1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kinder
Kenton Lee
Schuhe die wachsen

Kinderschuhe die mitwachsen, Kenton Lee

Kinderarmut ist ein besorgniserregendes Thema in Entwicklungsländern. Über drei Millionen Kinder haben nicht einmal Schuhe. Doch Erfinder Kenton Lee scheint eine Lösung parat zu haben.

Eine einfache Idee kann Großes schaffen. Und engagierte Menschen können die Welt verändern. Gerade in Entwicklungsländern ist das Thema Kinderarmut akut und besorgniserregend. Es fehlt den Kleinsten oft an Grundlagen für ein „normales“ Leben. Hunger, keine Bildungschancen, keine Kinderrechte, keine sozialen Netze, die auffangen, wenn das Einkommen der Eltern nicht einmal für die Kleidung reicht.

Ein Schuh, der mitwächst und sich der Größe anpasst.

Anzeige

Entwicklungsländer und Kinderarmut: 300 Millionen Kinder ohne Schuhe!

Was für uns Menschen im Westen nahezu selbstverständlich ist, bedeutet für 300 Millionen Kinder weltweit Luxus. Sie haben nämlich keine Schuhe und viele andere, die von Kinderarmut betroffen sind, tragen Schuhe, die nicht passen. Das kommt nicht von ungefähr. Gerade im Alter von bis zu sechs Jahren wächst der Fuß um bis zu einer Schuhgröße.

Eltern in Entwicklungsländern haben kein Geld für Kinderschuhe

Eltern in Drittländern haben keine finanziellen Mittel, um permanent neue, passende Schuhe zu kaufen. Diese Misere bedroht die Gesundheit der Kinder. Sie erleiden Schnittverletzungen, werden von Parasiten befallen oder ziehen sich Infektionen zu, die im schlimmsten Falle zum Tode führen. Ein Problem, das schier unlösbar erschien, bis Kenton Lee eine bahnbrechende Inspiration hatte.

Kenton Lee

THE SHOE THAT GROWS Ein erfolgreiches Projekt gegen Kinderarmut in Afrika von Kenton Lee (hier links im Bild).

Richtige Kleidung ist ein Kinderrecht

Kenton Lee

Perfekt verpackt und ideal für die Kleinen als Geschenkset von Kenton Lee.

Bei einem Aufenthalt in Kenia fiel ihm auf, dass viele Kinder barfuß oder in nicht passgerechten Schuhen herumliefen.Lee ließ dies nicht mehr los und kurbelte seine Kreativität an. Er arbeitete fieberhaft an einer Lösung, Kinder in ärmeren Ländern zu helfen. Und heraus kam eine phänomenale Idee, um die Kinderarmut einzuschränken: Ein Schuh, der mit den Füßen wächst. Klingt merkwürdig, ist jedoch Realität. Die Sandalen von Kenton Lee sind mit einer Druckgummisohle ausgestattet, um die Füße zu schützen und verfügen über weiches Leder als Obermaterial. Mit Hilfe eines Riemensystems und Druckknöpfen kann der Schuh um bis zu fünf Größen erweitert werden. Zur Zeit wird der Schuh in zwei Größenordnungen angeboten: klein und groß. 30 Dollar kostet das Paar, jedoch reduzieren sich die Kosten ab einer Abnahme von 100 Paar auf 12 Dollar. Der Schuh kann sowohl von der Breite wie auch der Länger den Füßen des Kindes  angepasst werden und kann das Kind bis zu fünf Jahre seines Lebens begleiten.

Kenton lee

Viele Kinder sind so arm, dass sie kein Geld für Schuhe haben.

Ein wachsender  Schuh gegen Kinderarmut

Die Schuhe können sowohl von Hilfsorganisationen und natürlich auch  staatlichen Stellen geordert und an die hilfsbedürftigen Kinder verteilt werden.
Es bedarf immer wieder innovativer, teils einfacher Ideen, um Kinderarmut in aller Welt einzudämmen. Pioniere, Kreative, Mutige, Innovative sind aufgerufen, ihre Fähigkeiten in den Dienst der Benachteiligten einzubringen. Dass dies funktioniert hat Kenton Lee gezeigt. Sein Projekt sollte Ansporn und Motivation  sein, bei Themen wie Kinderarmut neue Wege zu beschreiten.

Kenton Lee the show that grows

 Das erfolgreiche Projekt der wachsenden Schuhe macht die Kinder in Ghana glücklich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: Fairtrade Baumwolle in Ghana, Der lange Weg der second hand Kleidung

Textquellen: dailymail.co.uk, bordepanda.com, Julija K., Bildquelle: Kenton Lee, Autor: Ulrike Rensch