1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Rohkost Pizza
Vegan essen gehen

Zehn vegane Top Restaurants in Deutschland

Endlich entspannt essen gehen, ohne auf tierische Zutaten in den Gerichten achten zu müssen: Wir stellen Ihnen zehn vegane Restaurants vor, die komplett auf Speisen ohne Fleisch, Milchprodukte, Eier und Co. setzen.

Keine Frage: Veganismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Vor allem in den Städten wächst das Angebot für Veganer und viele Restaurants setzen Gerichte ohne tierische Zutaten auf ihre Speisekarten. Seit neustem setzen immer mehr Restaurants und Cafés komplett auf Speisen, die ohne Fleisch, Milchprodukte, Eier und Co. auskommen. Wir präsentieren Ihnen zehn vegane Lokale, in denen Veganer entspannt essen können und garantiert auf ihre Kosten kommen.

Anzeige

Pêle-Mêle in Berlin-Neukölln: buntes Angebot

Hausgemachte Kuchen und Torten, Kaffeespezialitäten, Salate, wechselnde Suppen, eine umfassende Frühstückskarte sowie ein wechselnder Mittagstisch: Das Angebot von Pêle-Mêle im Berliner Stadtteil Neukölln ist so bunt gemischt, wie es der französische Name verspricht. Zu den Speisen werden frische Smoothies, köstliche Shakes sowie Bier und Wein gereicht. Außerdem umfasst das Café einen separaten CoWorkingSpace, der Raum für vier Laptop-Arbeitsplätze bietet und in dem es sich ruhig arbeiten oder lernen lässt. Wer anderswo seine Geburtstags- oder Büroparty feiern möchte, der kann sich auch mit einem Catering-Auftrag an Pêle-Mêle wenden.

Rawtastic: Rohkost in Prenzlauer Berg

Noch ein Tipp für Berliner oder Besucher der Hauptstadt: Das Rawtastic in Prenzlauer Berg hat sich auf Rohkost spezialisiert. Auf der Karte stehen neben trendigen Bowls unter anderem zwei verschiedene Rohkost-Pizzen, knackige Wraps, hausgemachte Samosas, eine täglich wechselnde Suppe, Mousse au Chocolat und rohe Crêpes. 

vegane Wraps

Anzeige

Erbils in München: türkische Spezialitäten

In Döner-Läden bestellen sich Veganer meist Falafel mit Salat. Der Kultimbiss Erbils im Münchner Stadtteil Haidhausen hat derweil sein gesamtes Angebot veganisiert. Hier gibt es Döner, Dürüm und Lahmacun auf Seitanbasis, Tofuschnitzel, Bulgursalat, Pide mit Gemüse oder Seitanhack-Füllung, Börek und sogar türkische Desserts — selbstverständlich alles vegan.

AnSa in München: eine kulinarische Reise nach Vietnam

Wer auf Fleisch und Fisch verzichtet, für den ist die südostasiatische Küche ideal. Das AnSa in München entführt seine Gäste in eine vegane, traditionell vietnamesische Küche. Auf der Speisekarte stehen unter anderem Frühlingsrollen, Tofu Thai Curry, Reisgerichte mit Gemüse und Sojafleisch, gebratene Nudeln, Suppen und gemischter Salat. 

Bunte Burger in Köln

Bunte Burger in Köln

Hier ist der Name Programm: Im Bunte Burger in Köln-Ehrenfeld dreht sich fast alles um Burger. Neben tierleidfreien Burgern stehen aber auch saisonal inspirierte Antipasti, Suppen, Bowls und Desserts auf der Monats-Speisekarte. Viele Gerichte sind glutenfrei erhältlich. Wer ausgiebig schlemmen möchte, für den ist das Brunch-Buffet am Sonntag genau das Richtige. 

Anzeige

Carrot/Cake in Düsseldorf: süße Speisen in Düsseldorf

Liebhaber von Süßem werden das Carrot/Cake in Düsseldorf lieben. Hier gibt es rein pflanzliche Cupcakes, Torten, Kuchen, Waffeln und Donuts. Bei den Kaffeespezialitäten haben Sie die Wahl zwischen Soja-, Hafer- und Mandelmilch. Auf Facebook informiert das Café jeden Tag über das aktuelle Angebot.

Cupcakes

Super Jami: süddeutsche und exotische Speisen in Stuttgart

Rustikale Spätzle-Pfanne, hausgemachte Semmelknödel oder darf es etwas Exotisches sein? Auf der Speisekarte des Super Jami in Stuttgart stehen sowohl Gerichte aus der süddeutschen als auch der asiatischen und mexikanischen Küche. Für den kleinen Hunger bieten sich belgische Waffeln an. Egal wonach Ihnen ist, die wöchentlich wechselnde Karte hält für jede(n) etwas bereit. 

Grüne Kombüse in Rostock: vegan und Zero Waste

In der Grünen Kombüse in Rostock werden überwiegend regionale und saisonale Zutaten verarbeitet. Die Speisekarte, darauf einige rohköstliche Gerichte und Snacks, verwandelt sich mit den Jahreszeiten, Tagesgerichte sorgen derweil für Frische und Abwechslung auf dem Tisch. Speisen und Getränke gibt es auch zum Mitnehmen, dabei setzt das Restaurant jedoch auf umweltgerechte Verpackungen aus Karton oder Stärke.

Anzeige

Ungewöhnliche Kombinationen in Leipzigs Zest

Ausgefallen wird es im Zest, das sich in Leipzig-Connewitz befindet. Hier werden Zutaten zusammengebracht, die ungewöhnliche Kombinationen ergeben, zum Beispiel Karotten-Walnuss-Frikadellen mit Estragon-Apfel-Senf oder Gelbe-Bete-Bergamotte-Crèmesuppe mit Kürbisöl. Dazu gibt es wahlweise Smoothies, Limonaden, Tee, Kaffee oder einen edlen Tropfen von der umfassenden Weinkarte.

Falscher Hase in Dresden: inpiduelle Burger und vieles mehr

Im Dresdner Restaurant Falscher Hase kommt selbstverständlich weder Hase noch Hackbraten auf den Tisch. Stattdessen gibt es pikante Snacks, knackige Salate  und Suppen mit geröstetem Brot sowie Kartoffel- und Pastagerichte. Bei den Burgern können Sie zwischen angebratenen Sojasteaks, Tomatenseitan-, Kräuterseitan- und Rote-Linsen-Bratlingen sowie verschiedenen Saucen wählen. Als Hauptgerichte stehen Nussbraten oder Seitangulasch auf der Karte. Zum Nachtisch gibt es Pfannkuchen, Mousse au Chocolat und Eis in verschiedenen Geschmacksrichtungen. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Die wichtigste Nährstoffe-Liste für Veganer

Anzeige

Quelle: Pêle-Mêle, Rawtastic, Erbils, AnSa, Bunte Burger, Carrot/Cake, Super Jami, Grüne Kombüse, Zest, Falscher Hase; Bilder: Unsplash/Rustic Vegan, Brian Chan; Bunte Burger/Geli Klein; Autor: Annika Klein