boom: Von Attila Hildmann bis hin zum veganen Koch Jérôme Eckmeier, der auch auf der Messe als Koch am Stand von Viana köstliche vegane Speisen zubereitet, gibt es Einiges zu entdecken. Wer nach dem ganzen Essen Durst hat, kommt auch nicht zu kurz. Verschiedene Limonaden und Safthersteller wie voelkel präsentieren ihre neusten, fruchtigen Kreationen. Auch Tee- und Kaffeeliebhaber werden auf der Messe glücklich, denn von Bio-Teecocktails und feinem, frisch gebrautem fairtrade Kaffee bei Lebensbaum bis hin zur stylischen Tee-Bar von Yogi Tee mit eigener „Zapfsäule“, kann man hier tausend Sorten probieren.

Milch, Gewürze und Co.

Lebensbaum Biofach Messe

Bei Lebensbaum gab es Tee und Kaffee. ©ecowoman.de

Auch Nicht-Veganer können sich auf der Biofach mit allen Sinnen austoben. Käse, Wurst, Fisch und Milchprodukte haben auch hier einen großen Auftritt. Leckerer Ziegenkäse, faire Fischprodukte zum Beispiel von followfish und Käse und Wurst aus allen Teilen der Welt sehen nicht nur lecker aus, sondern riechen und schmecken auch so. Am Stand von Berchtesgadener Land finden Milchprodukteliebhaber ein wahres Mekka, denn hier gibt es eine große Auswahl an Milchgetränken, wie Kefir und Molke, aber auch an Joghurts, Quark und mehr. Neu im Sortiment: die laktosefreie Linie, so können auch Menschen mit einer Laktoseintoleranz mit Genuss Bio-Milchprodukte essen, die auch noch perfekt schmecken. Für wen jetzt noch immer nichts dabei war, der hat vielleicht Freude an einem der vielen Gewürzstände, von denen Sonnentor bei weitem den schönsten aufgebaut hat. Sonnentor präsentiert an seinem Stand zwar neben Gewürzen unter anderem auch leckere Tees und Kekse, aber gerade die Gewürzauswahl, die zum Teil auch auf der Lehre von Hildegard von Bingen beruht, ist immens und der Stand ist eine wahre Augenweide: Man fühlt sich wie in einem Tante Emma-Laden mit rustikalen Holzschränken und einer großen, hölzernen, verzierten Theke. Hier macht es richtig Spaß die neuen Produkte zu erkunden.

Alle Neuheiten, aller Aussteller werden außerdem an einem einzelnen, labyrinthartigen Stand ausgestellt. Dort können die Besucher über ihre Neuheiten 2014 in acht verschiedenen Kategorien abstimmen. Zum ersten Mal ist jetzt auch eine zusätzliche Trendkategorie dabei, die 2014 „Vegan“ lautet. Die Preisverleihung der Best New Product Awards findet dann am 15. Februar statt.

Anzeige

Nicht nur Essen, sondern auch mehr

Neben Essen und Trinken gibt es auf der Biofach auch Stände, an denen die Biobranche sich um einen weiteren Aspekt öffnet. Reinigungsmittelhersteller wie Frosch, der dort zum Beispiel seine erste vegane Gallseife präsentierte, informieren über neue Wege umweltfreundliche Packungen herzustellen und natürlich auch Wäsche, Geschirr und Wohnung zu reinigen. Ein weiterer Experte auf diesem Gebiet ist auch Ecover. An diesem Stand konnte die Welt der umweltfreundlichen Reinigungsmittel genau erkundet werden und gerade die Linie „Zero“ für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut, überzeugte die Besucher. Gleichzeitig findet auch jedes Jahr die Messe Vivaness für Naturkosmetik in der Messe Nürnberg statt, die sicherlich auch für die Besucher der Biofach interessant ist. Alles in allem bietet die Biofach für das Fachpublikum wieder an vier Tagen ein breites Spektrum an Bio-Produkten. Wer wissen will, was in der Branche in diesem Jahr Trend ist, für den ist die Messe unabkömmlich. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Biofach 2015 vom 11. bis 14. Februar, in der die Niederlande Rumänien als Land des Jahres ablösen. 

Text: Kristina Reiß