1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › DIY
Ostereier selbst bemalen
Färbetechnik

Ostereier selber färben: Tolle Deko leicht gemacht

Ostereier sind einfach ein Muss für jede Osterdekoration. Schön und einfach bemalt, sind Hühnereier ein toller Hingucker in einer bunt-fröhlichen Dekoration. Aber auch Gänseeier sind geeignet und gemischt mit den lustig getupften Wachteleier entsteht eine individuelle, schnell gezauberte und vor allem selbstgemachte Osterdekoration. Ostereier-Färbetechniken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den weißen Eiern ein schön buntes Äußeres zu verleihen. Grundsätzlich geht das mit den klassischen Eierfarben – lebensmittelecht! – oder mit Wasserfarben. Letztere sind ebenfalls lebensmittelecht und völlig unbedenklich. Schließlich können Sie aus Kaffee, Tee oder anderen Lebensmitteln natürliche Farben herstellen. Unsere Tipps am Ende des Textes. Nachhaltigleben.de hat drei klassische Techniken ausgesucht, die Ostereiern als Osterdekoration ein tolles Aussehen verleihen.

Ostereier färben mit der Negativtechnik

Die Negativtechnik ist so einfach wie dekorativ. Man benötigt ein paar interessant gemusterte Blätter, einen Nylonstrumpf, Essig, Wasser und Eierfarben. Um die Ostereier in der Negativtechnik zu färben, wird Wasser, Essig und die Ostereier-Farbe gemischt. Auf die ausgeblasenen Eier die Blätter legen und in dem Nylonstrumpf diese eng an der Eierschale fixieren. Die Eier nun 4 – 6 Minuten in den Färbesud geben. Fertig.

Ostereier selbst bemalen

Die Grundmaterialien für sebstgefärbte Ostereier: Farben und Hühner- oder Gänseeier. Foto: (c) Fotolia

Ostereier gefärbt mit der Batiktechnik

Hierfür ist ein Ständer mit Schaschlikspießen ideal. Die ausgeblasenen Ostereier so aufgestellt, kann man Freihand gestalten. Für die Batiktechnik werden Zitronensaft, Wattestäbchen oder feine Pinsel und Eierfarben benötigt (siehe Negativtechnik). Mit dem Zitronensaft bei der Batiktechnik Linien, Punkte oder andere Muster aufmalen und trocknen lassen. Dann in das Färbebad für ein paar Minuten geben. Die mit Zitronensaft bestrichenen Stellen bleiben dann farblos und ergeben das gewünschte Muster.

Mit der Marmortechnik Ostereier färben

Hier wird das Ei in der Wunschfarbe gefärbt und anschließend mit einer weiteren, kontrastierenden Farbe Kleckse aufgetragen. Dies kann eine dick angerührte Wasserfarbe sein. Diesen Klecks für die Marmortechnik in alle Richtungen auseinanderziehen. Mit etwas Geschick entsteht so ein Osterei in Marmortechnik.

Anzeige

Natürliche Farben für Ostereier und weitere Tipps

  • Auch die Natur hält zahlreiche Farben bereit. Rote Beete oder Malventee ergeben Rottöne, Petersilien- oder Spinatsud färben Ostereier grün oder ausgekochte Zwiebelschalen ergeben ein zartes braun und Heidelbeersaft macht die selbstgefärbten Ostereier bläulich.
  • Natürliche Farben sind zwar meist nicht so intensiv in der Färbung, dafür definitiv Allergiker geeignet und nachhaltig. Wie der ostereier-Färbesud im Einzelnen hergestellt wird, lesen Sie hier.
  • Gewusst? Mit einem Stumpen einer weißen Kerze eingerieben oder mit einem Stück Speckschwarte erhalten die Ostereier einen schönen, nachhaltigen Glanz.
  • Gerade zum Ausblasen sind Bio- und Freilandeier viel besser geeignet, weil deren Schale dicker ist. Übrigens: Auch Wachtel- oder andere, gemusterte Eier eignen sich zum Einfärben.
  • Aufgehängt werden die gefärbten Ostereier Eier mit einem Stückchen Holz und einer Schnur der Wahl.
  • Dekoriert werden können die Eier in einem selbst gebundenen Kranz aus Reisig (siehe Foto), auf einem alten Silber- oder Porzellanteller, etwas dekoriert mit Moos.
  • Ein weiterer Basteltipp für Ostern: Filzeier – einfach und schick selbst gebastelt. Und zum Osterbrunch empfiehlt Nachhaltigleben.de diese Gerichte.
Filzeier3 500

Wer etwas Talent mitbringt, kann ein tolles Blütenfinish auf den selbstgefärbten Ostereiern auftragen. Foto: (c) Fotolia

Ostereier selbst bemalen ist nachhaltig.

Ein schickes Band nach Wahl darum geklebt... Foto: (c) Fotolia

Ostereier selbst bemalen ist nachhaltig.

... ist genauso schön für die selbstgefärbten Ostereier wie das simple Präsentieren in einem Reisigzweig-Kranz. Foto: (c) Fotolia


Text: Jürgen Rösemeier, Bild: Depositphotos/Jagd-cz