Förderprogramm für bessere, Energie sparende Straßenbeleuchtung

Viele deutsche Städte haben noch eine alte, energieintensive Straßenbeleuchtung. Um die Kommunen bei der Beschaffung moderner, energieeffizienter Straßenbeleuchtung zu unterstützen, stellt die Deutsche Energie-Agentur GmbH, dena, im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz ein neues Angebot bereit.

Strassenbeleuchtung verbraucht enorm viel Energie.

Alte Straßenbeleuchtungen sind oft düster und brauchen viel Strom.

Rund 570 Millionen Euro zahlen deutsche Kommunen jedes laut dem Deutscher Städte- und Gemeindebund, DStGB, Jahr für die Beleuchtung der Straßen. Durch Modernisierung und Austausch veralteter Anlagen lassen sich bei gleichzeitiger Verbesserung der Beleuchtungsqualität Stromverbrauch und -kosten deutlich senken. Mit dem "Lotsen energieeffiziente Straßenbeleuchtung" können Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen nachvollziehen, wie eine Kommune veraltete Straßenbeleuchtung erfolgreich sanieren oder austauschen kann und damit richtig Energie sparen kann. Dabei werden für alle Schritte - Ist-Analyse, Planung und Finanzierung, Ausschreibung und Vergabe sowie Wartung - umfangreiche Hintergrundinformationen, Handlungsempfehlungen und Tools angeboten.

Anzeige

Energieeinsparpotenzial für Städte enorm

Die rund 11.300 Kommunen in Deutschland wenden pro Jahr über 4 Milliarden kWh Strom - und damit 7 Prozent ihres jährlichen Stromverbrauchs - für Straßenbeleuchtung auf. Rund 40 Prozent der dafür anfallenden Stromkosten, umgerechnet rund 229 Millionen Euro, könnten nach einer Schätzung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) durch die Modernisierung veralteter Straßenbeleuchtung eingespart werden.

Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der "Lotse energieeffiziente Straßenbeleuchtung" wurde in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband der Elektroindustrie, dem Forum Contracting sowie dem DStGB erarbeitet und wird unterstützt durch die KfW Bankengruppe.

Weitere Informationen zum Thema energieeffiziente Straßenbeleuchtung erhalten Sie unter www.energieeffizienz-im-service.de

Quelle: dena


{jcomments on}