1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Öl aus Raps von der ©Teutoburger Mühle

Goldgelber Genuss aus der Ölflasche: nachhaltig produziert

Eigentlich wollte der junge Wissenschaftler Michael Raß nie Unternehmer werden. Doch es kam anders als geplant. Im Rahmen eines Forschungsprojektes gelang ihm eine Innovation: Die Entwicklung eines Herstellungsverfahrens, mit dem sich ausschließlich der pure Kern der Rapssaat zu naturreinem Öl verarbeiten lässt. Damit war der Grundstein für die Teutoburger Ölmühle gelegt.

Vom Wissenschaftler zum Unternehmer

Weil die Industrie seine innovative Idee zur umweltfreundlichen Herstellung von unbehandeltem Raps-Kernöl aus geschälter Saat für „großtechnisch nicht umsetzbar“ hielt, nahm Dr. Michael Raß die Gründung von Deutschlands erster Raps Ölmühle für geschälte Saat 2000 selbst in die Hand. Mit Mut zur Innovation, einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Unternehmensphilosophie und professioneller Vermarktung avancierte die Teutoburger Ölmühle vom kleinen Start-up-Unternehmen in wenigen Jahren zum Marktführer für kaltgepresste Raps-Kernöle.

Anzeige

Durch das patentierte, besonders schonende Herstellungsverfahren und die hochwertige Rohware entsteht eine einzigartige, mehrfach ausgezeichnete Qualität.

Durch das patentierte, besonders schonende Herstellungsverfahren und die hochwertige Rohware entsteht eine einzigartige, mehrfach ausgezeichnete Qualität.

Kerngesundes Öl mit mild-nussigem Geschmack

Rapsöl steht mittlerweile auf Platz eins der beliebtesten Speiseöle der Deutschen. Es besitzt im Vergleich zu anderen Pflanzenölen den höchsten Anteil an gesunden, ungesättigten Fettsäuren – vor allem die lebenswichtigen, mehrfach ungesättigten Omega-6 und Omega-3-Fettsäuren sind in idealem Verhältnis vorhanden. Das Raps-Kernöl der Teutoburger Ölmühle wird im Vergleich zu herkömmlichem Rapsöl in einem patentierten und europaweit einzigartigen Verfahren hergestellt. Das Besondere daran: Die schwarze Rapssaat wird geschält, nur die gelben Rapskerne werden in speziellen, gekühlten Schneckenpressen  bei Temperaturen unter 40 Grad Celsius echt kaltgepresst. So gelangen keine Bitterstoffe und andere unerwünschte Inhaltsstoffe aus der Schale ins Öl. Durch die Schälung kann außerdem auf die sonst übliche, chemie- und energieintensive Nachbehandlung der Öle verzichtet werden. So entsteht ein naturreines Raps-Kernöl, das besonders mild im Geschmack ist und wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine und andere sekundäre Pflanzenstoffe enthält.

Es begann mit einem Forschungsprojekt ? Dr. Michael Raß gelang es ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von Rapsöl zu entwickeln.

Es begann mit einem Forschungsprojekt – Dr. Michael Raß gelang es ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von Rapsöl zu entwickeln.

Mit gutem Gewissen genießen

Mut zu unkonventionellen Ideen und Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt sind zentrale unternehmerische Grundsätze der Teutoburger Ölmühle. Deshalb wurde von Beginn an ein Unternehmenskonzept verfolgt, das die Herstellung eines qualitativ hochwertigen Lebensmittels einerseits mit der unternehmerischen Verantwortung gegenüber Umwelt, Gesellschaft und einer genussvollen, gesunden Ernährung andererseits verbindet. Im Rahmen einer umweltfreundlichen Kreislaufwirtschaft werden vom Rohstoff zur Entsorgung alle Nebenprodukte aus der Speiseöl-Herstellung wertschöpfend verarbeitet, so dass praktisch keine Abfälle anfallen. Aus den Pressrückständen entstehen unter anderem Raps-Kernmehl als allergenfreie Alternative zu Senfmehl für die Lebensmittelindustrie, Rohstoffe für Bio-Waschmittel und regenerative Energieträger. Der Presskuchen geht als hochwertiges Tierfutter an die Landwirte zurück. Durch den hohen Eiweißgehalt eignet er sich als umwelt- und klimafreundlicher Ersatz für das kritisch eingestufte Sojaschrot aus Übersee.

Mehr Informationen

 
www.teutoburger-oelmuehle.de
 
Text: Manuela Rückert
Bild: ©Teutoburger Ölmühle
Quelle: Teutoburger Ölmühle / modem concluse GmbH