1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Panierter Feta
Bio-Käse

Schnelles Bio-Essen: Panierter Feta aus der Pfanne

Gebackener Bio-Feta aus der Pfanne ist besonders praktisch, wenn das Kochen schnell und unkompliziert sein soll. In Kombination mit gedünstetem Gemüse oder einem frischen Salat zaubern Sie in kurzer Zeit ein leckeres und vegetarisches Bio-Gericht.

Anzeige

Klassischer Feta ist frei von Kuhmilch, denn er besteht aus Schafs- und oft auch Ziegenmilch. Das Besondere am Feta: Er reift in einer Salzlake und ist somit von Natur aus besonders würzig und fein-säuerlich im Geschmack. Der salzige Käse schmeckt nicht nur im griechischen Salat, sondern auch paniert und warm aus der Pfanne. Endlich gibt es panierten Back-Feta in Bio-Qualität im Naturkosthandel. 

Anzeige

Ein griechisches Original in Bio-Qualität

Back-Feta

Neu im Sortiment von ÖMA: Back-Feta

ÖMA hat neben seinem Back-Camembert und den panierten Bergkäse Sticks nun auch einen Back-Feta auf den Markt gebracht. Alle drei sind die einzigen panierten Käse ihrer Art auf dem Bio-Markt. Der ÖMA Back-Feta besteht aus 100 % Bio-Schafmilch und einer klassischen Bio-Panade. Für den neuen Back-Käse wird der Original-Feta in einer Partnerkäserei in Griechenland hergestellt. Paniert und vorgebacken wird er in ÖMAs Partnerkäserei in Möggers in Vorarlberg. Knusprig-knackig und würzig-weich zugleich ist der Back-Feta ein echter mediterraner Genuss, der schnell und einfach in der Pfanne zubereitet werden kann. In Kombination mit gedünstetem Gemüse oder frischem Salat schmeckt er besonders gut. Aber auch pfiffige Dips passen wunderbar zum gebackenen Feta, zum Beispiel süß-saures Mango-Chutney oder Aprikosen-Fruchtaufstrich. In der klassischen Variante wird er mit griechischem Tsatsiki serviert und so zum doppelten Käsegenuss. Durch seinen Reifeprozess ist der ÖMA Back-Feta übrigens laktosefrei und dank Verwendung von mikrobiellem Lab auch für Vegetarier geeignet.

Anzeige

Nachhaltig verpackt in Graspapier

Graspapier Siegel

Die Verpackung des ÖMA Back-Feta besteht aus nachhaltigem Graspapier. Denn nicht nur beim Käse an sich ist Nachhaltigkeit gefragt, sondern auch bei seiner Verpackung. Schließlich hat das gesamte Produkt Auswirkungen auf die Umwelt. Bei der Herstellung des Graspapier-Kartons werden 25 % des Holzschliffs durch Grasfasern ersetzt – ein besonders energie- und ressourcenschonender Prozess. Weitere Infos zur Graspapier-Verpackung finden Sie hier.

Quellen: Ökologische Molkereien Allgäu (ÖMA), Bilder: ÖMA, Text: red

Das könnte Sie auch interessieren: 

Locker leichte Rezepte mit Frischkäse

Anzeige