1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Schokolade mit Hanfsamen
Superfood-Genuss

Schokoladige Hanfwerkskunst: Hanfsamen sind im Trend!

Hanf ist nicht nur ein berauschendes Mittel! Das grüne Kraut ist ebenso als Heilpflanze bekannt, und die Samen werden als Lebensmittel immer beliebter. Ob in Nahrungsmitteln oder Kosmetik – Hanf ist derzeit überall! Eine besonders spannende Kombi: Hanf und Schokolade. 

Hanf hat seinen Weg in unseren Alltag gefunden. Natürlich nicht als Droge, sondern vielmehr als Heilpflanze und Superfood. Das Faszinierende an der Hanfpflanze ist ihre Vielseitigkeit. Im Gegensatz zu „Marihuana“, damit sind getrocknete Blütenrauben und umliegende kleinere Blättchen weiblicher Hanfpflanzen gemeint, haben z. B. die Samen der Hanfpflanze keinen berauschenden Effekt und können sorglos konsumiert werden.

Anzeige

Die sogenannte Hanfsaat ist besonders gesund, denn enthalten sind essentielle Fettsäuren, wertvolle Proteine, Ballaststoffe und wichtige Vitalstoffe wie Vitamin E, B-Vitamine und Spurenelemente. Das beliebte Superfood schmeckt angenehm nussig und lässt sich wunderbar ins Müsli, über den Salat oder den Smoothie streuen. Spannend ist auch die Kombination von Hanfsamen und Schokolade. Denn mit Kakao und Hanf verbinden sich zwei der ältesten Kulturpflanzen zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis.

Weisse Hanf Caramel

Cremige Schokolade mit Hanf

Die verführerische Kombination von Hanf und Schokolade ist zum Beispiel in der neuen Sorte „Weiße Hanf Caramel“ von Vivani zu finden. Karamellisierte, krokantartige Hanfsamen verbinden sich mit einer cremigen weißen Schokolade und einer feinen Prise Fleur de Sel. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Bio-Schokolade, die ein rundes und einzigartiges Geschmackserlebnis verspricht. Weder beruhigendes CBD (Cannabidiol) noch psychoaktives THC (Tetrahydrocannabinol) sind in der Hanfsaat enthalten, sodass sich die Weiße Hanf Caramel bedenkenlos als Süßigkeit genießen lässt. Erhältlich sind die Vivani-Schokoladen in Biomärkten, Reformhäusern sowie ausgewählten Chocolaterien und Feinkostgeschäften.

Anzeige

Ist Hanf gut fürs Klima?

Hanfpflanzen

Auch in puncto Klimaschutz hat die Hanfpflanze einiges zu bieten. So soll ein Hektar Hanf ebenso viel CO2 binden wie ein Hektar Wald. Zudem ist die grüne Powerpflanze robust und außerordentlich pflegeleicht: Sie schützt sich selbst vor Unkräutern, sodass der Einsatz von Herbiziden mehr oder weniger unnötig ist.

Quelle: Vivani, Bilder: Vivani, Depositphotos/MexChriss, smithore, Text: red