1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Braune Haut mit Carotin
Gesunde Bio Bräune

Gesund gebräunte Haut mit Obst und Gemüse

Das man sich mit Obst und Gemüse schön essen kann, wissen die meisten. Was die wenigsten wissen, ist, dass man sich mit Obst und Gemüse auch ausgedehnte Sonnenbäder für eine gesunde Bräune sparen kann.

Karotten, Tomaten & Co schaffen es nachweislich die Haut in einen attraktiveren braunen Hautton zu färben als Sonnenstrahlen oder Solarien und das ganz ohne Sonnenbrand.An der Universität Bristol wurde in einem Forschungsprojekt herausgefunden, dass ein eher gelblich, heller gefärbter Braunton der Haut auf Menschen wesentlich anziehender wirkt als der eher dunkle Farbton der durch Sonneneinstrahlung entsteht.

Gesund essen und dabei toll aussehen klappt bei jedem Wetter.  

Anzeige

Carotin für die perfekt gebräunte Haut

Braune Haut mit Carotin

Karotten, Kürbis, Aprikosen, Pfirsiche, Mangos und Süßkartoffeln, machen alle einen schönen braunen Teint.

Schöne Haut ist demnach nicht nur glatt und prall, sondern hat auch einen hellgelben Teint. Das besondere an dieser Erkenntnis ist, dass man diese gewinnende Hautfarbe allein mit bestimmten Gemüsesorten erzielen kann. Ausschlaggebend für die natürliche Hautfärbung ist dabei das Carotinoid. Beta-Carotin ist in vielen gelben und orangenen Gemüsesorten und Obstsorten enthalten. Sie färben die Haut von innen heraus. Besonders reichhaltig an Beta Carotin sind u.a. Karotten, Kürbis, Aprikosen, Pfirsiche, Mangos und Süßkartoffeln. Aber auch grünes Gemüse wie Brokkoli, Spinat oder Feldsalat enthalten tönende Bio-Farbstoffe. Ein vorbeugender Nebeneffekt beim regelmäßigem Verzehr von Nahrungsmitteln, die viel Carotin enthalten, ist ein leichter natürlicher Sonnenschutz. Carotinoide werden vom Körper am besten leicht gedämpft oder mit einem Schuss Speiseöl als Lösungsmittel aufgenommen.  Gesund essen und dabei toll aussehen klappt also bei jedem Wetter.  

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: Olivenöl gegen trockene Haut, Eco Bikinis so wird die Strandsaison

Autor: Tine Esser, Bilder: ©IgorIgorevitch-, ©Rohappy- thinkstock