1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Schwangerschaft
Schwangerschaftstest
Kinderwunsch erfüllen

Schwanger werden natürlich fördern

Wenn es mit dem Schwanger werden nicht gleich klappt können natürliche Mittel wie Mönchspfeffer helfen. Wie man das Schwanger werden unterstützen kann ohne chemische Keulen.

Schwanger werden: wenn Paare diesen Wunsch haben, tun sie fast alles dafür. Problem: wenn man schwanger werden will, kann es sein, dass ER oder SIE verspannen. Das Schwanger werden wird zum Stress und dann kann es nicht so einfach werden mit dem Kinderwunsch.

Anzeige

Schwanger werden mit Hilfe von Mutter Natur

Mutter Natur hält jedoch Mittel parat, die beim Schwanger werden unterstützen. Ein uraltes Hausmittel für Frauen, die schwanger werden wollen, ist Mönchspfeffer. Mönchspfeffer wirkt regulierend auf den Hormonhaushalt der Frau und fördert die Hormonproduktion. Mönchspfeffer hilft nicht nur beim Schwanger werden, sondern sorgt für ein Hormongleichgewicht nach dem Absetzen der Pille und wirkt positiv bei Menstruationsbeschwerden. Da Mönchspfeffer über eine hohe Wirksamkeit verfügt, sollte die Einnahme mit dem Arzt besprochen werden.

Schwanger werden mit natürlichen Hilfsmitteln

Schwanger werden mit Naturtees

Schwanger werden mit Pestwurzblättern. Sie entspannen und beruhigen. Am besten hilft Tee: bis zu 2 Gramm der fein geschnittenen Blätter mit kochendem Wasser übergießen. Zehn Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb gießen. Drei Tassen täglich helfen beim Schwanger werden.

Schwanger werden

Besser schwanger werden mit Frauenmantel

Frauenmantel-Tee stimuliert die Gebärmutter und reguliert den Zyklus, was das Schwanger werden fördert. Ebenfalls 2 Gramm Frauenmantel in heißem Wasser zehn Minuten ziehen und durchs Sieb laufen lassen. Bis zu zwei Tassen täglich genügen, um das natürliche Schwanger werden zu unterstützen.
Ingwer wiederum stärkt die Fortpflanzungsorgane und zögert die Menstruationsblutung hinaus. Ingwer kann u.a. als Gewürz oder Tee genossen werden.

Schwanger werden mit natürlichen Hilfsmitteln

Anzeige

Basilikum unterstützt beim schwanger werden

Wenn die  Familie Zuwachs bekommen soll, ist es wichtig, dass der Östrogenspiegel stimmt und ein Eisprung erfolgt. Und es gibt auch jede Menge Kräuter, die die Fruchtbarkeit fördern und das Schwanger werden unterstützen. Basilikum zum Beispiel wirkt stimulierend auf die Keimdrüsen und die sexuelle Lust. Als Tee getrunken kann es wahre Wunder bewirken. 25 Gramm getrocknete Blätter mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, durchs Sieben geben und über den Tag verteilt trinken.
Auch Rosmarin ist gut geeignet für Frauen, die schwanger werden wollen. Rosmarin fördert den Eisprung und hat eine ähnliche Wirkung wie Östrogen. Verwenden Sie die gleiche Tee-Rezeptur wie bei Basilikum.

Schwanger Ultraschall Frauenarzt

Eco woman Extra-Info

Erhöht Sport die Fruchtbarkeit?

Das hängt vom Pensum ab. Wer regelmäßig exzessiv Sport treibt, schwächt seinen Körper und somit verringert sich die Chance, schwanger zu werden. Außerdem kann der Hormonhaushalt durcheinandergewirbelt werden. Wer dagegen entspannt Sport treibt, regt den Stoffwechsel an und fördert einen gesunden Hormonhaushalt. Ideale Sportarten sind Yoga, Schwimmen, Walken und Pilates. Schon bis zu dreimal die Woche 30 Minuten Sport wirkt positiv.

Neugeborenes Baby

Textquellen: familienplanung-natuerlich.de, kinderwunsch.erdbeerlounge.de, Bildquelle: Thomas Pompernigg/ CC BY-SA 2.0, ©Brian Jackson, © AlexRath, ©studiomoment thinkstock, Autor: Ulrike Rensch