1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Haustiere
Hund mit Futternapf
Hundefutter ohne Fleisch

Auch Hunde können sich vegetarisch gut ernähren

Zeit, mit einem weit verbreiteten Klischee aufzuräumen: Der Wolf im Hundepelz! In den Jahrhunderten, die der Hund nun schon mit den Menschen lebt, hat er sich nämlich nicht nur in Sachen Aussehen verändert – die heutigen Fellnasen haben außerdem die Fähigkeit, problemlos pflanzliche Nahrung zu verwerten. Das heißt: Der Hund kann alle für ihn wichtigen Nährstoffe auch aus nicht fleischlichen Quellen beziehen. Und genau hier setzt ein Unternehmen mit seinem Hundetrockenfutter an!

Anzeige

Vegetarisches Hundetrockenfutter für mehr Nachhaltigkeit

Zusammen mit Ernährungswissenschaftlern hat Green Petfood zwei Sorten vegetarisches Hundetrockenfutter nach internationalen Nährstoffvorgaben konzipiert, damit die Vierbeiner rundum mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden. VeggieDog ist ein vollwertiges Hundefutter, das ganz auf Fleisch verzichtet – und trotzdem bekömmlich und schmackhaft ist.

Anzeige

Und es kann noch mehr: So eignet es sich als fleischloses Trockenfutter auch wunderbar für allergische Problemfellchen, die auf die Proteine im Fleisch reagieren. Gleichzeitig tut jeder Hundebesitzer damit etwas Gutes für die Umwelt und macht die Welt Tag für Tag ein bisschen grüner – denn das vegetarische Hundefutter ist klimapositiv und tierfreundlich.

Vegetarisch, knusprig und nachhaltig!

Green Petfood hat direkt bei den Vierbeinern nachgefragt. Stellvertretend für alle VeggieDogs da draußen plaudern die fünfjährige Tierschutzhündin Lana und ihre Tochter Nori (@lani_the_banani) aus dem Futtersäckchen.

Hunde Lana und Nori

Warum und seit wann landet VeggieDog bei Euch im Napf?

Lana: Ich esse VeggieDog schon länger und möchte nicht mehr darauf verzichten. Nori und ich mögen absolut gerne den Crunch, den Geruch und natürlich den Geschmack jeder einzelnen Krokette.
Nori: Ich habe vorher FarmDog gefuttert, aber bin dann ebenfalls auf VeggieDog umgestiegen. Das Fleisch vermisse ich ganz und gar nicht. Und topfit sind wir auch – das zeige ich meinem Zweibeiner am liebsten beim Frisbee-Spielen!

Anzeige

Würdet Ihr uns weiterempfehlen?

Veggie Dog

Vegetarisches Hundefutter von Green Petfood

Lana & Nori: Also wir geben euch 10/10 Pfoten. Draußen machen wir unsere Hundefreunde immer mit unserem VeggieDog eifersüchtig. Dazu braucht es gar kein Fleisch!

VeggieDog ist nicht nur vegetarisch und schmackhaft, sondern auch klimapositiv. Wie steht Ihr zum Thema Nachhaltigkeit?

Lana: Ich finde Nachhaltigkeit super. Deswegen esse ich auch alles auf, was die Menschen auf der Straße liegen lassen.
Nori: Ich höre oft meinen Zweibeiner darüber sprechen. Er sagt: „Nachhaltigkeit ist mir für mich und für meine Hunde wichtig. Denn auch als Hundebesitzer gibt es einige Stellen, an denen man darauf achten kann. VeggieDog finden wir nicht nur toll, weil es super verträglich ist und alle wichtigen Nährstoffe bietet, sondern weil es auch noch nachhaltig und regionalorientiert ist. So wird jede Napffüllung zur guten Tat für unsere Umwelt!“

Weitere Infos zum vegetarischen Hundefutter sowie Bestellmöglichkeiten gibt es auf www.green-petfood.de.

Quelle: foodforplanet GmbH & Co. KG, Bilder: Depositphotos/Chalabala; foodforplanet GmbH & Co. KG, Text: red